Rückblick 2014

Kriegsende und Revolution in Iserlohn - Götz Bettge referiert zum Ende des Ersten Weltkrieges

Am Dienstag, 2. Dezember, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit dem Themenschwerpunkt „100 Jahre Erster Weltkrieg“ beendet. Der letzte Vortrag trägt den Titel „In völliger Ruhe und Ordnung …“? und widmet sich dem Kriegsende 1918 und der Revolution in Iserlohn. Als Referent konnte der frühere Stadtarchivar Götz Bettge gewonnen werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Zwischen Kriegsbegeisterung und Friedenssehnsucht - Iserlohner Stimmen aus dem Ersten Weltkrieg

Am Montag, 17. November, setzen Stadtarchiv und VHS Iserlohn ihre stadtgeschichtliche Vortragsreihe mit dem Themenschwerpunkt „100 Jahre Erster Weltkrieg“ fort. Unter der Überschrift „Ach, ich denke so viel an den Frieden!“ wird das Team des Stadtarchivs Auszüge aus Briefen und Tagebüchern von Iserlohnern aus dem Ersten Weltkrieg vortragen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Kalender 2015: Historischer Bildkalender entstand in Kooperation von Sparkasse und Stadtarchiv Iserlohn

Pünktlich zum Weltspartag am 30. Oktober 2014 liegt auch in diesem Jahr ein neuer Kalender der Sparkasse Iserlohn vor. Er entstand zum wiederholten Male in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv. Mit dem historischen Kalender „Gastliche Stätten in Iserlohn“ kann man in Erinnerungen schwelgen und auf historischen Ansichten sehen, wo seinerzeit in Iserlohner Gaststätten, Cafés und Hotels Feste gefeiert wurden. Weiterlesen

„Kampf für des Vaterlandes Größe und Ehre?“ - Dr. Oliver Schulz spricht über das Kriegsgedenken in Iserlohn

Am Montag, 27. Oktober, spricht Dr. Oliver Schulz, Paris, über das Kriegsgedenken und die Erinnerungskultur in Iserlohn während der Weimarer Republik (1918 bis 1933). Sein Vortrag steht unter dem Titel „Kampf für des Vaterlandes Größe und Ehre?“, einem Zitat aus dem Jahresbericht des Realgymnasiums Iserlohn von 1915. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Gedichte für den Krieg 1914 bis 1918

Am Dienstag, 14. Oktober 2014, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und VHS mit dem Themenschwerpunkt „100 Jahre Erster Weltkrieg“ fortgesetzt. Dr. Walter Wehner aus Iserlohn spricht über Gedichte für den Krieg in den Jahren 1914 bis 1918. Sein Vortrag steht unter dem Titel „Deutschland muß leben, und wenn wir sterben müssen!
Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet 4 Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen 2 Euro.  Weiterlesen...  

Erinnerung an den Ersten Weltkrieg - Christian Brachthäuser referiert über den Lazarettzug T3

Am Montag, 22. September, beginnt die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn, die sich im zweiten Halbjahr ganz dem Thema Erster Weltkrieg widmet. Der Vortrag steht unter dem Titel „An irgend welche Fürsorge während der Fahrt ist kaum zu denken.“ Der Referent Christian Brachthäuser vom Stadtarchiv Siegen wird über „Iserlohn und den Vereinslazarettzug T3 des Deutschen Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg“ berichten. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“. Weiterlesen...

100 Jahre Seilersee - Ausstellung von Stadtarchiv und Stadtmuseum Iserlohn

Das 100-jährige Bestehen des Seilersees ist Anlass für das Stadtmuseum und das Stadtarchiv Iserlohn mit der Ausstellung an die Geschichte der Talsperre zu erinnern. Vom 14. September bis zum 9. November 2014 wird im Stadtmuseum anhand von historischen Plänen, Fotografien, Ansichtspostkarten, Dokumenten und Objekten ein Überblick zur Entstehung und Entwicklung des Seilersees und seines Umfelds geboten. Begleitend dazu zeigt das Stadtarchiv Iserlohn in der Ausstellung „Gruß vom Seilersee“ Ansichtspostkarten des Seilersees aus 100 Jahren. Weiterlesen...

