Das Bild zeigt das Logo der Parktheater-Spielzeit

Bitte genießen!

Wir präsentieren Ihnen unvergessliche und hochkarätige Veranstaltungen im außergewöhnlichen Ambiente!

In Kürze auf dem Spielplan

Bitte für weitere Informationen und Online-Tickets auf das Bild klicken.

Aktuelles

Entdecken Sie unsere Schnupperabos...

Highlights in der Spielzeit "good vibrations" 2018-2019

Entdecken Sie gefühlvolle Musicals...

© Martin-Drese
© Martin-Drese

Die Brücken am Fluss
Samstag, 17. November 2018, 20 Uhr

Musical nach dem gleichnamigen Erfolgsroman „The Bridges of Madison County“ von Robert James Waller, bekannt durch die Verfilmung mit Meryl Streep und Clint Eastwood
Heartmade Productions / Euro-Studio Landgraf

2014 ausgezeichnet mit 2 Tony Awards (Beste Originalkomposition, Beste Orchestrierung), 2 Drama Desk Awards (Herausragende Musik, Herausragende Orchestrierung), 1 Outer Critics Circle Award (Herausragende Neukomposition)

Der Fotograf Robert Kincaid ist 1965 für eine Fotoreportage des Magazins National Geographic unterwegs, um die überdachten Brücken von Madison County im US-Bundestaat Iowa zu fotografieren. Auf der Suche nach einer dieser Brücken trifft er auf Francesca Johnson. Die verheiratete Farmersfrau lebt seit vielen Jahren mit ihrem Mann Bud und den beiden fast erwachsenen Kindern in Iowa. Zurzeit ist sie allerdings allein zu Hause, da ihre Familie für vier Tage zu einer Landwirtschaftsausstellung gefahren ist. Aus dem zufälligen Treffen zweier Menschen wird eine schicksalhafte Begegnung, denn vom ersten Augenblick an besteht zwischen Francesca und Robert eine ganz besondere Magie. In Francesca weckt Robert längt begraben geglaubte Sehnsüchte und Wünsche. Und auch Robert ist von der klugen und leidenschaftlichen Francesca fasziniert. Für beide ist es die große Liebe. Soll Francesca also für Robert ihr geruhsames, kleines Leben mit Mann und Kindern hinter sich lassen und fortan mit dem unabhängigen Fotografen durch die Welt reisen? Eine schwere Entscheidung…

Jason Robert Brown schrieb für die Musicaladaption eine Musik, die atemberaubend gefühlvolle Melodien mit großen, fast schon opernhaften Momenten verbindet. Pulitzerpreisträgerin Marsha Brown
adaptierte den Roman geschickt für die Musicalbühne und ergänzte die Handlung um Francesca und Robert durch interessante Nebenfiguren. Heraus kommt ein romantisches Musical über die ganz große Liebe, die das Leben zweier Menschen für immer verändert.

Pressestimme:
„Berührendes Schauspiel, tolle Stimmen und große Spielfreude. Eine feinfühlige Inszenierung von Heartmade Productions. ‚Die Brücken am Fluss‘ ist ein musikalisches Kleinod.“ Musicals.de

Hier Tickets online kaufen

© Gio Loewe

Stille Nacht
Dienstag, 18. Dezember 2018, 20 Uhr

Ein Lied geht um die Welt
1818-2018 - 200 Jahre „Stille Nacht!“
Die Geschichte eines kleinen Weihnachtswunders

Musical mit sechs Darstellern und sechs Live-Musikern
Text von Claus J. Frankl, Musik von Thomas E. Killinger
Euro-Studio Landgraf

Welches Weihnachtslied ist in über 300 Sprachen und Dialekte übersetzt, seit 2011 UNESCO-Kulturerbe und brachte im 1. Weltkrieg sogar Waffen zum Schweigen? Antwort: das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht!“, dessen Geburtsstunde sich 2018 zum 200. Mal jährt. Der unterhaltsame Abend mit viel Musik und alpenländischem Flair erzählt die Geschichte des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt: von der Textdichtung des Hilfspfarrers Joseph Mohr und der Vertonung durch den Dorfschullehrer Franz Xaver Gruber bis zu den musizierenden Menschen, die es populär machten und seinen Siegeszug um die Welt erst ermöglichten. Während eine Familie an einem verschneiten Winterabend in ihrer Wohnstube sitzt, musiziert und sich die Geschichte dieses „ewigen Liedes“ erzählt, erwachen historische Personen zu neuem Leben: die beiden Schöpfer des Liedes, der mit dem unkonventionellen Verhalten seines Hilfspfarrers Mohr nicht einverstandene gestrenge Pfarrer Nöstler, aber auch der Orgelbauer Karl Mauracher und die Tiroler Familie Strasser, die das Lied in die Welt trugen. Neben „Stille Nacht“ erklingen viele andere alpenländische Weihnachtsweisen und eingängige Musical Melodien.

