Rückblick 2015

Bismarckturm in Iserlohn und Bismarcktürme in NRW - Vortragsabend im Stadtarchiv

Am kommenden Montag, 30. November, endet für dieses Jahr die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit zwei Referenten zum Thema Bismarcktürme.

Im ersten Teil des Vortragsabends wird Lars Sonnenberg, Auszubildender im Stadtarchiv Iserlohn, auf den Bau und die Entwicklung des Bismarckturms in Iserlohn eingehen. Im zweiten Teil erläutert Jörg Bielefeld, Autor des Buches „Bismarcktürme – Architektur, Geschichte, Landschaftserlebnis“, die Entstehungsgeschichte dieser Bauwerke im Zusammenhang mit dem Bismarck-Mythos. In seinem Bild-Vortrag stellt er alle Bismarcktürme in NRW vor und veranschaulicht, welches architektonische Kleinod sich heute an manchen Orten versteckt und zu entdecken lohnt.

Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Vortrag über Gerlingsen im Stadtarchiv - Wilfried Diener stellt Iserlohner Stadtteil vor

Am Dienstag, 3. November, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. Wilfried Diener aus Iserlohn stellt unter der Überschrift „Gerlingsen  – wie es war, wie es wurde, wie es ist“ diesen Iserlohner Stadtteil vor. Weiterlesen

„Mit Gott für König und Vaterland“ - Vortrag zur Westfälischen Landwehr am Dienstag im Haus Letmathe

Am Dienstag, 13. Oktober, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. Kooperationspartner sind diesmal der Heimatverein Letmathe und der Förderverein Haus Letmathe. Dr. Dirk Ziesing aus Bochum erinnert mit seinem Vortrag an die Befreiungskriege vor 200 Jahren und stellt die Geschichte des 1. Westfälischen Landwehr-Infanterie-Regiments von 1813 bis 1815 vor.

Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr und findet nicht in der „Alten Post“, sondern im Gewölbekeller von Haus Letmathe, Hagener Straße 62, in Iserlohn-Letmathe statt. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Veröffentlichungen von und über Anni Engels im Stadtarchiv Iserlohn erhältlich

Dr. Wilhelm Bleicher aus Iserlohn stellt Anni Engels (1924-1997) als engagierte Firmenchefin, Lehrerin und Goethekennerin vor. Großen Anteil hatte Anni Engels, die Ehrenmitglied des Förderkreises Iserlohner Museen war, an der Entstehung des Museums Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf. In einem der Barendorfer Fachwerkhäuser war sie geboren und aufgewachsen. Die Veröffentlichung „Anni Engels – Iserlohner Unternehmerin und Goethe-Kennerin (1924-1997)“ sowie das im Jahr 1988 von Anni Engels herausgegebene Buch „Aja, Rätin Goethe 1731-1808“ sind beide im Stadtarchiv ab sofort erhältlich. Weiterlesen...

Vortragsreihe im Stadtarchiv beginnt mit Dr. Wilhelm Bleicher über Anni Engels

Am Dienstag, 1. September, startet die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn in das zweite Halbjahr. Studiendirektor i.R. Dr. Wilhelm Bleicher stellt in einem Vortrag die Goethekennerin und Firmenchefin Anni Engels (1924-1997) vor. Der Vortrag beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Weiterlesen...

Neues Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn

Das neue Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn für das zweite Halbjahr 2015 liegt druckfrisch vor und wird zurzeit verteilt. Plakat und Flyer zeigen ein historisches Foto des Bismarckturms auf der Seilerkuppe, das der Fotograf und Verleger Ernst Bischoff aus Iserlohn wahrscheinlich kurz nach der Einweihung des Denkmals vor hundert Jahren aufgenommen hat. Ein Vortrag der neuen Reihe wird sich mit der Geschichte des Turmes in Iserlohn beschäftigen. Weiterlesen...

