Das Bild zeigt das Logo der Parktheater-Spielzeit

Auf dem Titelblatt des neuen Kindertheater-Programms 2019/2020 prangt die allseits bekannte Maus des WDR. Und so ließ es sich JoJo Jostmann auch nicht nehmen, die selbige in Originalgröße zur Vorstellung des neuen Parktheaters-Programms in die Städtische Gemeinschaftsgrundschule Südschule einzuladen. Die Klassen 1b und 1c staunten nicht schlecht, als die große Maus zur bekannten Melodie am Montagmorgen ihr Klassenzimmer betrat und direkt zum Mittanzen animierte. Kurzerhand wurde die dritte Unterrichtsstunde – auch dank der Unterstützung von Schulleiter Ulli Römer und Klassenlehrerin Wenke Müller - zur praktischen Theaterstunde umfunktioniert. Geburtstagskind Thomas, der seinen siebten Geburtstag feierte, hatte einen doppelten Glückstag. Zum Abschluss begeisterte Zauberer Udo von Udos Magic-Show, einer der rund 150 beteiligten Künstler bei der Benefizveranstaltung „Iserlohner Kleinkunst ganz GROSS“, mit verblüffenden Zaubertricks mit dem kleinen Zauberhilfsgeist Zippelzapp, bevor sich die Kinder nach einem kleinen Dankeschön-Eis wieder dem Unterricht widmen konnten.

Natürlich war der Maus-Besuch kein Zufall: Mit dem WDR verbindet das Parktheater Iserlohn seit vielen Jahren eine besondere Zusammenarbeit, die sich in diesem Jahr auch im Familienprogramm zeigt. Dank der großzügigen Spenden bei der Benefizveranstaltung können achthundert kleine und große Gäste das Mitmach-Konzert „Sing mal mit der Maus“ mit dem WDR Rundfunkchor, dem WDR Kinderchor, natürlich der Maus und Moderator André Gatzke am Mittwoch, 13. November 2019 um 16 Uhr kostenlos im Parktheater Iserlohn erleben. Tickets müssen übrigens trotzdem besorgt werden! Wer das gerne online erledigen möchte, kann das ab sofort ganz einfach mithilfe der QR-Codes erledigen, die sich bei jeder Veranstaltung im neuen Programmheft befinden. Dort sind nicht nur Infos und manchmal kleine Videos von den Stücken und der direkte Link zum Online-Ticketing hinterlegt, sondern manchmal auch noch weitere Überraschungen; bei “Sing mal mit der Maus” kann man zum Beispiel das Liedheft zum Konzert herunterladen.

Erstmalig beteiligt sich das Parktheater Iserlohn auch am bundesweiten Türöffnertag der “Sendung mit der Maus” am Donnerstag, 3. Oktober 2019 (10 bis 13 Uhr, Anmeldung erforderlich). Das Parktheater öffnet seine Türen für alle kleinen Maus-Fans und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen. In einer kurzen Führung können die Besucher hinter die Kulissen schauen und das Theater aus einer neuen Perspektive kennenlernen. Das Team verrät kleine Theater-Geheimnisse und geht mit den Maus-Fans auf spannende Entdeckungstour.

Natürlich finden auch viele andere große und kleine, alte und neue Kinderzimmerhelden ihren Weg in das neue Kindertheaterprogramm 2019/2020: Der Zauberer von Oz, Ronja Räubertochter, Emil und die Detektive, Nils Holgersson sind nur einige davon, die im Rahmen der Iserlohner Kinder- und Familientheater-Reihe "Dies und das und noch etwas" zu Gast sein werden. Die Vorstellungen finden in der Regel sonntags um 15 Uhr (Ausnahmen: „Sing mal mit der Maus“ und Türöffnertag) statt, damit die Familien in der Region den Theaterbesuch gemeinsam erleben können! Wie in den Vorjahren wird die Reihe vom Förderverein des Parktheater Iserlohn e. V. und von der McDonald’s Haas GmbH großzügig unterstützt.

