Zauberhafter Sonnenschein auf grünen Baumkronen im Wald

Dach- und Fassadenbegrünung

Förderprogramm Dach- und Fassadenbegrünungen für Iserlohn

Mehr Grün für Iserlohn! - Stadt fördert grüne Dächer und Fassaden

Sommerliche Hitzebelastungen, Starkregenereignisse und Trockenheit sind die Auswirkungen des Klimawandels mit denen Iserlohn bereits heute und zukünftig konfrontiert sein wird. Eine wirkungsvolle Maßnahme, um diesen Herausforderungen zu begegnen, sind Dach- und Fassadenbegrünungen. Sie können bei heißen Temperaturen für ein angenehmeres Mikroklima sorgen, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und filtern Schadstoffe aus der Luft. Niederschlag kann auf den begrünten Dachflächen zurückgehalten werden und somit Überflutungen im Fall eines Starkregens reduzieren. Auch für Tiere und Pflanzen bieten die Gebäudebegrünungen wichtige Lebens- und Nahrungsräume und tragen somit zur Förderung der Artenvielfalt bei.

Aus diesem Grund hat der Rat der Stadt Iserlohn am 29.06.2021 das Förderprogramm „Dach- und Fassadenbegrünungen für Iserlohn“ beschlossen. Im Rahmen dieses Förderprogramms sollen private Gebäudeeigentümerinnen und Gebäudeeigentümer bei der Umsetzung von Dach- und Fassadenbegrünungen finanziell durch die Stadt Iserlohn unterstützt werden.

Insgesamt stehen 75.000 € bis zum 31.06.2022 für das Förderprogramm zur Verfügung. Die Mittel werden vom Land NRW im Rahmen des Sonderprogramms „Klimaresilienz in Kommunen“ für die Stadt Iserlohn zur Verfügung gestellt.

 

Ziele des Förderprogramms

Durch das Förderprogramm möchte die Stadt Iserlohn für Iserlohnerinnen und Iserlohner Anreize schaffen, freiwillige Klimaanpassungsmaßnahmen umzusetzen. Je mehr Dächer und Fassaden auf unserem Stadtgebiet begrünt sind, desto stärker treten die positiven Effekte der Begrünung hervor.

 

Geförderte Maßnahmen

Gefördert werden Maßnahmen zur Begrünung von Dach- und Fassadenflächen an bestehenden Wohn- und Gewerbegebäuden sowie Garagen und Carports.

Geförderte Maßnahmen bei Dachbegrünungen:

  • Aufbau der Vegetationsschicht (z.B. Schutzlage, Filtervlies, Drainschicht, Substrat)
  • Ansaat oder Pflanzen
  • Ausgaben für Planung und Installation durch gewerbliche Betriebe

Das fertige Dach muss eine Substratschicht von 6 cm bis 15 cm Aufbaudicke aufweisen.

Geförderte Maßnahmen bei Fassadenbegrünungen:

  • Entfernen von Bodenbelägen und die Bodenaufbereitung für bodengebundene Fassadenbegrünungssysteme
  • Rankhilfen
  • Pflanzen
  • Ausgaben für Planung und Installation durch gewerbliche Betriebe

 

Art und Höhe der Förderung

Im Rahmen des Förderprogramms werden 50 % der als förderfähig anerkannten Kosten finanziell bezuschusst, maximal 25 € pro Quadratmeter begrünter Fläche. Der maximale Gesamtförderbetrag pro Antragstellerin oder Antragsteller beträgt 3.000 €.

Antragsberechtigt sind Eigentümerinnen und Eigentümer von privat und gewerblich genutzten Gebäuden auf dem Stadtgebiet von Iserlohn.

Anträge können bis zum 31.12.2021 gestellt werden. Die Maßnahmen müssen bis zum 31.03.2022 fertiggestellt sein, um eine Förderung zu erhalten.

Nähere Informationen zu den Rahmenbedingungen des Förderprogramms und der Vergabe der Mittel können Sie den Förderrichtlinien entnehmen. 

 

Voraussetzungen für eine Förderung

  • die Begrünung kann nur an bzw. auf bestehenden Gebäuden gefördert werden (Datum der Bauabnahme muss min. 5 Jahre zurückliegen).
  • die Begrünung muss freiwillig erfolgen (z. B. keine Förderung von Maßnahmen, die in Bebauungsplänen festgesetzt sind).
  • die Begrünung muss für mindestens zehn Jahre gepflegt und erhalten bleiben.

 

Ihr Weg zur Förderung

1. Information

  • Die wichtigsten Informationen können Sie in den Förderrichtlinien und im Antragsformular nachlesen.

2. Vorbereitung der Begrünung

  • Sie planen die Art und Weise der Begrünung.
  • Sie holen drei Kostenvoranschläge zur Durchführung der Begrünung bei einem Fachunternehmen ein.
    Hinweis:Der wirtschaftlichste Kostenvoranschlag wird für die Förderung berücksichtigt.

3. Förderantrag stellen

  • Sie reichen den Förderantrag unter Verwendung des Antragsformulars gemeinsam mit einem Lageplan oder einer aussagekräftigen Skizze (inkl. Foto), einer Kurzbeschreibung des Vorhabens und den drei Kostenvoranschlägen bei der Stadt Iserlohn, Abteilung Umwelt- und Klimaschutz ein. Hinweis:Eigentümergemeinschaften benötigen einen Beschluss
  • Der Antrag wird geprüft und Sie werden schriftlich über die Entscheidung informiert.

4. Durchführung

  • Sie beauftragen die Fachfirma mit der Durchführung der Begrünung. Wichtig: Sie dürfen vor der Erteilung der Bewilligung nicht den Auftrag vergeben oder mit der Durchführung beginnen.          Hinweis: Mit der Förderung wird keine Verantwortung für die technische Richtigkeit der Planung und Ausführung übernommen.

5. Auszahlung

  • Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Fertigstellung der Anlage. Dazu reichen Sie Ihre Belege (Rechnungen, Zahlungsbelege, Fotos etc. im Original) bei der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz ein.
  • Danach erfolgt die Prüfung der Unterlagen durch die Stadt Iserlohn.
  • Der Zuschuss wird Ihnen auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen.

 

Förderunterlagen

 

Weitere Informationen

Einen Überblick über das Förderporgramm und die Antragstellung gibt der Informationsflyer.

In der Broschüre "Grüne Dächer und Fassaden" informiert die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz über die Vorteile von Dach- und Fassadenbegrünungen, zeigt die verschiedenen Arten von Bauwerksgrün auf und gibt Interessierten die wichtigsten Planungsaspekte an die Hand.

 

Weitere Informationen zu Dach- und Fassadenbegrünungen sowie deren Umsetzung finden Sie auch auf der Internetseite der Verbraucherzentrale NRW und auf der Internetseite des Bundesverbandes GebäudeGrün e.V.

 

Fragen zum Förderprogramm können Sie telefonisch oder per Mail an die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz richten:

Lea Schnippering, Tel. 02371 217-2936, lea.schnippering@iserlohn.de