Collage Stadtentwässerung

Kanal- und Gewässerplanung

Kanalplanung

Die Leistungsfähigkeit des städtischen Kanalnetzes wird regelmäßig im Rahmen der Generalentwässerungsplanung überprüft. Damit es zu keiner nichtplanmäßigen Überlastung der Kanäle und seiner Schächte kommt, werden durch die Generalentwässerungsplanung die notwendigen Baumaßnahmen zur Anpassung des Kanalnetzes und seiner Bauwerke an die wasserrechtlichen Vorgaben festgelegt.

Baumaßnahmen, die sich aus der Generalentwässerungsplanung und der Überprüfung des baulichen Zustands des Kanalnetzes (s. Kanalsanierung) ergeben, werden im Abwasserbeseitgungskonzept zusammengefasst. Das Abwasserbeseitgungskonzept, das alle sechs Jahre überarbeitet wird, legt den geplanten Ausführungszeitraum der Baumaßnahmen fest und schätzt ihre voraussichtlichen Kosten. Es wird vom Rat der Stadt Iserlohn beschlossen und der Bezirksregierung Arnsberg zur Zustimmung vorgelegt.

Stehen Baumaßnahmen gemäß des Abwasserbeseitgungskonzeptes zur Umsetzung an und wurden diese im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung der Stadt Iserlohn beschlossen, folgen die Entwurfs- und Ausführungsplanung.

Ihre Ansprechpartner (Planung)

Herr Beulke

beulke@​iserlohn.de 02371/217-2762

Tanja Krell

tanja.krell@​iserlohn.de 02371/217-2763

Ihre Ansprechpartnerinnen (Planerstellung)

Julia Danzenbächer

julia.danzenbaecher@​iserlohn.de 02371 217 2757

Dinah Tomascheck

dinah.tomascheck@​iserlohn.de 02371/217-2761

Jennifer De Matteis

jennifer.dematteis@​iserlohn.de 02371/217-2751