Festliches Abschlusskonzert

Matthias Höfs
Matthias Höfs
Das Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn bei der gemeinsamen Aufführung von Verdis "Nabucco"-Ouvertüre mit dem Philharmonischen Orchester Hagen unter Leitung von GMD Florian Ludwig Florian beim Abschlusskonzert am 16.10.20111.
Das Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn bei der gemeinsamen Aufführung von Verdis "Nabucco"-Ouvertüre mit dem Philharmonischen Orchester Hagen unter Leitung von GMD Florian Ludwig Florian beim Abschlusskonzert am 16.10.2011.

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11.00 Uhr, Parktheater Iserlohn 

Matthias Höfs - Trompete
Tillmann Höfs - Horn
Philharmonisches Orchester Hagen
Leitung: GMD Joseph Trafton
Außerdem: Das Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn (1 Programmpunkt)

Höhepunkt der klassischen Musik in Iserlohn ist jedes Jahr das "Festliche Abschlusskonzert" der "Internationalen Herbsttage für Musik". Matthias Höfs spielt zusammen mit seinem Sohn Tillmann Höfs die Uraufführung von Wolf Kerscheks "Die Vier Elemente" (Konzert für Horn, Trompete und Orchester.

Das Festival hat stets auch ein großes pädagogisches Anliegen, deshalb ist auch das Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn in das Abschlusskonzert integriert: Für einen Programmpunkt dürfen die etwa 60 Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren beim Festlichen Abschlusskonzert unter Leitung des Hagener GMD Joseph Trafton den Solisten Matthias Höfs begleiten.

Das Programm im Einzelnen:

  • J. Haydn: Konzert für Trompete und Orchester, Es-Dur Hob. VIIe:1
  • F. Schubert: Sinfonie h-Moll "Die Unvollendete"

       -   Pause   -

  • J. N. Hummel: Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur, 1. Satz (mit dem Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn)
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum"

    Wolf Kerschek: "Die vier Elemente" (Konzert für Horn, Trompete und Orchester)

Das Bild zeigt das Logo der "Herbsttage für Musik"