Vor 200 Jahren wurde das weltweit wohl beliebteste Weihnachtslied zum allerersten Mal gesungen – und zwar von zwei Männerstimmen mit einfacher Gitarrenbegleitung in der Heiligen Nacht 1818 in Oberndorf bei Salzburg, nahe der bayerischen Grenze. Die von Tenor Placido Domingo zu Recht als „Friedenslied“ bezeichnete Weise „Stille Nacht, heilige Nacht!“ entstand nach den Napoleonischen Kriegen in einer schweren Zeit – geprägt von Armut und Orientierungslosigkeit infolge willkürlich gezogener neuer Grenzen. So war es auch im Salzburger Land auf beiden Seiten der Salzach. Umso erstaunlicher ist die Erfolgsgeschichte dieses aus der Not geborenen kleinen Weihnachtswunders!

Hier Tickets online buchen

Wir empfehlen Ihnen

Großstadt-Events in Iserlohn

Die Abonnenten des Iserlohner Parktheaters wissen es längst: Auf der Waldstadt-Bühne steht Hochkarätiges in Serie auf dem Programm. Und so ist auch in der neuen Parktheater-Spielzeit “good vibrations” 2018-2019 ein Highlight nach dem nächsten im Angebot. Nach Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Mannheim kommt Iserlohn. Hier ist das absolut nicht überraschend. Denn ein excellenter Ruf weit über die Stadtgrenzen hinaus, ein besonderes Ambiente und ein leidenschaftliches Team machen das Haus einzigartig. Und das ist es, was man braucht, um außergewöhnliche kulturelle Live-Erlebnisse in die Region zu holen!

Der Vorverkauf für das vielfältige Programm mit großen Namen und großen Stücken hat bereits begonnen. Und der Spielplan liest sich wie das Kulturangebot einer Großstadt: Tom Gaebel, Rock the Ballet, Breakin’ Mozart, Konstantin Wecker, Mummenschanz, Herman van Veen, TAO – Die Kunst des Trommelns, Ben Becker, Götz Alsmann & Band mit „... in Rom“, Torsten Sträter, Jochen Malmsheimer, Bernd Stelter, Gerburg Jahnke und Gäste, Suzanne von Borsody, Bastian Sick, Heiner Lauterbach, Martin Rütter, Wilfried Schmickler, Footloose - Das Tanzmusical, Moving Shadows, The King Singers, Canadian Brass, Giora Feidman, King of Swing Orchestra, Concerto SCHERZcetto - Comedy trifft Klassik, Sebastian Pufpaff, Storno - Die Sonderinventur und die Fly Dance Company - The Gentleman of Hip Hop…

Hier finden Sie unseren aktuellen Großstadt-Events-Flyer. Viel Spaß beim Aussuchen!

Unsere aktuelle Ausstellung

"Gloger & Schroll - Malerei & Skulpturen"

Vernissage: Sonntag, 16. September 2018, 11 Uhr
Ausstellungszeitraum: 16. September 2018 bis 18. September 2018
Parktheater Iserlohn
Eintritt frei!

Bei der Ausstellungseröffnung führt Andreas Thiemann, Kulturredakteur, in das Oeuvre beider Künstler ein und der Saxophonist Siegfried Hiltmann sorgt für einen individuellen musikalischen Rahmen. 

Als bildender Künstler arbeitet der 1954 in Heepen geborene Hartmut F. K. Gloger anfangs im graphisch-zeichnerischen Bereich, später folgten Landschaften und Abstraktionen. Seine heutige Bildsprache ist von Mythologie, Religion, Geschichte und Literatur beeinflußt. Gern nutzt er unterschiedliche Techniken um die Bandbreite seines Ausdrucks zu variieren. Mit den Kupfer-Kaltnadel-Radierungen erschließt er seit 1998 das Oberthema „MinoTaurus“, Mythologie und Sage aus der Kulturgeschichte Kretas, in einem Spannungsfeld zwischen Jungfrau und Stier. Die freie Ausdrucksweise der spontanen Malerei lebt er durch die Verwendung von Mischtechniken aus. In der Ausstellung im Parktheater Iserlohn zeigt Hartmut F. K. Gloger Malerei, Radierungen und Zeichnungen der letzten 20 Jahre seines Schaffens.

