Herzlich willkommen beim Verein zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V.

Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Fördervereinsmitglieder!

Der Förderverein Parktheater Iserlohn e. V. zählt nun mehr als 525 Mitglieder.

Damit geben wir uns aber noch längst nicht zufrieden. Wir freuen uns auf noch mehr Freunde und Förderer, um der kulturellen Zukunft unserer Stadt und unseres Parktheaters eine festere Basis zu geben.

Wir suchen das 555 Fördervereins-Mitglied

Mitglied werden lohnt sich – auf das 555 Mitglied wartet ein toller Preis!

Eine Mitgliedschaft im Förderverein des Parktheaters Iserlohn ist zudem attraktiv und Sie erhalten die Gelegenheit, aktiv am Leben des Theaters teilzunehmen.

Gemeinsam machen wir es möglich!
Haben Sie Interesse? Werden Sie das 555 Mitglied!

Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V.

Gemeinsam für das Parktheater (v. li.): Johannes Jostmann, Renate Brunswicker, Werner Ewest, Anja Wieczorek, Thomas Nagel, Werner Geck, Werner Isenberg, Heinz Dieter Lübbert, Stefan Thielemann.
Vorstandsvorsitzender Werner Isenberg und Theaterdirektor Johannes Josef Jostmann bedankten sich im Rahmen der Mitgliederversammlung bei Ingo Graumann, Dr. Werner Ossenkop und Gunther Kingreen für Ihr herausragendes Engagement für den Verein sowie die vielen hochkarätigen Einführungsveranstaltungen.

Bei den Vorstandswahlen wurden die jeweiligen Amtsinhaber einstimmig bestätigt. Erster Vorsitzender bleibt Werner Isenberg, sein Vertreter ist Stefan Thielemann, Schatzmeister Thomas Nagel und Schriftführer Heinz Dieter Lübbert.

Ebenfalls einstimmig neu gewählt wurden Christel Schmidt-Timmermann und Werner Ewest. Im Amt bleiben Renate Brunswicker, Werner Geck, Werner Sülberg, Beate Evers und Anja Wieczorek.

Der Verein hat nach einem leichten Rückgang (2017: 521) immer noch 512 Mitglieder und ist laut eigenen Angaben der größte Kulturverein der Waldstadt.

In seiner traditionell „kurzen Rede“ blickte Theater-Chef Jostmann auch auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Zu nennen seien hier „Breaking Mozart“, aber auch die „Sound-of-Motown“-Show, bei der das Publikum schon vor der Pause gestanden habe. Jostmann: „Wenn man nach einer Veranstaltung in der Stadt angesprochen wird, dann weiß man, man hat erreicht, was man wollte.“

"Erinnerungen an eine Iserlohnerin"

Das Foto zeigt die Gewinner der Tombola und den Gewinner der Auktion gemeinsam mit "Auktionatorin" Renate Brunswicker (vorne mitte) und Rezitator Oliver Steller (2. von links).

Mit einer Finissage ging die Ausstellung "Erinnerungen an eine Iserlohnerin" mit Werken von Waltraut Reinl-Stegemann zu Ende. Musikalisch hochkarätig umrahmte die Veranstaltung der bekannte Rezitator und Musiker Oliver Steller, der von FAZ als die „Stimme deutscher Lyrik“ betitelt wurde. Renate Brunswicker, Vorstandsmitglied des Fördervereins Parktheater Iserlohn e. V. verloste im Rahmen einer kleinen Tombola fünf der ausgestellten Werke. In einer amerikanischen Auktion konnte ein weiteres Bild zum Sonderpreis ersteigert werden. Der Erlös, der durch die Auktion und den Verkauf zahlreicher Aquarelle zustande gekommen ist, kommt unserem Förderverein zugute.

5* plus für Theaterfahrt nach Hamburg

Fördervereinsmitglieder von glücklichen Erlebnissternen überwältigt!

Auf dem Iserlohner Wochenmarkt erhielt  Iserlohns Theaterdirektor Johannes Josef Jostmann jüngst die ersten Rückmeldungen von glücklichen Fördervereinsmitgliedern und Reiseteilnehmern der Theaterreise des Fördervereins Parktheater Iserlohn e.V. am letzten Mai-Wochenende. „Hamburg war ein Traum!“ und „Die Reise war wunderbar!“ so das Resümee der Beteiligten. Die Verantwortlichen, allen voran Herr Jostmann, freuen sich über die positiven Rückmeldungen und darüber, dass die diesjährige Theaterreise ein voller Erfolg war und letztendlich unter einem guten Stern stand – sogar das Wetter spielte mit!

Gut vorbereitetet und brillant eingestimmt durch einen Einführungsveranstaltung von Dr. Walter Ossenkop machten sich 40 Fördervereinsmitglieder (leider mussten die Teilnehmer wegen des enorm starken Nachfrageinteresses ausgelost werden) unter Leitung des 1. Vorsitzenden Werner Isenberg auf, ein facetten- und kontrastreiches Kulturprogramm zu erleben: Zahlreiche Highlights wie zum Beispiel der Besuch der Elbphilharmonie mit der Aufführung des Verdi-Requiems mit Chor und Orchester der Mailänder Scala (zusammen mit unserem NRW Ministerpräsidenten Armin Laschet und Frau), der Besuch des international ausgezeichneten Broadway-Musicals „Mary Poppins“ im Stage Theater an der Elbe und der Besuch des legendären Balletts „Nijinsky“, einem triumphalen Schlüsselwerk von John Neumeier in der Staatsoper Hamburg, wird den Reisenden in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Vielleicht näherten sich einige Fördervereinsmitglieder dem Ballett mit „innerer Skepsis“ - am Ende waren jedoch alle tief bewegt, gerührt und hatten durch die Bildkraft und Intensität des Balletts „Tränen in den Augen“!

