© Jan R. Schäfer
Dienstag, 24. Januar 2017

Baustelle Altstadt: Betriebsferien sind beendet - Arbeiten gehen weiter

Wie berichtet, wurde die Sperrung der Straße Altstadt nur für die Weihnachtspause vorübergehend aufgehoben, um die Verkehrseinschränkungen für diese Zeit so gering wie möglich zu halten. Nachdem die Kanal- und Straßenarbeiten im Bereich der Straße Altstadt abgeschlossen und die Fahrbahnoberfläche bis auf die Markierungsarbeiten fertiggestellt ist, geht es jetzt noch einmal unter der Erde weiter:

Unter der Straße Altstadt befindet sich der Anschluss der Abschlagsleitung aus dem neu erstellten Regenüberlauf "An der Schlacht" in den in diesem Bereich verrohrten Baarbach. Aus Gründen des Bauablaufs konnte dieses Bauwerk bislang nur im Rohbau erstellt werden. Mit dem Innenausbau wurde heute begonnen. Dafür ist ein stetiger Zugang durch den Schachteinstieg im Bereich des Fußgängerweges "Wiemer" erforderlich. Aus Sicherheitsgründen muss daher die Straße "Altstadt" zwischen der Einmündung der Straße "Wiemer" und dem neu erstellten Kreisverkehr Altstadt / Obere Mühle / An der Schlacht noch einmal einseitig gesperrt werden. Sofern die Witterung ein ungehindertes Arbeiten zulässt, werden die Arbeiten innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein. In dieser Zeit wird die Straße Altstadt wieder nur als Einbahnstraße in Richtung Kreisverkehr befahrbar sein.

Außerdem war es notwendig, die Halteverbote im Bereich der zukünftigen Bushaltestellen im Bereich der Straßen "An der Schlacht" und "Kurt-Schumacher-Ring" (Ecke Schützenhof) auszuweiten. Hier werden im Laufe dieser Woche weitere Arbeiten zur abschließenden Oberflächenerstellung durchgeführt. In der kommenden Woche werden dann die neuen Wartehallen fertiggestellt. Dafür ist die Anfahrbarkeit dieser Bereiche zwingend erforderlich. Die Stadt Iserlohn bittet deshalb dringend darum, die eingerichteten Halteverbote zu beachten.