Foto: Mladen / AdobeStock

Jugendarbeit / Jugendförderung

Fit in die Zukunft

Kinder- und Jugendarbeit fördert junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung. Sie trägt dazu bei, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen sowie positive Lebensbedingungen für junge Menschen zu erhalten oder zu schaffen. Ihre Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren, bei spezifischen Bedarfssituationen auch bis zum 27. Lebensjahr.

Offene Kinder- und Jugendarbeit ist gekennzeichnet durch Freiwilligkeit und der Orientierung an den Bedürfnissen und Interessen junger Menschen. Sie eröffnet vielfältige Möglichkeiten der Mitgestaltung und Mitbestimmung und trägt damit zur Verbesserung von Chancengleichheit bei.

Der Bereich stellt Räume und Erfahrungsmöglichkeiten zur Verfügung, die Kindern und Jugendlichen soziales Lernen ermöglichen und in denen sie Toleranz, Solidarität und aktive Gestaltung in der Gemeinschaft einüben können.

Sie fördert die Selbstorganisation und stellt Angebote entsprechend der Lebenslagen, Interessen und Bedürfnisse von jungen Menschen zur Verfügung. Offene Kinder- und Jugendarbeit entwickelt ihre Angebote lebensweltnah und sozialraumbezogen. In ihren Angeboten berücksichtigt sie soziale Lebenslagen, Geschlechtergerechtigkeit, interkulturelle Bildung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

Offene Kinder- und Jugendarbeit fördert und initiiert die Integration von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen.