Prämiengutschein

Der Prämiengutschein ist ein Förderinstrument des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mit dem Prämiengutschein soll die Weiterbildungsbeteiligung derjenigen Beschäftigten gefördert werden, deren zu versteuerndes jährliches (Brutto-) Einkommen 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro für Verheiratete) nicht übersteigt .

Pro Prämiengutschein können Weiterbildungsmaßnahmen und Prüfungskosten mit

  • bis zu 50%, höchstens jedoch 500  Euro gefördert werden (max. Kosten der Fortbildung 1.000 Euro)
  • alle zwei Kalenderjahre kann max. 1 Prämiengutschein in Anspruch genommen werden

Beim Prämiengutschein ist nur der individuelle Zugang möglich. Das bedeutet, nur Sie selbst (nicht der Arbeitgeber) können sich als der/die Beschäftigte an die Beratungsstelle zur Besprechung eines Weiterbildungsvorhabens wenden. Die nicht geförderten Kosten tragen Sie selbst.