Titelbild Spielzeit 2021/2022
Veranstaltungen

Sensemann & Söhne

© Andreas Etter
Pointierte Unterhaltung über den letzten Moment im Leben.

Deutsche Tournee- und Kooperations-Premiere
Einführung um 19.30 Uhr mit Jörg Vorhaben (Chef-Dramaturg Staatstheater Mainz)

Dramödie von Jan Neumann und Ensemble

Mit Anika Baumann, Isabel Tetzner, Sebastian Kowski, Max Landgrebe und Henner Momann

Koproduktion des Staatstheaters Mainz mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar

„Ein Stück über den Tod und über alle, die mit ihm zu tun haben. Das klingt auf den ersten Blick fordernd und ein bisschen makaber. Es ist aber witzig und aufschlussreich“, schrieb die FAZ über die Mainzer Premiere von „Sensemann & Söhne“. Hand aufs Herz: Wenn wir über den Tod nachdenken, dann besinnen wir uns meist lieber auf das Leben. Nicht ohne Grund arbeiten Denkfabriken und Labore daran, das menschliche Leben zu verlängern. Aber noch ist jede Existenz endlich – und das ist eigentlich auch gut so!

Im Mittelpunkt des unterhaltsam-traurigen Stückes stehen ein Arzt, ein Beerdigungsunternehmer und seine Tochter, ein Pfarrer, eine Wirtin. Sie alle werden durch den im Grunde unspektakulären Tod der 81-jährigen Anne-Marie Schmidt beruflich in Anspruch genommen. Doch ihre Perspektiven auf den letzten Moment eines Menschen entbehren manchmal nicht der Komik und sind so verschieden wie die Menschen selbst.

In ihrer zweiten gemeinsamen Stückentwicklung für das Staatstheater Mainz und das Deutsche Nationaltheater Weimar widmen sich der Autor Jan Neumann und sein Ensemble auf sehr unterhaltsame Weise dem Umgang mit dem Tod. Was bedeutet ein unwiderruflicher Verlust? Können wir uns wirklich auf das Ende vorbereiten und wer hilft uns dabei? Würde ich anders leben, wenn ich mein Todesdatum kennen würde? Wer verdient in unserer Gesellschaft an den Toten? Sollte im Umkehrschluss das Wissen um unsere Sterblichkeit nicht immer mit einer Feier des Daseins verknüpft sein, mit einer Wertschätzung des Augenblicks? Mit seiner fantasievollen Regiehandschrift erzählt Neumann die Geschichten dazu. „Das Stück hat das Potential, zu Gesprächen über Tabuthemen im realen Leben anzuregen: von der Patientenverfügung bis zur Frage, wo der Leichenschmaus stattfinden soll – ob beim Lieblings-Griechen des Toten oder im Steigenberger, das die Kinder inzwischen standesgemäßer finden“, resümiert der MDR die gelungene Inszenierung.

Das Staatstheater Mainz ist mit einer Kooperations-Premiere im Parktheater Iserlohn zu Gast. Der erste Besuch auf der Alexanderhöhe ist gleichzeitig das erste Gastspiel des renommierten Hauses in Deutschland. Wir freuen uns sehr über diese besondere Konstellation und auf die weitere Zusammenarbeit!

Unterstützt durch den Iserlohner Kreisanzeiger.

Weitere Informationen: http://www.parktheater-iserlohn.de

Termine

  • 11.02.22 20:00 Uhr

Alexanderhöhe 3
58644 Iserlohn

Abo-Büro des Parktheaters Iserlohn
Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn
T: 02371/ 2 17 19 17
kulturbuero@iserlohn.de

Die Abonnements für die neue Spielzeit 2021 | 2022 können ab sofort gebucht werden. Nachfolgende Informationen helfen Ihnen weiter (PDF-Dokumente):

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne das Abobüro unter folgenden Telefonnummern: 02371 / 217-1916 oder 02371 / 217-1917. 

Vorverkauf | Informationen

  • Stadtinformation Iserlohn
    Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn
    Telefon: 0 23 71 | 2 17 18 19

    Mo, Di, Mi und Fr 10-17 Uhr
    Do 10-18 Uhr | Sa 10-13 Uhr

    Die Stadtinformation ist für Sie geöffnet. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. Eine telefonische Bestellung ist ebenfalls möglich.
    Vor Ort gelten die allgemeinen Maßnahmen zur Bekämpfung
    der Corona-Pandemie. 

     
  • Kasse Parktheater
    Alexanderhöhe 3 / Anfahrt über Südstraße
    Telefon: 0 23 71 | 2 17 18 19

    Die Kasse im Parktheater ist wegen der Schließung des Parktheaters derzeit nicht geöffnet.

Anfahrtsbeschreibung
Saalplan
AGB und Datenschutzerklärung

Elektronische Parktheater-Kalender

Alle Termine unsere Spielplans stehen für Ihr iPhone/iPad/iCal (iOS, MacOS), Android Smartphone, Tablet und/oder Ihren Outlook- oder Google-Kalender elektronisch zur Verfügung. Unsere kostenfreie Kalender-Abonnements enthalten zum Beispiel alle Veranstaltungen eines Abonnements oder auch unseren kompletten Spielplan. Änderungen und Aktualisierungen der Kalender werden automatisch mit Ihrem Endgerät synchronisiert, wenn Sie mit dem Internet verbunden sind. Die angebotenen Kalender sind selbstverständlich gratis und ohne Folgekosten. Sie können in Ihrem Gerät das Kalender-Abonnement jederzeit einfach löschen. Bitte klicken Sie den gewünschten Link an, um Ihren Kalender zu verbinden.

Bitte wenden Sie sich für alle weiteren Fragen oder bei Problemen an:

Lara Korbeslühr
Telefon: 0 23 71 | 2 17 19 17
kulturbuero@iserlohn.de