Nadelmuseum und Haarnadelfabrikation

Die Nadelherstellung ist einer der früher bedeutendsten Produktionsbereiche der städtischen Wirtschaftsgeschichte. Im Schaubetrieb erleben Besucher den industriellen Produktionsprozess hautnah mit. Zischende Hitze und herber Kohlerauch erfüllen die Gelbgießerei, wenn dort glutflüssiges Messing in die vorbereiteten Sandformen fließt.

Die Haarnadelfabrik führt vor, wie aus einer Rolle Draht durch Richten, Entgraten, Bläuen, Umschlagen und Wellen Haar- und Zopfnadeln werden. Hier befindet sich der voll funktionsfähige Maschinenpark der von 1881 bis 1966 in Iserlohn ansässigen Haarnadelfabrik Hermann Moritz & Söhne.

Das Nadelmuseum zeigt den industriellen Produktionsablauf der Nadelherstellung und beherbergt eine Vielzahl von Artikeln aus dem Nadlergewerbe. Die im Nadelmuseum ausgestellte Nadelstampf- und Lochmaschine wurde in Iserlohn erfunden und war noch bis vor wenigen Jahren in der industriellen Nadelproduktion im Einsatz. Kinder suchen bei Themenführungen "Die Nadel im Heuhaufen" oder setzen "Iserlohn unter Dampf" und staunen darüber, wie anders ihre Altersgenossen im 19. Jahrhundert gelebt haben.

Nadelmuseum und Haarnadelfabrikation können während der Öffnungszeiten ohne Führung besichtigt werden. Führungen für (Kinder-)Gruppen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar.

Termine für öffentliche Führungen durch die Historische Fabrikanlage und die Museen:

  • Mittwoch, 9. Oktober 2019, 16 Uhr
  • Donnerstag, 21. November 14 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten unter: museum@iserlohn.de, Tel. 02371/217-1961 und -1963

Vom 18. November 2019 bis zum 26. Februar 2020 bleiben die Museen in Barendorf geschlossen.

Die Gelbgießerei ist nur während einer Gießvorführung geöffnet. Derzeit ist sie wegen notwendiger Sanierungen noch bis Jahresende geschlossen.

Das Bild zeigt das Logo der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf

Baarstraße 220 - 226
58636 Iserlohn
Tel. 02371/217-1960 bis -1964
Fax 02371/217-1965
museum(at)iserlohn.de

Öffnungszeiten:
Donnerstags 14.00 - 18.00 Uhr
Freitags 14.00 - 16.00 Uhr
Samstags/Sonntags 11.00 - 13.00 Uhr
und 14.00 - 16.00 Uhr