Aktuelles

Kakaobohnen

Fair-führ Deine Seele

Leckeres, Informatives und Beschwingtes rund um Kakao und Schokolade präsentiert die VHS in Kooperation mit dem Weltladen Iserlohn am Donnerstag, 27.9. um 19.30 Uhr, in der Städtischen Galerie Iserlohn

Schokoriegel, Trüffel, Eisschokolade, Kakao ... Läuft Ihnen auch das Wasser im Munde zusammen? Wir Deutschen lieben Schokolade und verzehren rund 10% des weltweit angebauten Kakaos. Er ist für rund 5,5 Milionen Kleinbauernfamilien die Grundlage ihrer Existenz.
So sehr der Kakao unser Leben versüßt, so bitter ist es für viele Plantangenarbeiter, denn die Arbeitsbedingungen in den Plantagen sind vielfach schlecht. Oft müssen auch die Kinder mitarbeiten und können keine Schule besuchen. Armut wird "vererbt". Zum Glück gibt es echte Alternativen. Wir als Verbraucherinnen und Verbraucher können etwas daran ändern und auch die Unternehmen!
Ein informativer Abend mit F. Hütz-Adams, Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene, Bonn.
Der Vortrag ist eingebettet in ein literarisch- musikalischen Rahmenprogramm und der Weltladen Iserlohn bietet Kostproben von Schokoladenspezialitäten aus fairem Handel und kleine süße Snacks und Knabbereien, sowie fairen Wein und faire regionale Säfte an.

Karten für die Veranstaltung gibt es zum Preis von 8 Euro an der Abendkasse oder durch Anmeldung unter der Kursnummer 182_20114 bei der VHS Iserlohn, 02371/217-1943.

Professor Endres mit Gitarre bei einem Konzert
Professor Endres

"Professor Endres rockt!" - Das Soloprogramm

Am Samstag, 29. Septermber um 19.30 Uhr, präsentiert die Städtische Galerie Iserlohn ein musikalisches Urgestein aus den 1960er Jahren. Alfred Endres war in dieser Zeit Lead-Sänger der Bonner Beat-Formation "The Concentric Movement". Die Band errang 1967 in der Düsseldorfer Rheinhalle den 2. Platz im Finale der deutschen Beatmeisterschaft. (Kein Scherz: So etwas gab´s damals wirklich!)
Inzwischen verläuft das Leben von Professor Endres in bürgerlichen Bahnen. Der langgediente Prof. für Wirtschaftstheorie an der FernUniversität Hagen wurde gerade emeritiert und baut seitdem als Senior Advisor den interfakultären Forschungsschwerpunkt "Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit" an der FernUniversität auf.
Der Sound der 1960er jahre hat ihn aber bis heute nicht losgelassen. Mit seiner markanten Stimme interpretiert er Hits wie "Hotel California" (The Eagles) oder "Can´t buy me love" (The Beatles) völlig neu. Mitunter werden auch weniger bekannte Stücke wie "Road to Hell" (Chris Rea) oder "Sensitive Kid" (J. J. Cale) geboten. Das hört sich dann auch schon `mal so an, als hätte Tom Waits den Part von Paul McCartney übernommen. In jüngerer Zeit hat sich Endres auch dem deutschsprachigen Rock geöffnet. So bereichern seine ureigensten Versionen von Stücken von Element of Crime oder den Toten Hosen sein Programm

Karten gibt es für 8 € an der Abendkasse oder über eine Anmeldung unter der Kursnummer 182_20209 bei der VHS Iserlohn.

Logo von "Mord am Hellweg"

Blind Crime Date

Lesung inkl. Führung im Rahmen von Mord am Hellweg

Am Sonntag, 14. Oktober um 17.15 Uhr, ist Herzrasen garantiert! Zum ersten Mal lädt "Mord am Hellweg" zu attraktiven "Blind Crime Dates" ein. Es erwarten Sie ein kulturell-visuelles Erlebnis und eine aufregende Überraschungslesung an einem verführerisch musealen Ort. Der Clou: Die "kriminellen" Gäste bleiben zuvor geheim. Sie sichern sich ein Ticket und erwarten voller Spannung Ihr geheimnisvolles Tête-à-tête. Wen lernen Sie kennen? - den Freiburger Sascha Berst-Frediani, den Berliner Felix Huby, den Hamburger Henrik Siebold, das Bremer Autorenduo Marita und Jürgen Alberts oder die Rheinländer Peter Gallert und Jörg Reiter? Oder vielleicht jemand ganz anderen?
Aber was wäre ein reizvolles Rendezvous ohne den passenden Ort? Erleben Sie die kriminell rasante Überraschungslesung in der Städtischen Galerie Iserlohn, die sich als Ausstellungsort mit dem Schwerpunkt Fotografie und Moderne Kunst einen exzellenten Ruf erworben hat.

Karten: Stadtinformation Iserlohn (02371) 2171820, i-Punkt unna (02303) 103777, Westf. Literaturbüro Unna e.V. (02303) 963850 und an allen Hellweg Ticket-VVK-Stellen, VVK (inkl. Führung) 13,90 € / 11,90 € - AK 18 € / 16 €

Ronkholz-Skulptur "Two Speres" an neuem Standort

Die zweiteilige Skulptur "Two Spheres" (Zwei Sphären) des Krefelder Bildhauers Ingo Ronkholz hat einen neuen Standort an der Kreuzung Am Tyrol/Gartenstraße gefunden.
Weitere Infos hier ...

Logo "Märkische Kulturkonferenz"

MKK - Stipendien für 2019

Die Stipendien der Märkischen Kulturkonferenz für die Sparten Literatur, Musik und Bildende Kunst sind ausgeschrieben.

Weitere Infos hier ...