Stadtgeschichte nach 985 bis 1700

  • nach 985

    • Wahrscheinliche Gründung der Pankratiuskirche (Bauernkirche)

  • um 1030

    • erste schriftliche Erwähnung Letmathes als "Lettnetti" und Dröschedes als "Thriuschon"

  • um 1150

    • erste zweifelsfreie Erwähnung Iserlohns als "Lon"

  • bis 1175

    • Bau der Johanneskirche in Hennen
    • erste urkundliche Erwähnung Hennens

  • 1205

    • Sümmern wird erstmals als "Sumburen" erwähnt

  • 1278

    • Bestätigung der Stadtrechte durch Graf Eberhard von der Mark

  • um 1350

    • Erweiterung der romanischen Kirche auf dem Bilstein und Ausbau zur heutigen "Obersten Stadtkirche" (Marienkirche)

  • 1394

    • erste Erwähnung einer Drahtrolle vor dem Westtor
    • Herstellung von Kettenpanzerhemden vom 13. bis 16. Jahrhundert

  • 1478

    • Streit mit Limburg um den Abbau von Galmei und Blei

  • 1615

    • Beginn der Kratzendrahtherstellung

  • 1690

    • Beginn der Nadelherstellung