Sunlight illuminates peaceful bluebell woods

Kommunen für biologische Vielfalt

Das Thema Biodiversitätsverlust ist auch in Iserlohn aktueller denn je. Daher ist die Stadt Iserlohn im Oktober 2018 Mitglied im Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt e.V." geworden. Außerdem hat sie die Deklaration "Biologische Vielfalt in Kommunen" unterzeichnet. Es handelt sich um eine freiwillige Selbstverpflichtung, sich als Kommune für den Erhalt der biologischen Vielfalt einzusetzen.

Das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" erklärt in dieser Deklaration:

"Die biologische Vielfalt, d. h. die Vielfalt innerhalb der Arten, zwischen den Arten und die Vielfalt der Ökosysteme, bildet die existenzielle Grundlage für menschliches Leben und für die Möglichkeiten wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entfaltung.

Die biologische Vielfalt ist bedroht. Weltweit werden fast zwei Drittel aller Ökosysteme und zahlreiche Tier- und Pflanzenarten als gefährdet eingestuft. Dazu kommt ein großer Verlust an genetischer Vielfalt mit unabsehbaren Auswirkungen auf künftige Generationen (z. B. Ernährung und Gesundheit). Auch in Deutschland sind über 70 Prozent der Lebensräume bedroht.

Die internationalen und nationalen Bemühungen, den weltweiten Verlust der biologischen Vielfalt bis zum Jahr 2010 zu verlangsamen bzw. zu stoppen, waren bisher nicht ausreichend. Daher bedarf es verstärkter Anstrengungen aller Akteure auf allen Ebenen für den Erhalt der biologischen Vielfalt.

Städten und Gemeinden kommt dabei eine wichtige Bedeutung als Akteure zu, da sie die politische Ebene repräsentieren, die den Menschen am nächsten steht. Sie spielen angesichts ihrer umfassenden Aufgaben in Planung, Verwaltung und Politik und der damit verbundenen Entscheidung über den Umgang mit Natur und Landschaft vor Ort eine wichtige Rolle beim Erhalt der biologischen Vielfalt und haben die Möglichkeit, das öffentliche Bewusstsein zur Bedeutung der biologischen Vielfalt zu stärken. Darüber hinaus führen Aktivitäten auf kommunaler Ebene zu konkreten Ergebnissen, die anderen Akteuren als Vorbild dienen und wichtige Impulse an höhere politische Ebenen senden können."

Das Engagement des Bündnisses wird begleitet durch die in diesem Zusammenhang angesprochene Nationale Strategie der Bundesregierung zur biologischen Vielfalt.

Bisher haben sich 300 Kommunen als Bündnispartner zusammengeschlossen, um gemeinsam für die Ziele des Naturschutzes einzutreten. Das Bündnis dient als Plattform für den interkommunalen Austausch zur biologischen Vielfalt, die die inhaltliche Arbeit der Kommunen stärken soll, und bietet Kontakte und Ansprechpartner rund um den kommunalen Naturschutz. Darüber hinaus sollen durch das Netzwerk kommunale Interessen und Bedürfnisse in politische Prozesse hinein vermittelt werden. Die Erfolge engagierter Kommunen aus der Praxis werden über Broschüren und Pressearbeit bundesweit sichtbar gemacht.

Aktueller Newsletter des Bündnisses "Kommunen für biologische Vielfalt"

Schwerpunktthema: drei Projekte bzw. Angebote der Stadt Iserlohn

Klicken Sie bitte hier...

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Patricia White

patricia.white@​iserlohn.de 02371/217-2946 Abteilung Umwelt- und Klimaschutz Adresse | Details