Veranstaltungskalender der Volkshochschule Iserlohn

Kaffeegeschichte(n)

Der Weg das Kaffees führte ursprünglich von Äthiopien über Ägypten und die Türkei nach Europa. Im 17. Jahrhundert verbreitete sich die Kaffeepflanze auch in den niederländischen Kolonien (wie Java). Kaffeeimport wurde ein lukratives Geschäft.

Friedrich der Große verbot 1766 die private Einfuhr und monopolisierte innerhalb Preußens den Handel mit den kostbaren Bohnen. 1781 wurde sogar das Rösten der Früchte durch Privatleute unter Strafe gestellt, allerdings 1787 wieder aufgehoben, weil eine Kontrolle nahezu unmöglich war.

Bis ins 19. Jahrhundert blieb der Genuss von echtem Kaffee denen vorbehalten, die ihn sich leisten konnten. Die ärmere Bevölkerung wich auf Kaffeeersatzprodukte aus (Muckefuck, Malzkaffee, Zichorie u.a.).
Der Genuss des schwarzen Getränks und seine Schädlichkeit bzw. seine gesundheitsfördernden Aspekte waren von Anfang an umstritten.
In Iserlohn belegen Nachlass-Inventare aus dem frühen 19. Jahrhundert, dass man auch hier der Kultur des feinen Genusses nicht abgeneigt war. Kaffee wurde den Gästen in speziellen Cafe-Kannen und -Tassen serviert.
Die Firma Kissing & Möllmann stellte seit 1872 in Iserlohn Kaffeemühlen her und wurde damit 1894 zum größten Kaffeemühlenproduzenten der Welt.


Termine

Donnerstag, 15.11.2018 16:00 - 17:30 Uhr

Preise

Eintritt frei

Veranstalter

Volkshochschule Iserlohn im Stadtbahnhof
VHS-Anmeldung
Bahnhofsplatz 2
58644 Iserlohn

Telefon: 02371/217-1943
Telefax: 02371/217-4414
E-Mail des Veranstalters
Webseite des Veranstalters


Veranstaltungsort

Stadtmuseum Iserlohn
Fritz-Kühn-Platz 1
58636 Iserlohn

Telefon: 02371/217-1960 bis -1964
Telefax: 02371/217-1965
E-Mail des Veranstaltungsorts
Webseite der Veranstaltungsorts
Öffnungszeiten

 



Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück

Veranstaltungen

Lade Kalender...