Sicher war die Attraktivität des Neuen beim Konzertbesuch in der Elbphilharmonie ein besonderes Erlebnis-Bonbon - in dieser einmaligen Architektur ein Konzert zu sehen und zu hören ist wahrlich etwas Besonderes! Aber wie an Karten bekommen? Der Weg dahin war lang und die Reise „stand in den Sternen“! Viele, viele Anfragen und noch mehr Absagen, Alternativprogramme in Weimar/Erfurt und Meiningen wurden verfolgt: Alles ohne Erfolg, alles wurde verworfen. Ein altes, Herrn Jostmann bekanntes Theatergesetz besagt jedoch: „Ringen um das Bessere bis zur letzten Minute wenn der Vorhang aufgeht!“ Am Ende wurde alles gut und ein tolles Programm mit vielen Highlights machte viele Fördervereinsmitglieder sehr glücklich.

Jetzt heißt es Eindrücke verarbeiten und nachklingen lassen und dann: Die Theaterreise des Fördervereins Parktheater Iserlohn 2020 geht nach…

Mehr über den Förderverein des Parktheaters Iserlohn (dem größten Kulturverein Iserlohn), seine Ziele, Veranstaltungen und Projekte erfahren Sie hier oder unter 02371-217 1908.

Fördervereins-Reise 2018: Hallo Hamburg!

Ende Mai war es soweit und der vollbesetzte Bus setzte sich Richtung Hamburg zur diesjährigen Fördervereins-Reise in Bewegung. Zahlreiche Highlights wie zum Beispiel der Besuch der Elbphilharmonie mit der Aufführung des Verdi-Requiems mit Chor und Orchester der Mailänder Scala, der Besuch des Musicals „Mary Poppins“ im Stage Theater an der Elbe und der Besuch des Balletts „Nijinsky“ von John Neumeier in der Staatsoper Hamburg wird den Reisenden in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Eine ausführliche Fotostrecke folgt in Kürze.

© Stadt Iserlohn / Jana Simon

Das Parktheater Iserlohn gratuliert seinem Ehrenmitglied Marieluise Spangenberg und bedankt sich von Herzen für das große Engagement.

Hier lesen Sie den ausführlichen Bericht des Iserlohner Kreisanzeigers über Marieluise Spangenberg

Das Bild zeigt den Titel des Flyers des Fördervereins des Parktheaters Iserlohn e. V.

Sie fehlen uns noch! Wir freuen uns auf Sie!

„Kultur ist das Brot der Seele.“ (André Heller)

Das Parktheater Iserlohn hat mit dem Förderverein seit der Gründung eine starke Lobby und einen verlässlichen Partner gewonnen. Aber wir brauchen noch mehr Freunde und Förderer, um der Zukunft unseres Parktheaters eine breite Basis zu geben.

Theater ist Leben! Leben ist Theater! Theater ist selbstverständlicher Teil des Alltagslebens und doch das besondere Erlebnis! Theater ist Bewegung und Veränderung!

Eine Mitgliedschaft im Förderverein des Parktheaters Iserlohn ist attraktiv: Sie spielen hier die Hauptrolle - die Rolle des Mäzens! Verändern Sie die Welt, damit sie Ihren Träumen näher kommt! Machen Sie sich auf die Reise ins Parktheater Iserlohn und zum Förderverein! Und dabei werden Sie nicht nur mit dem guten Gefühl belohnt, eine wertvolle Sache zu fördern. Sie erhalten auch die Gelegenheit, aktiv am Leben des Theaters teilzunehmen, wenn Sie das wollen.

Der Verein zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Exklusive Brosche für Mitglieder des Vereins zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V.

Die Iserlohner Goldschmiedemeisterin Dagmar Müller hat exklusiv für die Mitglieder des Vereins zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V. eine
Anstecknadel designt und entwickelt. Die beiden Theatermasken, Logo und Identifikationssymbol des Fördevereins, stellen das Motiv der Brosche, die auch als Anhänger gearbeitet werden kann, dar. Das Schmuckstück ist aus 925 Silber gearbeitet, poliert und geschwärzt.

Zum Selbstkostenpreis von 20 Euro kann dieses Schmuckstück ausschließlich nur von Mitgliedern des Vereins zur Förderung des Parktheaters Iserlohn e.V. erworben werden. Darüber hinaus soll diese Anstecknadel auch Personen überreicht werden, die sich um das Parktheater und den Förderverein besonders verdient gemacht haben. Das Tragen des exklusiv designten Schmuckstücks schafft Identifikation und repräsentiert auch auf diese Weise die mittlerweile starke Lobby des Fördervereins: ganz nach dem Motto des Vereins „Gemeinsam machen wir es möglich!“

Gemeinsam machen wir es möglich:

Theater für uns, Theater für Iserlohn
Theater für die Region, Theater fürs Leben
Theater voller Leben, Theater voller Emotionen
Theater voller Freude, Theater voller Gefühle
Theater zum Staunen, Theater zum Anfassen
Theater zum Hinschauen, Theater zum Zuhören
Theater zum Lernen, Theater zum Genießen
Gemeinsam machen wir es möglich!


Haben Sie Interesse an der Brosche?
Dann können Sie diese im Kulturbüro Iserlohn verbindlich bestellen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Frau Anja Wieczorek 02371/217-1908 oder per Mail an kulturbuero@iserlohn.de bzw. foerderverein-parktheater@iserlohn.de.