Das Bild zeigt einen Mann mit einem Blindenhund.

Integrationsfachdienst (IFD)

Die Arbeit des Integrationsfachdienstes bei der Stadt Iserlohn wurde eingestellt. Die Aufgaben für die Städte Iserlohn, Hemer und Menden werden seit dem 25.05.2022 von Frau S. Dahlmann beim Märkischen Kreis, Bismarckstr.17, 58726 Altena übernommen.

Sie erreichen Frau Dahlmann unter Telefon 02352 9667206 oder per Mail unter: s.dahlmann@maerkischer-kreis.de

Aufgabe des Integrationsfachdienstes im Märkischen Kreis ist die Sicherung von bestehenden Arbeitsverhältnissen schwerbehinderter Menschen. Der Integrationsfachdienst berät neutral und lösungsorientiert Arbeitnehmer mit seelischen und neurologischen Erkrankungen und deren Arbeitgeber bei behinderungsbedingten Problemen am Arbeitsplatz. Er unterstützt bei:
 

  • Rückkehr an den Arbeitsplatz nach langer Krankheit
  • Einleitung von medizinischer und beruflicher Rehabilitation
  • Wahrung des besonderen Kündigungsschutzes bei behinderten Menschen
  • Vermittlung von finanziellen Hilfen durch das LWL-Inklusionsamt Arbeit
  • innerbetrieblicher Arbeitsplatzumsetzung
  • stufenweiser Wiedereingliederung am Arbeitsplatz nach Klinikaufenthalten