Almelo - Niederlande (seit 1954)

Die Städtepartnerschaft ist nach dem 2. Weltkrieg im Jahr 1954 zur Aussöhnung und Friedenssicherung entstanden und damit die älteste Städtepartnerschaft der Stadt Iserlohn. Mit ca. 73.000 Einwohner*innen ist Almelo eine aufstrebende Stadt innerhalb des Städtedreiecks Enschede/Hengelo/Almelo.

Die Partnerschaft zwischen Iserlohn und Almelo hat zahlreiche Beziehungen, vor allem auf sportlicher und kultureller Ebene, aber auch private Freundschaften zwischen den Menschen beider Städte wachsen lassen. Feste Bestandteile sind die zwei Mal jährlich stattfindenden Schüleraustausche zwischen dem Gymnasium An der Stenner in Iserlohn und der Schule St. Canisius in Almelo. Zudem gibt es regelmäßige Begegnungen zwischen dem Polizeisportverein Iserlohn, Abteilung Radsport, und der Almeloer Radsportvereinigung Ruiten Drie sowie den Shantychören „Romantik Sailors“ aus Iserlohn und „De Oostvaarders“ aus Almelo.

Während früher die mitten in der Stadt ansässigen Textilfabriken das Bild prägten, ist Almelo durch eine Stadtkernsanierung zu einem modernen Dienstleistungs- und Kulturzentrum geworden. Die niederländische Partnerstadt bietet eine gelungene Mischung aus Einkaufsstraßen, gemütlichen Verweilplätzen und kreativer Architektur. Wasser ist ein wesentliches Element in der Stadt, sie wird durch viele Kanäle durchzogen. Besonders stolz sind die Almeloer*innen auf die Fertigstellung des neuen Hafenbeckens.

Einen Einblick in die Geschichte und Aktivitäten der Städtepartnerschaft erhalten Sie in dieser Broschüre, die zum 60. Städtepartnerschaftsjubiläum im Jahr 2014 durch das ehrenamtliche Städtepartnerschaftskomitee erstellt worden ist:

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Marion Christophery

Vorsitzende des Städtepartnerschaftskomitees

E-Mail: Almelo-Komitee-MC@gmx.de

Tel.: 0177/2052649

Katja Michalski

katja.michalski@​iserlohn.de 02371/217-1112 Ressortbüro Kultur und Büro für Europaangelegenheiten Adresse | Details