Veranstaltungsreihe des Stadtarchivs zum Ersten Weltkrieg

Zahlreiche Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, Ausstellungen, Fernsehdokumentationen und Gedenkveranstaltungen erinnern in diesen Tagen daran, dass vor 100 Jahren der Erste Weltkrieg ausbrach. Auch auf Iserlohn hatte der Erste Weltkrieg viele Auswirkungen. Deshalb widmet sich das Stadtarchiv in Kooperation mit der Volkshochschule Iserlohn in einer Vortragsreihe von September bis Dezember 2014 diesem Thema. Weiterlesen...

Neugotik im westfälischen Kirchenbau - Dr. Dr. Aleweld referiert im Stadtarchiv

Vor der Sommerpause findet am Dienstag, 24. Juni, der letzte Vortrag der stadtgeschichtlichen Reihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn im I. Halbjahr statt. Der Iserlohner Kunsthistoriker Dr. Dr. Norbert Aleweld wird über den Beginn der Neugotik im Sakralbau Westfalens und den Aufbruch in die Geschichte des Mittelalters referieren.

Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

„Iserlohn im Aufbruch“ - Stadtarchiv Iserlohn präsentiert seltenes Filmdokument

Am kommenden Dienstag, 17. Juni, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit einem besonderen Zeitdokument fortgesetzt. Präsentiert wird erstmals seit 45 Jahren der Film „Iserlohn im Aufbruch – Entscheidung für Iserlohn“. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Vortrag über Architekt Otto Leppin: Götz Bettge referiert im Stadtarchiv Iserlohn

Am Dienstag, 29. April, setzen Stadtarchiv und VHS Iserlohn ihre gemeinsame stadtgeschichtliche Vortragsreihe fort. Der frühere Stadtarchivar Götz Bettge widmet sich in seinem Vortrag Otto Leppin, einem Iserlohner Architekten zwischen Historismus und Jugendstil. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

„Tag der offenen Tür“ von Stadtarchiv und Verbraucherzentrale in der „Alten Post“ am 8. März 2014

Fast genau zehn Jahre nach Abschluss des Umbaus der „Alten Post“ laden das Stadtarchiv Iserlohn und die Verbraucherzentrale am Samstag, 8. März, von 11 bis 18 Uhr, erstmals zu einem gemeinsamen „Tag der offenen Tür“ in die „Alte Post“ am Theodor-Heuss-Ring 5 ein. Weiterlesen...

Vortrag über Elisabet van Randenborgh - Dr. Wilhelm Bleicher referiert im Stadtarchiv

Am Dienstag, 18. Februar, findet im Rahmen der stadtgeschichtlichen Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn ein weiterer Vortrag statt. Dr. Wilhelm Bleicher, Studiendirektor i. R., wird Elisabet van Randenborgh (1893-1983), eine evangelische Theologin, Schriftstellerin und Pfarrersfrau, vorstellen. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der "Alten Post", Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Wieder aufgetaucht: Die älteste Karte der Grafschaft Mark

Am Montag, 20. Januar, startet die neue stadt- und regionalgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn. Den ersten der insgesamt fünf Vorträge des ersten Halbjahres hält Dr. Reinhild Stephan-Maaser von der Essener Stiftung Ruhr Museum. Sie referiert über die erst kürzlich wieder aufgetauchte älteste Karte der Grafschaft Mark. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Neue Vortragsreihe im Stadtarchiv

Die Themen für die neuen Vorträge reichen von der frühen Neuzeit bis zur jüngsten Zeitgeschichte. So wird von Dr. Reinhild Stephan-Maaser aus Essen die älteste gedruckte Karte der Grafschaft Mark vorgestellt, die evangelische Theologin und Schriftstellerin Elisabet van Randenborgh (1893-1983) von Dr. Wilhelm Bleicher porträtiert und der Beginn der Neugotik im westfälischen Sakralbau von Dr. Dr. Aleweld erläutert. Götz Bettge widmet sich in einem Vortrag und einer Stadtführung dem Architekten Otto Leppin (1850-1937). Weiterlesen...


Stadtarchiv Iserlohn
in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Terminabsprache zurzeit erforderlich!

Anfahrtsskizze

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de