© Jan R. Schäfer

Broschüre: Das Schillerplatz-Areal im Wandel der Zeit

Titelblatt der Broschüre

Im Herbst 2017 entwickelte die Stadt Iserlohn in Kooperation mit der Schillerplatz GmbH die Ausstellung „Das Schillerplatz-Areal im Wandel der Zeit“. Die Ausstellung erfolgte im September / Oktober 2017 im Foyer des Rathaus I. 

Durch das Einreichen von Fotos durch Bürgerinnen und Bürger konnte die historische Entwicklung des Schillerplatzes lebendig gemacht werden. Auf anschauliche Weise wurden die verschiedenen Phasen bis zum heutigen Schillerplatz in Fotos, Plänen und Texten gut und verständlich aufbereitet.

Die Inhalte der Ausstellung wurden aufgrund der sehr guten Resonanz und der spannenden Zeitreise nun in eine Broschüre überführt. Entstanden ist ein 62 Seiten starkes Heft, das die Entstehung des heutigen Schillerplatzes darstellt.

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Vernissage der Ausstellung: Das Schillerplatz-Areal im Wandel der Zeit

Ausstellungsflyer

 

Am Samstag, den 16. September 2017 war es so weit, die Ausstellung „Das Schillerplatz-Areal im Wandel der Zeit“ wurde im Foyer des Rathauses 1 um 11 Uhr eröffnet. Dazu hat die Schillerplatz GmbH alle Iserlohnerinnen und Iserlohner recht herzlich eingeladen. Die Besucher wurden durch den  Aufsichtsratsvorsitzenden der Schillerplatz GmbH und Vorsitzenden des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung Michael Schmitt als auch durch den Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH und Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke.

Mit der Hilfe und dem Engagement zahlreicher Bürger, die in den vorausgegangenen Wochen ihre privaten Fotos durchforstet und für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben, konnte die Schillerplatz GmbH eine Ausstellung zusammenstellen, die den Wandel des Schillerplatz-Areals von Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute präsentiert. Gezeigt wurden Fotografien aus den 1860er-Jahren bis heute ergänzt um kurze geschichtliche Erläuterungen.

Die Ausstellung erfolgte vom 16. September bis zum 6. Oktober 2017 im Foyer des Rathauses 1 und war kostenfrei geöffnet.

Den Flyer zur Ausstellung können Sie hier herunterladen...