© Jan R. Schäfer

polis Convention - Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung

Seit 2015 findet in den „Alten Schmiedehallen“ des AREAL BÖHLER in Düsseldorf die polis Convention statt, eine Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung.

Städte befinden sich in einem tiefgreifenden Wandel: Die Entwicklung der Bevölkerung, die Digitalisierung des Handels und die beeindruckenden Potenziale technischer Innovationen verändern unseren Alltag. Sie prägen nicht nur die Zukunft unserer Städte, sondern bilden auch die Grundlage aller Entscheidungen, die bereits heute seitens der Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft getroffen werden müssen.

Im Mittelpunkt der polis Convention steht der Austausch und Dialog. Die Verantwortlichen aus Kommunen, der Immobilienwirtschaft uvm. geben unmittelbaren Einblick in aktuelle Themen und Aufgabenstellungen. Des Weiteren ermöglicht die polis Convention Städten den direkten Zugang zu Investoren und Projektentwicklern und eröffnet der Immobilienwirtschaft  unmittelbare Einblicke in Projekt- und Grundstückspotenziale.  Die Messe bietet außerdem hervorragende Möglichkeiten, Neuansiedlungen von Unternehmen zu generieren, alte und neue Standorte zu entwickeln und hierfür die richtigen Partner zu finden.

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie auf der Homepage der polis Convention.

Regelmäßige Teilnahme der Stadt Iserlohn, GfW und IGW auf der polis Convention

Seit dem Jahr 2015 – also seit der Geburtsstunde der polis Convention – ist die Stadt Iserlohn mit ihren Partnern auf der Messe mit einem eigenen Stand vertreten. Zu den Partnern gehören die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Iserlohn mbH (GfW) und die Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbh (IGW). Von der Stadt Iserlohn ist das Ressort VI – Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz auf der Messe vertreten.  

Was machen die Stadt Iserlohn, die GfW und die IGW eigentlich gemeinsam auf einer Messe für Stadtentwicklung? Sie suchen starke Partner für einen starken Standort! Der rote Faden ihres Messeauftrittes: gemeinsam mit verschiedenen Tätigkeitsfeldern an einem Strang ziehen und dabei die kurzen und unkomplizierten Kommunikationswege untereinander nutzen, um so auch große städtebauliche Projekte umsetzen zu können.

Präsentiert werden beim Iserlohner Messestand aktuelle Projekte wie z.B. das Schillerplatz-Areal oder die Alexanderhöhe. Die Entwicklungsfläche Rahmenstraße oder die Gewerbeflächenentwicklung.

Bereits beim ersten Messeauftritt im Jahr 2015 zeigte sich Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens beeindruckt vom Iserlohner Messestand auf der polis Convention: „Das ist ein überzeugender Auftritt unserer Stadt“. Iserlohn hat sich bereits bei seinem ersten Messeauftritt offenbar gut verkauft. „Ich bin bei meinem Rundgang mehrfach auf die starke und selbstbewusste Iserlohn-Präsentation angesprochen worden“, berichtete Bürgermeister Dr. Ahrens nicht ohne Stolz. Schließlich habe sich Iserlohn bei dieser Messe als vergleichsweise kleine Stadt in prominenter Gesellschaft mit Köln, Düsseldorf, Münster, Wuppertal oder auch der Metropole Ruhr befunden. Zum Messeauftritt im Jahr 2015 hat die GfW eine 35-seitige Broschüre herausgegeben.

Unter dem Motto Stadt-Land-Fluss fand im Jahr 2016 die Polis Convention statt. Im Zentrum der Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung standen in diesem Jahr die Beziehungen zwischen Metropolen, Stadt, Zwischenstadt, Land und Umland. Im Jahr 2017 präsentierte sich die Stadt Iserlohn vor allem mit der Entwicklung des Schillerplatz-Areals sowie der generellen Entwicklung und Vermarktung von Gewerbeflächen und des Standortes Iserlohn im Allgemeinen. 2018 wurden die gleichen Themen vorgestellt. Ergänzend dazu wurde auf einem Banner der fertiggestellte Platz der Bürger – Platz der Kultur(en) präsentiert.  

polis Award

Begleitend zur Messe findet in jedem Jahr ein Kongress statt, der neue Perspektiven, Trends und Innovationen in der Stadtentwicklung zeigt. Im Rahmen des Kongresses wird der polis Award verliehen. Der polis Award wird jedes Jahr in fünf Kategorien vergeben: Urbanes Flächenrecycling, Reaktivierte Zentren, Öffentliches Engagement, soziale Quartiersentwicklung und Lebenswerter Freiraum.

Im Jahr 2016 erfolgte erstmals die Auslobung des polis Awards. „Wir wollen mit dem Award vor allem zukunftsweisende und innovative Lösungen aus der Stadt- und Projektentwicklung sowie der Immobilienwirtschaft ehren“, sagt Prof. Dr. Johannes Busmann, Geschäftsführer der polis Convention GmbH. Neben 120 anderen Teilnehmern bewarb sich die Stadt Iserlohn gemeinsam mit dem Landschaftarchitekturbüro arbos Freiraumplanung (Hamburg) mit der Lennepromenade in Letmathe für die Auszeichnung in der Kategorie Lebenswerter Freiraum. Die Stadt Iserlohn und arbos konnten einen guten vierten Platz erzielen. Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier herunterladen.

Im Jahr 2018 bewarb sich die Stadt Iserlohn mit zwei Projekten für den polis Award. Die Umgestaltung des Sportplatzes In der Läger zu einer attraktiven generationsübergreifenden Freizeitanlage wurde in der Kategorie soziale Quartiersentwicklung eingereicht, die Bewerbung des neu gestalteten „Platz der Bürger – Platz der Kultur(en)“ erfolgte in der Kategorie lebenswerter Freiraum. Aufgrund der Vielzahl an eingereichten Beiträgen konnten die Iserlohner Projekte leider keine Platzierung erzielen.

 

 

Ihre Ansprechpartner rund um die polis Convention

Stefan Baumann

stefan.baumann@iserlohn.de 02371/217-2411 Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke Adresse | Details

Dr. Dagmar Lehmann

dagmar.lehmann@iserlohn.de 02371/217-2418 Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke Adresse | Details