Seit mehr als 25 Jahren bereichert die Hagener Holzbildhauerin Waltraud Schroll die südwestwestfälische Kunstszene mit ihren Arbeiten. Vielleicht umschreibt der Begriff „nature artist“ die Künstlerin und ihr Schaffen im Wortsinn besonders präzise. Waltraud Schroll geht es um die Natur und um die kreative Auseinandersetzung mit ihr. Heimische Hölzer sind das Ausgangsmaterial ihrer Arbeit. Ihr Ziel ist die Übersetzung des Natürlichen in die Ästhetik des Kunstvollen. Dieser Weg erscheint dem Betrachter ihrer Arbeiten so fließend, so konsequent und folgerichtig, als habe das ursprüngliche Holz förmlich auf diese seine Wandlung nur gewartet. Auf der Suche nach neuen künstlerischen Ufern und kreativen Herausforderungen hat sich Waltraud Schroll in der jüngsten Zeit auch wieder dem zweidimensionalen Arbeiten zugewandt. Es bleibt das Holz als prägender Bestandteil, hier aber nur als hauchdünne Schicht in eine erweiterte Bild-Ornamentik. In der Ausstellung im Parktheater Iserlohn zeigt Waltraut Schroll unterschiedliche Skulpturen verschiedener Serien.

Das Bild zeigt das Logo des Parktheaters Iserlohn

Alexanderhöhe 3
58644 Iserlohn


Vorverkauf/Informationen:

  • Stadtinformation Iserlohn
    Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn
    Tel: 02371 / 217-1819
    Öffnungszeiten:
    Mo-Mi und Fr 10-17 Uhr
    Do 10-18 Uhr
    Sa 10-13 Uhr
  • Kasse Parktheater
    Alexanderhöhe 3 / Anfahrt über Südstraße
    Tel: 02371 / 217-1819
    Öffnungszeiten:
    Die Kasse im Parktheater öffnet am Veranstaltungstag jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Anfahrtsbeschreibung
Saalplan
AGB und Datenschutzerklärung

Newsletter

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten in unregelmäßigen Abständen Informationen aus dem Kulturbüro und Parktheater Iserlohn.
Hier anmelden!

Grafin Theater ist Bildung

Service für Ihre Gesundheit

v.l.n.r: Andreas Hickel, Systemberater Steripower und Johannes Josef Jostmann

Wir möchten, dass Sie gesund bleiben und Ihren nächsten den Besuch im Parktheater Iserlohn genießen können. Dank der Kooperation mit der Firma Steripower können wir einen Hygiene-Beitrag dazu leisten und Ihnen berührungslose Händedesinfektionsgeräte anbieten. Mit dem Steripower®, dem weltweit patentierten, berührungslosen Händedesinfektionsgerät wird Ihnen der Umgang mit der Händedesinfektion so komfortabel wie nur eben möglich gemacht.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo.

 

Hörgeschädigte genießen dank eines Verstärkungssystems (induktive Höranlage) akustische Qualität und ungetrübten Hörgenuss im Großen Haus des Parktheaters Iserlohn. Dazu können an der Hauptgarderobe gegen ein Pfand Induktionsschleifen mit regelbarem Verstärker entliehen werden.

Gäste, die gerne etwas lauter hören möchten, können ebenfalls im Großen Haus des Parktheaters Iserlohn in einen optimierten Hörgenuss kommen. An der Hauptgarderobe stehen dazu regelbare Kopfhörer zur Verfügung.

Besonderer Dank gilt Hesselbach Hörakustik und dem Beirat für Menschen mit Berhinderungen für die Bereitstellung des Verstärkungssystems.

Das Parktheater Iserlohn ist Mitglied der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen.
Mitglied kulturPARTNERnrw e. V.
Das Bild zeigt das Logo des Hörfunk-Senders WDR 3
Kulturpartner des Parktheaters Iserlohn
Willkommen in Südwestfalen!

Bitte klicken Sie auf den Button für den Download des Gesamtspielplans good vibrations 2018/2019.

Bitte klicken Sie auf den Button für den Download des Abospielplans good vibrations 2018/2019.

Bitte klicken Sie auf den Button für den Download des Kindertheaterprogramms "Dies und das und noch etwas"
good vibrations 2018/2019

Bitte klicken Sie auf den Button für den Download des Jugendtheaterprogramms "Echt krass! Theater4You"
good vibrations 2018/2019

Bitte klicken Sie auf den Button für das neue Programm der Reihe "STARKE WORTE"
"good vibrations 2018/19".

Bitte klicken Sie auf das Logo für weitere Programminformationen.

Veranstalter: HerrEvent, Iserlohn
In Kooperation mit:

Bitte klicken Sie auf das Logo für weitere Programminformationen.