Ausstellung in Haus A in Barendorf

Stadtführung erinnerte an Jahrestag der Iserlohner Revolution im Mai 1849

Zur Erinnerung an den Jahrestag der Iserlohner Revolution im Mai 1849 hatte das Kulturreferat der Stadt Iserlohn in Kooperation mit dem Stadtmarketing am Samstag, 7. Mai 2022, zu einer besonderen Stadtführung eingeladen:

Bei einem rund zweistündigen Rundgang begaben sich 17 Teilnehmende auf die Spuren der Iserlohner Revolution. Stadtführerin Irmgard Mämecke gewährte ihnen  Einblicke in die damalige Zeit und erinnerte insbesondere an den Sturm auf das Zeughaus in Iserlohn am 10. Mai 1849 und an die Erstürmung der Stadt am 17. Mai 1849 durch die Preußen. Besonderes Highlight dieser Stadtführung waren die szenischen Darstellungen des Schauspielensembles Iserlohn e.V. Jeweils am Südengraben und auf dem alten Rathausplatz erinnerten die Darstellerinnen und Darsteller an die Geschehnisse der Revolution. Mit lauten Rufen und Parolen versetzten sie ihre Zuhörerschaft in eine andere Zeit.

Nach dem Rundgang erwartete das Café-Restaurant „Schnöggel“ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem speziell für diesen Tag zubereiteten "Revolutionsmahl" mit Musik. In Anlehnung an das Revolutionsthema nahm das Duo Marc & Harry die Gäste mit auf eine musikalische Zeitreise ins 19. Jahrhundert – ein wirklich passender Ausklang zu diesem denkwürdigen Tag.

Bildergalerie