Logo der Musikschule Iserlohn


Herzlich willkommen auf der Homepage der Musikschule der Stadt Iserlohn!

Das Bild zeigt das Programm 2019
Das Bild zeigt Jochen Köhnke, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer.
Jochen Köhnke, Paul Breidenstein und Adrian Ebmeyer (v.l.)

Veranstaltungsprogramm 2019

„Gleich mehrere runde Jahrestage und besondere Anlässe gibt es im neuen Jahr für unsere Musikschule zu feiern“, freute sich Jochen Köhnke, Kultur-Ressortleiter der Stadt Iserlohn, bei der Vorstellung des Veranstaltungsprogramms für 2019 zusammen mit Musikschulleiter Paul Breidenstein und Veranstaltungsmanager Adrian Ebmeyer: „20 Jahre Big Band sind uns eine „GALA im GOLSAAL“ der Schauburg wert und Laura Flanz wird mit ihrer Band mit „MELTING POT Music“ bestimmt begeistern!“.

50 Jahre Musikschule in Letmathe gilt es ebenfalls zu feiern und dies nach dem Umzug gleichzeitig auch zur Einweihung der neuen Zweigstelle in der Trillingschen Villa (Von-der-Kuhlen-Straße 14), die in der Musikschule schon jetzt liebevoll als „TriVi“ bezeichnet wird, wie Breidenstein schmunzelnd zugab: „Nicht wirklich in Anlehnung an die „Elphi“ in Hamburg, aber wir freuen uns schon riesig!“. Im Juni wird dort an sechs Tagen acht Mal mit Konzerten und lockeren Events wie „I Got Music – You Got Fingerfood“ das Letmather Jubiläum gewürdigt, auch mit Gästen und bei Freunden aus fünf Jahrzehnten, so zum Beispiel im Gewölbekeller von Haus Letmathe, in der Friedenskirche und im Gymnasium Letmathe sowie mit Musikfreunden aus Ungarn (30 Jahre Partnerschaft mit Nyíregyháza).

Acht Iserlohner Kammerkonzerte im neuen Jahr, fast ausschließlich von Künstlern gestaltet, die auch an der Musikschule unterrichten, werden daher auch teilweise im Konzertsaal der neuen Zweigstelle in Letmathe erklingen. Mit den Auftritten von Orchester, Streicher- und Bläsergruppen, den Konzerten aller instrumentalen Fachbereiche, weihnachtlichen Aufführungen, den Wertungsspielen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und den „Internationalen Herbsttagen für Musik“ enthält das neue Veranstaltungsprogramm die wichtigsten der insgesamt rund zweihundert musikalischen Veranstaltungen, die die Musikschule pro Jahr insgesamt auf die Beine stellt. Dies sei in diesem Umfang und dieser hervorragenden Qualität auch nur möglich dank der anhaltenden und großzügigen Unterstützung durch den Freundeskreis der Musikschule, wie Köhnke betonte.

Den Programmflyer erhalten Sie in der Musikschule Iserlohn und Letmathe und zahlreichen öffentlichen Einrichtungen oder hier als Download.

Sayaka Schmuck und Andreas Hering
Sayaka Schmuck und Andreas Hering

1. Iserlohner Kammerkonzert 2019 in der Musikschule: „Von Klassik bis Jazz“

Am Sonntag, 20. Januar, um 11 Uhr wird der stellvertretende Bürgermeister Karsten Meininghaus die diesjährige Reihe der Iserlohner Kammerkonzerte eröffnen. Die Musikschule Iserlohn lädt dazu alle Interessierten herzlich ein in ihren Konzertsaal an der Gartenstraße 39.

„Von Klassik bis Jazz“ als Konzerttitel beschreibt den großen Bogen, den die Künstler musikalisch spannen werden: die Klarinettistin Sayaka Schmuck und der bekannte Iserlohner Pianist Andreas Hering spielen die hochromantische Klarinettensonate von Johannes Brahms, das berühmte Adagio aus dem Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart und die „reflets dans l‘eau“ (Spiegelungen im Wasser) des französischen Impressionisten Claude Debussy. Der weniger bekannte Komponist Robert Clerisse machte sich einen Namen als Gründer des ersten Luftwaffen-Musikkorps der französischen Armee und wirkte später als Leiter der Stadtmusik in Sion. Seine „Promenade“ für Klarinette und Klavier dient salonmusikartig als verspieltes, tänzerisches Eingangsstück; die drei fulminanten „Préludes“ von George Gershwin bilden den Abschluss.

Sayaka Schmuck ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe und war unter anderem Soloklarinettistin im Gewandhausorchester Leipzig, Andreas Hering ist ebenfalls Wettbewerbsgewinner, hat mehrere CDs und Rundfunkaufnahmen veröffentlicht, ist Gast großer Musikfestivals und neben seiner Tätigkeit an der Iserlohner Musikschule auch Dozent der Musikhochschule Leipzig.

Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro (er­mäßigt fünf Euro) gibt es nur an der Tageskasse. Nach dem etwa einstündigen Konzert sind Interessierte bei Saft und Sekt zum Gespräch mit den Künstlern herzlich eingeladen.

Das Bild zeigt ein Kind im Instrumentenkarussell
Ein Kind im "Instrumentenkarussell"

"Kids an die Instrumente!" - "Instrumentenkarussell" der Musikschule ab Fr., 11. Januar

“Musikinstrumente machen Spaß!” Jetzt heißt es wieder “Kids an die Instrumente!”, denn die Musikschule Iserlohn bietet ab Freitag, 11. Januar, für alle Kinder von 6 bis 9 Jahren das neue “Instrumentenkarussell” an. Kurzentschlossene kommen einfach zum ersten Unterrichtstermin!

Weitere Informationen finden Sie HIER und unter "Unterrichtsangebote"

Das Bild zeigt Frau Corneli mit zwei Kindern im Kurs "Musikgarten"
Musik entdecken im "Musikgarten"

"Musikgarten" - Neue Kurse ab 7. Januar

Jetzt noch schnell anmelden!

Nach den Weihnachtsferien (ab Montag, 7. Januar 2019) starten wieder neue Kurse "Musikgarten" für Kinder zwischen 18 Monaten und etwa 3 1/2 Jahren mit erwachsener Begleitperson. Hier geht es um Rhythmus- und Echospiele, kleine Tänze, Instrumente, viel Bewegung, Lieder und andere musikalische Erfahrungen. Weitere Informationen erhalten Sie HIER und unter "Unterrichtsangebote".

Das Bild zeigt Kinder in der Musikkäfergruppe
Krabbelkinder sind im Kurs "Musikkäfer gut aufgehoben!

"Musik-Käfer" - Neue Kurse für Krabbelkinder ab 7. Januar

Jetzt noch schnell anmelden!

In den neuen "Musik-Käfer"-Kursen treffen sich ab Mo., 7. Januar, Krabbelkinder zwischen 8 und 18 Monaten gemeinsam mit einer erwachsenen Begleitperson ("Eltern-Kind-Kurs") einmal pro Woche für die Dauer von 50 Minuten zur gemeinsamen Beschäftigung mit Liedern, Kniereitern und Reimen, kleinen Instrumenten, Fingerspielen und   Bewegungsspielen.
Weitere Informationen finden Sie HIER und unter "Unterrichtsangebote".