Rathaus Iserlohn

Kommunalwahlen: Stichwahl am 27. September 2020 für die Landrats- und Bürgermeisterwahl

Am 16. September 2020 hat der Wahlausschuss der Stadt Iserlohn zur Feststellung des Ergebnisses der Kommunalwahlen vom 13. September 2020 getagt.

Der Wahlausschuss stellte fest, dass bei der Bürgermeisterwahl keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen (absolute Mehrheit) erhalten hat und somit am zweiten Sonntag nach der Wahl (27. September) zwischen den beiden Bewerbern, die die meisten Stimmen erhalten haben, Eva Kirchhoff (CDU) und Michael Joithe (DieISERLOHNER) eine Stichwahl stattfindet.

Auch bei der Wahl des Landrates des Märkischen Kreises wird es am 27. September eine Stichwahl geben zwischen den Bewerbern Marco Voge (CDU) und Volker Schmidt (SPD).

Wahlberechtigt zur Stichwahl sind alle Personen, die bereits für die Kommunalwahlen am 13. September im Wählerverzeichnis standen.

Für die Stichwahl werden erneut 64 Wahllokale im gesamten Stadtgebiet eingerichtet.
Für die Ermittlung des Briefwahlergebnisses werden 25 Briefwahlvorstände gebildet.

Rund 75.000 Wahlberechtigte sind beim Wahlamt der Stadt Iserlohn für die Bürgermeisterwahl registriert. Davon sind rund 1.500 Unionsbürger. Jeder Wahlberechtigte hat für jede der beiden Stichwahlen eine Stimme, mit der er den Landrat bzw. den Bürgermeister/die Bürgermeisterin wählen kann.

Ausführliche Informationen zum Wahlrecht finden Sie hier.

Gewählt ist der Bewerber / die Bewerberin, der/die mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält (absolute Mehrheit).

Es werden keine neuen Wahlbenachrichtigungen versandt, die "alten" behalten ihre Gültigkeit. Wer seine Wahlbenachrichtigung nicht mehr hat, kann dennoch in seinem Wahllokal wählen gehen. Jeder, der im Wählerverzeichnis aufgeführt ist, kann dort gegen Vorlage seines Personalausweises, Reisepasses bzw. Identitätsausweises seine Stimme abgeben. In Iserlohn werden am Sonntag, 27. September, dieselben Stimmbezirke wie beim ersten Wahlgang eingerichtet. Die Wahllokale haben wieder von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Frist, bis zu der Briefwahlunterlagen für die Stichwahl online über die Homepage der Stadt Iserlohn beantragt werden konnte, endete am Mittwoch, 23. September, um 13 Uhr.

Fristen und weitere wichtige Hinweise zur Briefwahl

Wer Briefwahlunterlagen für die Stichwahl bereits gleichzeitig mit dem Briefwahlantrag für die Wahl am 13. September angefordert hat, muss nichts unternehmen. Die Briefwahlunterlagen werden automatisch mit der Post zugestellt.

Wer seine Stimme für die Wahl des Landrates bzw. des Bürgermeisters / der Bürgermeisterin noch per Briefwahl abgeben möchte und dafür noch keinen Antrag gestellt hat, muss sich sputen:

Der Antrag kann noch bis einschließlich Freitag, 25. September, 18 Uhr, (auch per E-Mail an briefwahl@iserlohn.de oder per Telefax an die Nummer 02371 / 217-2974) gestellt werden. Wer seinen Antrag per Post an das Wahlamt schicken will, sollte bedenken, dass wegen des Postweges die Briefwahlunterlagen nicht mehr so rechtzeitig eintreffen könnten, dass eine Briefwahl noch möglich ist.

