Abo Schauspiel - Spielzeit 2020/2021

Präsidenten-Suite - abgesagt -

Button - Veranstaltung findet nicht statt

Ein modernes Märchen von John T. Binkley
Mit Mona Seefried, Andreas Hoppe, Sven Walser, Johanna Griebel, Florence Adjidome
Regie: Guntbert Warns
Renaissance-Theater Berlin

Im Zeichen der #MeToo-Debatte thematisiert John T. Binkleys hochaktuelles Stück die Strukturen sexualisierten Machtmissbrauchs.

Richard Chataigne, weltbekannter Wissenschaftler und französischer Spitzenpolitiker, sieht sich brisanten Anschuldigungen ausgesetzt: Er soll in einem New Yorker Luxushotel Naomi St. Cloud, ein schwarzes Zimmermädchen, vergewaltigt haben. Chataigne behauptet, alles sei einvernehmlich geschehen. St. Cloud berichtet jedoch brutale Details. Für die Medien ist die Affäre ein gefundenes Fressen. Chataignes vermögende Ehefrau, vom Seitensprung ihres Mannes weder überrascht, noch sonderlich beeindruckt, heuert Top-Anwalt Jordan Pershing an. Einziges Ziel: Die ganze Angelegenheit muss so schnell wie möglich beendet werden, zum Wohle der Karriere ihres Mannes. Pershing ruft eine Kampagne ins Leben, die St. Cloud nachhaltig diskreditieren und für ein Schweigeabkommen gefügig machen soll. Nach und nach zeigt das schmutzige Spiel seine Wirkung. Doch Elizabeth Granger, die junge Anwältin des Opfers, hat noch ein As im Ärmel.

Der amerikanische Autor John T. Binkley beleuchtet in „Präsidenten-Suite“ die Mechanismen von Einschüchterung und Korruption. Geschickt lässt er zunächst offen, was sich wirklich zugetragen hat, und zeigt ein über Jahrzehnte erprobtes, erschreckend effektives System von  Machtmissbrauch. Die Mächtigen, die sich für unantastbar halten, bemerken dabei nicht, dass sich immer mehr couragierte Frauen gegen ihre Entwürdigung wehren. Doch alles und jeder hat seinen Preis.

Pressestimme:
„John T. Binkleys Drama ‚Präsidenten-Suite‘ kann man sich nicht eine Sekunde entziehen. Durch das intensive Spiel der Schauspieler entwickelt sich rasch eine Sogwirkung. Die starke Inszenierung zeigt, wie wichtig die ‚MeToo‘-Debatte auch in Zukunft sein wird.“
Berliner Morgenpost

Mit freundlicher Unterstützung der Schokoladenmanufaktur Sauerland.

Kostenlose Einführung mit Gunther Kingreen.
Die Einführungsveranstaltungen finden vorübergehend zum Vorstellungsbeginn auf der Bühne statt.

Weitere Informationen: http://www.parktheater-iserlohn.de

Termine

  • 23.01.21 20:00 Uhr

Alexanderhöhe 3
58644 Iserlohn

Abo-Büro des Parktheaters Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn
T: 02371/ 2 17 19 17
kulturbuero@iserlohn.de

Die Abonnements für die neue Spielzeit 2020/2021 können ab sofort gebucht werden.

Nachfolgende Informationen helfen Ihnen weiter (PDF-Dokumente):

Bitte wenden Sie sich für alle weiteren Fragen direkt an unser Abo-Büro.

Vorverkauf/Informationen:

  • Stadtinformation Iserlohn
    Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn
    Tel: 02371 / 217-1819

    Achtung: Die Stadtinformation ist für persönliche Besuche bis zum 10. Januar geschlossen.
    Eine telefonische Bestellung ist während der derzeitigen Öffnungszeiten weiterhin möglich.

    Mo-Fr 10-15 Uhr
  • Kasse Parktheater
    Alexanderhöhe 3 / Anfahrt über Südstraße
    Tel: 02371 / 217-1819
    Die Kasse im Parktheater ist wegen der Schließung des Parktheaters derzeit nicht geöffnet.

Anfahrtsbeschreibung
Saalplan
AGB und Datenschutzerklärung

Neu: Ihr elektronischer Parktheater-Kalender!

Ab sofort stellen wir Ihnen alle Termine Ihres Abonnements für Ihr iPhone/iPad/iCal (iOS, MacOS), Android Smartphone, Tablet und/oder Ihren Outlook- oder Google-Kalender zur Verfügung.

Unser kostenfreies Kalender-Abonnement enthält alle Veranstaltungen Ihres Abonnements, fortwährend für Ihr Endgerät aktualisiert. Aktualisierungen der Kalender werden automatisch an Ihr Endgerät gesendet, wenn Sie mit dem Internet verbunden sind.

Die angebotenen Kalender sind selbstverständlich gratis und ohne Folgekosten. Sie können in Ihrem Gerät das Kalender-Abonnement jederzeit einfach löschen.

Bitte wenden Sie sich für alle weiteren Fragen oder bei Problemen an:

Lara Korbeslühr
Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn
T: 02371/ 2 17 19 17
kulturbuero@iserlohn.de