European Enerergy Award in Silber für die Stadt Iserlohn

Am Mittwoch, 11. November 2009, erhielt die Stadt Iserlohn den European Energy Award® (eea) in Silber, das europaweite Gütesiegel für energiebewusste Kommunen. Mit ausgezeichnet wurden fünfzehn nordrhein-westfälische Kommunen. Vier Kommunen erhielten den eea in Gold und elf den silbernen Award, wobei Iserlohn mit 73 Prozent die höchste Prozentzahl unter den Silber-Kommunen erreichte, den Award in Gold gibt es ab 75 Prozent.
Ausgezeichnet wurden neben Iserlohn die Kommunen Bochum, Brakel, Ostbevern, Münster (jeweils in Gold), Altenberge, Blomberg, Bocholt, Harsewinkel, Neuss, Oberhausen, Rheine, Saerbeck, Solingen und Verl.

Die Verleihung fand im Rahmen einer Feierstunde im Bochumer Ratssaal statt. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz (links) und der Ansprache von Ministerin Christa Thoben (rechts), deren Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie die regionale Programmträgerschaft für Nordrhein-Westfalen übernommen hat, erfolgte die Verleihung der eea-Trophäen an die ausgezeichneten Kommunen durch die Ministerin.

Oberbürgermeisterin der Stadt Bochum Dr. Ottilie Scholz
NRW-Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie Christa Thoben
Ministerin Thoben und Oberbürgermeisterin Dr. Scholz mit den Repräsentanten der ausgezeichneten Städte
Ministerin Thoben und Oberbürgermeisterin Dr. Scholz mit den Repräsentanten der ausgezeichneten Städte
Ministerin Thoben im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Klimaschutzbeauftragter Ulrike Badziura
Ministerin Thoben im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Klimaschutzbeauftragter Ulrike Badziura

Der Auszeichnung vorausgegangen war ein Verfahren zur Bewertung und regelmäßigen Überprüfung der Qualität der Energieerzeugung und -nutzung der Kommunen. Das Verfahren unterstützt die Kommunen dabei, Potenziale zur Steigerung ihrer Energieeffizienz zu erkennen und zu nutzen.

Der Rat der Stadt Iserlohn hatte im Juni 2008 die Teilnahme am European Energy Award® beschlossen. Innerhalb eines Jahres nach dem Teinahmebeschluss hat ein Energie-Team aus Mitarbeitern der Verwaltung und einem eea-Berater Klimaschutzaktivitäten der Stadt erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und schließlich auf den Weg zum Zertifizierungsverfahren gebracht.

Das eea-Team der Iserlohner Stadtverwaltung
Das eea-Team der Iserlohner Stadtverwaltung

Die sechs Handlungsfelder für die erfolgreiche Teilnahme beim Zertifizierungsverfahren waren:

  • Entwicklungsplanung, Raumordnung
  • Kommunale Gebäude, Anlagen
  • Versorgung, Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation, Kooperation