Spielplatzplanung Volksgarten Letmathe

Kinder planten gemeinsam mit dem Spielmobil "Flitzepee" den Umbau ihres Spielplatzes
 
Dem Regen und der Kälte zum Trotz trafen sich am Montag, 29. Mai 2006, um 15 Uhr dreizehn kreative Jungplaner auf dem Spielplatz im Volksgarten Letmathe. Neun von ihnen gehören dem Kinder- und Jugendrat an. Sie waren zusammen gekommen, um gemeinsam mit der Spielplatzpatin Anne-Marie Kreckel und dem Spielmobil das Startsignal für eine einwöchige Spielplatz-Planungswerkstatt zu geben.

In den folgenden Tagen wurde unermüdlich gearbeitet. Die Kinder fertigten Skizzen an, erstellten "Spielgeräte-Hitlisten", diskutierten miteinander und bauten Modelle.

Am Dienstag, 20. Juni, stellten die jungen Kreativen, die bis Freitag, 2. Juni, im Volksgarten gearbeitet hatten, ihr Modell des künftigen Spielplatzes dem städtischen Grünflächenplaner und der Presse vor.

Der Umbau des Platzes nach den Vorstellungen der Kinder mit Nestschaukel, Weidenlabyrinth, Kletterschiff und Leuchtturm, beginnt nach den Sommerferien 2006. In den Herbstferien werden die Kinder dann noch einmal selbst Hand anlegen.

Folgende Kinder und Jugendlichen haben an der Planungswerkstatt teilgenommen:

Vanessa Rau, Manuel Rau, Melisa Smajlovic, Yasemin Töre, Robin Preising, Melina Krumme, Kevin El Khadari, Robin El Khadari, Manuel Landau, Stefanie Apitz, Hedwig Reinders, Jakob Ring, Christian Kalthoff, Johanna Bitter, Laura Hildenbrand, Robin Friedrichs, Leon Müller, Jamil Haubrock, Tobias Röding, Annika Röding

"Bewegender Spielplatzbau" – Kinder gestalten ihren Spielplatz mit

Der Umbau des Platzes, nach den Vorstellungen der Kinder startete nach den Sommerferien 2006. In den anschließenden Herbstferien waren 25 Jungen und Mädchen erneut auf dem Spielplatz im Letmather Volksgarten aktiv. Im Rahmen einer Projektwoche unter dem Motto "Bewegender Spielplatzbau" hämmerten, schnitzten und malten sie eifrig und fertigten bunte Holzköpfe für die beiden neuen Eingangstore des Spielplatzes an. Außerdem entstanden mit künstlerisch-handwerklicher Unterstützung zwei von den Kids vorgeschlagene Balancierschlangen aus Holz. Unterstützt wurden die Kinder vom Team des städtischen Kinder- und Jugendbüros und der Kunstfabrik "Casa b".

Am Donnerstag, 5. Oktober, stellten die jungen Kreativen ihre "Werke" bei einem Pressetermin vor. Bereitwillig gaben sie den Vertretern der heimischen Presse Auskunft und berichteten im Radiointerview von ihren Erfahrungen.

Nicht nur die Kreativität der Kinder war beim "bewegenden Spielplatzbau" gefragt. Zwischendurch tobten sich die jungen Künstler bei Fußball, Volleyball oder Frisbee im Volksgarten bzw. in der Turnhalle des Letmather Gymnasiums aus.

Folgende Kinder haben an der Projektwoche "Bewegender Spielplatzbau" teilgenommen:

Kevin und Robin El Khadari, Melina Krumme, Manuel Landau, Magnus Hemmert, Jan Poggel, Julian Lovivk, Jakob Hohage, Tina und Ronja Petrak, Sara Liguori, Veronica Tavares, David Liguori. Sabrina Mohns, Nick Malinka, Tobias Röding, Emanuele und Vincenzo Sochino, Yves Thiele, Sebastian Krawczyk, Lutz Wiedemann, Niklas Hinz.