European Energy Award in Gold für die Stadt Iserlohn

Logo European Energy Award Gold

Als erste Stadt in Südwestfalen und gemeinsam mit 24 weiteren europäischen Kommunen wurde Iserlohn am 26. November 2012 in Brüssel mit dem European Energy Award (eea) in Gold, dem europaweit höchsten Gütesiegel für energiebewusste Kommunen, ausgezeichnet. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens nahm die Auszeichnung in der Brüsseler NRW-Landesvertretung aus den Händen von NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel in Empfang. Persönliche Glückwünsche gab es auch von Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation und EU-Energiekommissar Günther Oettinger.

Nach der Auszeichnung der Stadt Iserlohn mit dem Award in Silber im Jahr 2009 ist der eea in Gold erneut das Ergebnis einer kontinuierlichen und erfolgreichen Arbeit des Iserlohner Energie-Teams.

Gruppenfoto Energie-Team

Unter der Leitung der städtischen Klimaschutzbeauftragten Ulrike Badziura hat das Energie-Team aus Mitarbeitern der Verwaltung und der Stadtwerke Iserlohn erneut Klimaschutzaktivitäten der Stadt erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und schließlich auf den Weg zum Zertifizierungsverfahren gebracht. Unterstützt wurde das Team wie bereits beim Silber-Award durch einen externen eea-Berater. Der Prüfungstermin fand im Juni 2012 statt.

Die sechs Handlungsfelder und die zuständigen Mitarbeiter beim Zertifizierungsverfahren:

  • Entwicklungsplanung, Raumordnung (Annett Schwarz und Othmar Viererbl, Bereich Stadtplanung)
    Bewertungsbeispiel: Entwicklung eines Leitfadens für energiegerechte Bauleitplanung
  • Kommunale Gebäude, Anlagen (Claudia Zawada und Heiner Steingrefer, Kommunales Immobilien Management)
    Bewertungsbeispiel: Bau der Dreifach-Sporthalle und der Schulmensa am Schulzentrum Hemberg in Passivhausbauweise   
  • Versorgung, Entsorgung (Stefan Marquardt und Thomas Armoneit, Stadtwerke Iserlohn)
    Bewertungsbeispiel: Versorgung aller kommunalen Immobilien mit Öko-Strom   
  • Mobilität (Martina Winand und Michael Kuprat, Abteilung Verkehrsplanung, Uwe Ziemann, Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer - SIH)
    Bewertungsbeispiele: Job-Ticket für Mitarbeiter, Beschaffung von Erdgasfahrzeugen für SIH   
  • Interne Organisation (Catharina Müller und Klaus Lego, Büro für Verwaltungssteuerung)
    Bewertungsbeispiel: Abstimmen von internen Dienstanweisungen und -vereinbarungen auf umwelt-, energie- und klimaschutzrelevante Belange
  • Kommunikation, Kooperation (Christine Schulte-Hofmann, Bereich Medien- und Öffentlichkeitsarbeit)
    Bewertungsbeispiele: Öffentlichkeitsarbeit bei Projekten und Aktionen, Internetauftritte “Energie und Klimaschutz”, Netzwerk "iserlohnenergieklima"
Das Energie-Team
Klimaschutzbeauftragte Ulrike Badziura, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens (sitzend von rechts) und die Mitglieder des Energie-Teams

"Die Arbeit hat sich gelohnt, ich danke allen Mitgliedern des Iserlohner Energie-Teams ganz herzlich für ihren Einsatz!", so Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens beim einem Pressetermin im Iserlohner Rathaus nach der Verleihung des Awards.

Das weitere Vorgehen: Eine entsprechende Drucksache wurde in den Sitzungen des Umweltausschusses am 6. und des Rates am 11. Dezember 2012 beraten und die Verwaltung beauftragt, den eea-Prozess fortzusetzen und einen Förderantrag auf Folgeförderung für weitere drei Jahre beim Projektträger Energie Technologie Nachhaltigkeit in Jülich zu stellen.

Ihr Ansprechpartner ist

Ulrike Badziura

ulrike.badziura@iserlohn.de 02371/217-2925 Abteilung Umwelt- und Klimaschutz Adresse | Details