Das Wahlamt der Stadt Iserlohn rät daher dazu, die Briefwahl besser persönlich im Briefwahlbüro im Iserlohner Rathaus am Schillerplatz (Erdgeschoss, Zimmer 028 / neben dem Haupteingang) zu beantragen oder besser gleich an Ort und Stelle zu wählen.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Die bevollmächtigte Person darf nicht mehr als vier Personen vertreten. Auf Verlangen hat sie sich auszuweisen.
Sollen die Briefwahlunterlagen der für den Antrag bevollmächtigten Person auch ausgehändigt werden, muss dazu eine zusätzliche Vollmacht erteilt werden. Ohne diese zusätzliche Vollmacht werden die Briefwahlunterlagen an die im Wahlscheinantrag angegebene Anschrift des/der Wahlberechtigten versandt.

Wer einen Wahlschein (Briefwahlunterlagen) beantragt, aber nicht erhalten hat, sollte sich unbedingt mit dem Wahlamt in Verbindung setzen. In diesen Fällen darf bis spätestens Samstag, 26. September, 12 Uhr, ein Ersatz ausgestellt werden.

Bei der Stimmenauszählung werden nur die Briefwahlstimmen berücksichtigt, die bis zum Wahltag, 27. September, 16 Uhr, beim Wahlamt eingegangen sind. Briefwähler sollten daher auch bei der Rücksendung ihrer Wahlbriefe den Postweg bedenken und den roten Wahlbrief rechtzeitig zurücksenden. Es findet keine Sonntagszustellung statt. Die Rücksendung mit der Post ist kostenlos.

Alternativ können die Wahlbriefe auch bei der Stadt Iserlohn abgegeben bzw. bis einschließlich am Wahlsonntag, 27. September, 16 Uhr, in einen der Hausbriefkästen der Stadt Iserlohn eingeworfen werden, und zwar am Rathaus I (Haupteingang Schillerplatz 7 oder Eingang Lange Straße), am Rathaus II (Haupteingang Werner-Jacobi-Platz 12 oder Eingang Nordstraße), beim Bürgerservice Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) sowie beim Bürgerservice Hennen (Hennener Bahnhofstraße 20 a).

Die Wahlvorstände in den Wahllokalen dürfen keine Briefwahlunterlagen annehmen!

Der Großteil der Briefwahlunterlagen für die Stichwahl wurde von den Wahlberechtigten bereits gleichzeitig mit den Briefwahlanträgen für die Wahl am 13. September angefordert. Wer Briefwahl beantragt hat, ist im Wählerverzeichnis automatisch mit einer Kennung gesperrt.

Wer von diesen Wahlberechtigten bei der Stichwahl am Sonntag, 27. September, jetzt doch keine Briefwahl machen, sondern lieber persönlich im Wahllokal wählen möchte, muss wegen des vorhandenen Sperrvermerkes den gültigen Wahlschein, der mit den Briefwahlunterlagen für die Stichwahl zugesandt wurde, beim Wahlvorstand vorlegen und sich durch Personalausweis, Reisepass oder Identifikationsausweis ausweisen.

Weitere Informationen zur Wahl im Wahllokal finden Sie hier....

Kontaktdaten des Wahlamtes der Stadt Iserlohn:

Stadt Iserlohn
Wahlamt
Rathaus I
EG Zimmer 004
Schillerplatz 7
58636 Iserlohn
Telefon: 02371 / 217-1660
E-Mail: wahlen@iserlohn.de

Öffnungszeiten Wahlamt

Montag bis Mittwoch: 8 bis 16 Uhr
Donnerstag: 8 bis 18 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr

Das Briefwahlbüro, in dem Sie Ihre Briefwahlunterlagen beantragen
oder auch direkt wählen können, hat abweichende Öffnungszeiten (s. rechts).

Es befindet sich im

Rathaus I, Schillerplatz 7
im Erdgeschoss, Zimmer 028 (neben dem Haupteingang)

Telefon: 02371 / 217-1182
E-Mail: briefwahl@iserlohn.de

 

 

 

Öffnungszeiten Briefwahbüro:

Montag bis Mittwoch:
8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Donnerstag:
8 bis 13 und 14 bis 18 Uhr
Freitag:
8 bis 12 Uhr

Am Freitag, 25. September:
8 bis 13 Uhr
14 bis 18 Uhr