Senioren

Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Dröscheder Feld

Die Begegnungsstätte "Sonnentreff" im Stadtteil Dröscheder Feld wurde 1980 durch die Diakonie eröffnet und ist seit 2002 in Trägerschaft des ehrenamtlichen Dienstes der Stadt Iserlohn "Continue". Fünf ehrenamtliche Mitarbeiterinnen (Irmfried Brysch, Gisela Hildebrandt, Evelyn Oderbein, Karin Sauerland und Heidemarie Weber) engagieren sich für den Betrieb der Einrichtung und stellen Monat für Monat das Programm der Begegungsstätte auf. Die Angebotspalette im Sonnentreff reicht aktuell von Bingo, Skat- und anderen Gesellschaftsspielen über Klönnachmittage bis hin zu Gesundheitsvorträgen.

Für den Singenachmittag wird um vorherige namentliche Anmeldung bei Herrn Bernd Winkler gebeten unter der Telefonnummer 02371 53129. Die übrigen Termine können ohne Voranmeldung besucht werden.

Die Begegnungsstätte ist bequem mit den Buslinien 15 und 16 erreichen.

Weitere Informationen gibt es vor Ort sowie unter der Rufnummer 02371 51931.

Foto: Gisela Hildebrandt, Evelyn Oderbein, Karin Sauerland und Heidemarie Weber

Heidemarie Weber - Jahrzehnte ehrenamtlich im Sonnentreff

Dezember 2021

Da kam Freude auf bei einer Jubilarin. Unerwartet kam jetzt Besuch von "Continue", dem ehrenamtlichen Dienst der Stadt Iserlohn in die städtische Begegnungsstätte Sonnentreff im Dröscheder Feld. Es waren Mitarbeiterinnen dieser Einrichtung und die hauptamtliche Koordinatorin Nicole Behlau.

Anlass war der 80. Geburtstag von Heidemarie Weber. Sie ist seit rund 40 Jahren im Sonnentreff ehrenamtlich tätig. Zunächst von 1980 bis 2002 unter dem Dach der Diakonie, dann übernahm "Continue" diese Einrichtung.

In diesem Haus finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Kreativnachmittage, Bingo, Gymnastik, Skat, Spiele- und Singenachmittage sowie Gesundheitsvorträge. Heidemarie Weber ist Ansprechpartnerin im Team der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie zeichnet für die Organisation verantwortlich. Sie ist Schaltstelle zwischen der Begegnungsstätte und der Stadt Iserlohn. Die Mitarbeiterinnen loben sie: "Es macht einfach Spaß, mit ihr zusammenzuarbeiten." Trotz mehrerer privater Schicksalsschläge hat sie nie daran gedacht, ihre ehrenamtlichen Arbeit aufzugeben.

Zu ihrem 80. Geburtstag überbrachte Nicole Behlau neben offiziellen Grüßen und auch noch eine Torte und Blumen. Gemeinsam genoss man dann in kleiner Runde bei Kaffee, Tee und Torte und vielen Erinnerungshighlights diesen Nachmittag.

Foto: Nicole Behlau (links) überbrachte die offiziellen Grüße für Heidemarie Weber (Mitte).