Iserlohn blüht auf - Teilnahme

Vorgärten und Balkonbepflanzungen prägen unser Stadtbild ganz entscheidend mit. Sie schaffen Ambiente und Wohlfühlmomente, Attraktivität und Aufenthaltsqualität.

Gleichzeitig sind sie wichtiger Bestandteil des Arten- und Klimaschutzes. Umso wichtiger ist es, sowohl attraktive als auch ökologische, insektenfreundliche und nachhaltige Pflanzbereiche zu schaffen.

Beim Blumenschmuck-Wettbewerb "Iserlohn blüht auf! - Die goldene Gießkanne" werden blühende Vorgärten und von der Straße einsehbare Balkone von einer Jury bewertet.

Die schönsten den Kriterien entsprechenden Anlagen werden mit attraktiven Preisen honoriert, der Sieger wird zudem mit der "Goldenen Gießkanne" belohnt.

Wie kann ich teilnehmen?

Ihr Garten blüht? Dann greifen Sie zur Kamera!

Senden Sie uns zwei Mal mindestens drei aussagekräftige Fotos aus der gleichen Perspektive zu - einmal zwischen dem 1. Juni und dem 31. Juli und einmal zwischen dem 1. August und dem 30. September.

Dazu wählen Sie bitte eine Gesamtansicht Ihres Vorgartens oder Ihres Balkones (bestenfalls noch ein Bild, auf dem ersichtlich ist, dass die Bepflanzung im Straßenbereich gesehen wird) und zwei Detailaufnahmen der zu bewertenden Bepflanzung.

Senden Sie Ihre Fotos im Abstand von mindestens sechs Wochen unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihrer Kontaktdaten an
bluehauf@iserlohn.de

Sie können die Fotos natürlich auch ausgedruckt postalisch einsenden:
Stadtmarketing Iserlohn. Aktion "Iserlohn blüht auf". Bahnhofsplatz 2. 58644 Iserlohn

Der Einsendezeitraum liegt zwischen dem 1. Juni und dem 30. September 2022. Bei postalischen Einsendungen zählt der Poststempel.

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen dürfen alle Iserlohner Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Geschäfte, Vereine, Institutionen, Kindergärten und Schulen mit ihrem im Stadtbild sichtbaren (zur Straße ausgerichteten) Balkon oder Vorgarten.

Wichtig ist, dass sich das Objekt im Stadtgebiet Iserlohn befindet und der Veröffentlichung der Fotos der Bepflanzung zugestimmt wird.

Wer darf nicht teilnehmen?

Ausgeschlossen sind
 

  • Betriebe wie Garten- und Landschaftsbauer
  • Floristikbetriebe
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Märkischen Stadtbetriebs Iserlohn / Hemer, der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn sowie des Stadtmarketings und deren Angehörige