Los geht es am 3. Oktober 2019 mit dem Schauspiel „Wenn ich gross bin, werde ich Seehund“ vom Theater Kunstdünger, in dessen Aufbau und Proben die Besucher des Türöffnertags bereits vormittags hereinschnuppern können. Das Westfälische Landestheater zeigt „Der Zauberer von Oz“ als Kinderstück mit Musik am 17. November. Mit dem Jungen Theater Bonn sind gute Bekannte, die die Kinderrollen authentisch mit Schauspielern aus dem jungen Ensemble besetzen, zu Gast. „Ronja Räubertochter“ steht als Familienklassiker auf dem Spielplan. Doch dies ist nur einer von vier Terminen: Im Frühjahr folgen „Emil und die Detektive“ (26. Januar 2020), „Die Schatzinsel“ (23. Februar) und „Der kleine Rabe Socke“ (22. März), bei dem sich die Iserlohner Familien auf die gewohnt hohe Qualität der Bonner Stammgäste freuen dürfen. Für alle Vorschul-Kinder dürfte „Conni – Das Schul-Musical“ das Highlight sein, das als Gastspiel vom Cocomico Theater eingeladen ist (1. Dezember 2019), doch auch die Burghofbühne Dinslaken wird mit „Pettersson und Findus“ viele Fans haben (15. Dezember). Pünktlich zu Weihnachten wird es mit „Die Engelphoniker“ für Zuschauer ab drei Jahren zauberhaft und besinnlich, wen das Clownsduo Herbert und Mimi bei der Geburtstagsparty des Christkindchens zu Gast sind. Im Neuen Jahr dürfen sich kleine und große Theaterfreunde auf „Nils Holgersson“ als Märchenstück mit Handschatten vom Theater „Die Exen“ freuen (15. März 2020). Außerdem bereichern mit der kleinen Maus „Frederick“ vom Figurentheater Kompagnie Handmaids (26. April) und „Einmal Schneewittchen, bitte“ vom Theater Anna Rampe zwei zauberhafte Puppentheater-Stücke das Frühjahrs-Angebot. Mit „Dornröschen“ endet die Kindertheater-Saison am 17. Mai als Inszenierung des Schauspielensembles Iserlohn e. V. in Kooperation mit dem Kulturbüro Iserlohn.

Am Besten genießen die kleinen Gäste das Programm im Abonnement. Die ganz kleinen Theaterfans sind im Abo „Mini“ (Der Zauberer von Oz, Conni- das Schulmusical, Die Abenteuer von Pettersson und Findus, Der kleine Rabe Socke) und die etwas älteren Grundschulkinder im Abo “Maxi“ (Ronja Räubertochter, Emil und die Detektive, Die Schatzinsel, Dornröschen) mit jeweils vier altersgerechten Vorstellungen bestens unterhalten. Die Vorteile der Kinder-Club-Abos liegen auf der Hand: Kein Anstehen an der Kasse, die Einzelkarten können schon eine Woche vor allen anderen Kunden erworben werden und - das im Grunde entscheidende Abo-Plus – die Einladung zum exklusiven Abonnenten-Kinderfest 2020 (plus Begleitperson)! Neu aufgelegt wird deshalb auch die Abo-Aktion „Abonnenten werben Abonnenten“. Auch hier gilt: Nur wer mitmacht, kann auch gewinnen! Als Dankeschön für eine Empfehlung locken tolle Erlebnis-Gewinne; z. B. Karten für die Karl May Festspiele Elspe und das Stück „Winnetou III – Winnetous letzter Kampf“.

Gruppenbestellungen für die jeweiligen Vormittagsveranstaltungen am Montag (Termindetails siehe Programmheft bei der jeweiligen Vorstellung) von Schulklassen, Kindertagesstätten, Spielkreisen etc. sowie Abo-Neuanmeldungen sind ab sofort per Mail an kulturbuero@iserlohn.de formlos möglich. Der Kartenvorverkauf für Einzelkarten beginnt am Samstag, 8. Juni 2019, 10 Uhr. Das Programmheft der Reihe „Dies und das und noch etwas“ liegt an allen öffentlichen Stellen der Region aus, ist hier zum Download hinterlegt oder kann unter 0 23 71 – 2 17 1916 bzw. kulturbuero@iserlohn.de angefordert werden.

Das Bild zeigt das Logo des Parktheaters Iserlohn

Alexanderhöhe 3
58644 Iserlohn