Die letzten Kriegsmonate in Südwestfalen 1944/45 - Vortrag von Dr. Ralf Blank im Stadtarchiv Iserlohn

Am Dienstag, 16. Juni, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. Dr. Ralf Blank, Fachdienstleiter für Wissenschaft, Museen und Archive im Fachbereich Kultur der Stadt Hagen, widmet sich in seinem Vortrag den letzten Kriegsmonaten in Südwestfalen 1944/45.
Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Britischer Geheimdienst in Iserlohn - Spannender Vortrag von Marieluise Spangenberg im Stadtarchiv

Auf eine spannende Spurensuche nahm in dieser Woche Marieluise Spangenberg, die ehemalige Kulturamtsleiterin der Stadt Iserlohn, die zahlreichen Zuhörer bei ihrem Vortrag in der „Alten Post“ mit. Im Rahmen der stadtgeschichtlichen Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule sprach sie über eine bisher kaum bekannte Episode der Nachkriegszeit, die Iserlohn kurzzeitig in den Blickwinkel des britischen Geheimdienstes rückte. Weiterlesen...

„Nachspiel zum Zweiten Weltkrieg in Iserlohn“ - Vortrag von Marieluise Spangenberg im Stadtarchiv

Am Dienstag, 19. Mai, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. Marieluise Spangenberg spricht unter dem Titel „1946, mitten in Iserlohn: ein Nachspiel zum Zweiten Weltkrieg“ über eine bisher kaum bekannte Episode der Nachkriegszeit in Iserlohn. Weiterlesen

Vortrag zur Geschichte der jüdischen Familie Ehrlich am 28. April 2015

Der Vortrag zur Geschichte der jüdischen Familie Ehrlich, der im Rahmen der stadtgeschichtlichen Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn verschoben werden musste, findet nun am Dienstag, 28. April, um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5, statt. Stadtarchivar Rico Quaschny wird anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes das Schicksal der Familie Ehrlich vorstellen. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Iserlohn im Jüdischen Museum Westfalen vertreten - Stadtarchiv unterstützt Ausstellungsprojekt „Heimatkunde“

Ende des vergangenen Jahres eröffnete das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten die Sonderausstellung „Heimatkunde. Westfälische Juden und ihre Nachbarn“. Besucherinnen und Besucher können dabei auch ein kleines Stück Iserlohner Geschichte entdecken. Das Stadtarchiv Iserlohn stellte für das Projekt historische Stadtansichten und Lithografien des Fotografen Leopold Cohen (1838-1911) zur Verfügung. Weiterlesen...

Stadtarchiv Iserlohn und Verbraucherzentrale NRW laden ein zum „Tag der offenen Tür“

Am Samstag, 7. März 2015, sind alle Interessierten von 11 bis 17 Uhr herzlich eingeladen zu einem „Tag der offenen Tür“ in die „Alte Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Zum zweiten Mal führen das Stadtarchiv Iserlohn und die Verbraucherzentrale NRW diesen Aktionstag gemeinsam durch. Weiterlesen

Alte Industrie im Tal des Caller Baches - Vortrag zur Iserlohner Wirtschaftsgeschichte

Am Dienstag, 17. Februar, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn fortgesetzt. „Alte Industrie im Tal des Caller Baches“ heißt der Vortrag, in dem Tanja Marschall-Wach und Rico Quaschny vom Stadtarchiv ein Stück Iserlohner Wirtschaftsgeschichte vorstellen.
Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Samt und Seide aus Iserlohn - Vortragsreihe startet mit Hans-Hermann Stopsack

Am Dienstag, 27. Januar 2015, beginnt die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn. Der erste Vortrag im neuen Jahr thematisiert „Iserlohn und das Textilgewerbe im 18. Jahrhundert“. Referent ist mit Hans-Hermann Stopsack ein ausgewiesener Kenner der Wirtschaftsgeschichte des Raumes Iserlohn-Hemer.
Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der „Alten Post“, Theodor-Heuss-Ring 5. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...

Neue Vorträge im Stadtarchiv

Das neue Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn liegt vor! Veranstaltungsplakat und -flyer kündigen mit einem historischen Foto des Geschäftshauses Ehrlich am Marktplatz (heute Alter Rathausplatz) aus der Zeit um 1913 die Themen und Termine des ersten Halbjahres 2015 an. Alle Vorträge beginnen um 18.30 Uhr im Stadtarchiv in der Alten Post. Der Eintritt kostet vier Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen zwei Euro. Weiterlesen...


Stadtarchiv Iserlohn
in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Terminabsprache zurzeit erforderlich!

Anfahrtsskizze

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de