Herzlich willkommen auf der Homepage der Musikschule der Stadt Iserlohn!

ACHTUNG: Korrektur im Veranstaltungsprogramm der Musikschule

Stand: 20.05.2022: Das Orchesterkonzert in der Johanneskirche findet nicht am 27.11., sondern schon am 30.10.2022 statt. Ein aktualisiertes pdf unseres Veranstaltungsprogramms finden Sie HIER.

"Musikalische Früherziehung" in der Musikschule

Ab 10. August 2022 starten wieder die neuen Kurse der Musikalischen Früherziehung in der Hauptstelle Iserlohn (Gartenstr. 39) und in der neuen Zweigstelle Letmathe ("Trillingsche Villa", Von-der-Kuhlen-Str. 14).

In diesen Kursen werden Vier- bis Sechsjährige zwei Jahre lang jede jede Woche in Gruppen von ca. 10 bis 12 Kindern über 75 Minuten spielerisch an die Musik herangeführt.

Singen, Bewegung mit Musik, erste Instrumente spielen und spannende musikalische Geschichten machen allen Kindern Freude! Und sie lernen die "echten Instrumente" kennen - damit sie ihr Lieblingsinstrument wissen, falls sie hinterher eines erlernen möchten.

Jetzt noch schnell anmelden! Alle Infos hier!

"Musik-Käfer" - Neue Kurse ab 10. August für Krabbelkinder - jetzt anmelden!

Nach den Somerferien treffen sich in den neuen "Musik-Käfer"-Kursen (ab Mi., 10. August) Krabbelkinder zwischen 8 und 18 Monaten gemeinsam mit einer erwachsenen Betreuungsperson ("Eltern-Kind-Kurs") einmal pro Woche für die Dauer von 50 Minuten zur gemeinsamen Beschäftigung mit Liedern, Kniereitern und Reimen, kleinen Instrumenten, Fingerspielen und  Bewegungsspielen. Die Kurse gibt es sowohl in Iserlohn als auch in der Zweigstelle Letmathe ("Trillingsche Villa", Von-der-Kuhlen-Straße 14). Die Kurse dauern bis zu den Weihnahtsferien. Weitere Informationen finden Sie HIER.

"Musikgarten" - Neue Kurse ab 10. August für Kinder ab 18 Monaten - jetzt anmelden!

Nach den Somerferien (ab Montag, 10. Augut 2022) starten wieder neue Kurse "Musikgarten" für Kinder zwischen 18 Monaten und etwa 3 1/2 Jahren mit erwachsener Betreuungsperson (Eltern- oder Großelternteil) in Iserlohn ebenso wie in Letmathe! Hier geht es um Rhythmus- und Echospiele, kleine Tänze, Instrumente, viel Bewegung, Lieder und andere musikalische Erfahrungen. Die Kurse dauern bis zu den Sommerferien.

Weitere Informationen erhalten Sie HIER .

"Musikalische Grundausbildung" in der Musikschule

Ab 10. August 2022 starten wieder die neuen Kurse der Musikalischen Grundausbildung in der Hauptstelle Iserlohn (Gartenstr. 39) und in der neuen Zweigstelle Letmathe ("Trillingsche Villa", Von-der-Kuhlen-Str. 14).

In diesen Kursen werden Zweitklässler ein Jahre lang jede jede Woche in Gruppen von ca. 10 bis 12 Kindern über 75 Minuten an die Musik herangeführt. Dies ist besonders für Kinder interessant, die die "Musikalische Früherziehung" für Vorschulkinder verpasst haben.

In der Musikalischen Grundausbildung geht es - altersgemäß angepasst - um Singen, Bewegung mit Musik, erste Instrumente spielen und spannende musikalische Geschichten. Später lernen sie die "echten Instrumente" kennen - damit sie ihr Lieblingsinstrument wissen, falls sie hinterher eines erlernen möchten.

Jetzt noch schnell anmelden (bis 14. Juni)! Alle Infos HIER!

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Hier finden Sie zeitnah nach den jeweils neuen Infos von Bund, Land und Stadtverwaltung alles zur Musikschule Iserlohn samt Zweigstelle Letmathe.
Über Änderungen informieren wir ausschließlich hier auf der Homepage, aber nicht zwischen freitags 12 Uhr und montags 8.30 Uhr.

 

Stand 18.05.2022:

Hinweis: Unser bewährtes Hygiene- und Schutzkonzept trägt weiter: Maskenpflicht im ganzen Haus (Ausnahmen am Sitz-/Stehplatz nur im Einzel- und Zweierunterricht, s.u.), Abstand, Lüften, transparente Raumtrenner etc., siehe unten!

Die aktuelle Coronaschutzverordnung gilt bis einschließlich So., 27. Mai. Bitte beachten Sie aber, dass danach durch die dann neue Coronaschutzverordnung andere Bedingungen für uns gelten können und informieren Sie sich hier auf unserer Homepage. Hier finden Sie die aktuelle Regelung: Seit 18. Mai gilt für unsere Schule:

A) Wegfall von 3G-Nachweisen und Überprüfung, auch für Blasinstrumente und Gesang, auch für Veranstaltungen

B) Maskenpflicht bleibt noch Bestehen (Ausnahmen wie gehabt für Blasinstrumente/Gesang), vor allem zum Schutz unserer Lehrkräfte und zur Vermeidung von erhöhtem Krankheitsausfallfür unser Unterrichtsangebot.

C) Transparente Raumtrennung wird - wo vorhanden - weiterhin genutzt.

D) Solange durch die transparente Raumtrennung auch Abstände eingehalten werden, kann im Unterricht am Sitz-/Stehplatz die Maske abgenommen werden. Bei situativer Unterschreitung von Abstand bzw. wenn die Raumtrennung situativ kurzzeitig umschritten werden muss, sowie beim Betreten und Verlassen der Räume und auf allen Gängen bleibt Maske zu tragen.

2) Schulkooperationenund AGs: Es gelten die dortigen Regelungen

3) Grundstufenunterricht:

  • Musikalische Grundausbildung (Zweitklässler): in unseren Gebäuden (mit Maske!)
  • Musikalische Früherziehung (Vier- bis Sechsjährige): in Gruppen von etwa 6 bis 8 Schüler/innen: in unseren Gebäuden (ohne Maske)
  • Musikalische Früherziehung in den Kindertagesstätten:nach Absprache mit den Kitas)
  • Eltern-Kind-Kurse ("Musikkäfer" und "Musikgarten"): mit jeweils etwa 6 bis 9 Eltern-Kind-Paaren; der jeweilige Elternteil trägt medizinische Maske.

- - - - - - -

Für Veranstaltungen der Musikschule (3G wird nicht mehr verlangt!) gilt weiterhin Maskenpflicht, die Zuschauerzahl wird nicht mehr pandemiebedingt beschränkt, die vor Corona übliche Sitzplatzanzahl in unseren Konzertsälen steht wieder zur Verfügung.

Die Quartalsrechnungen, die Ende Februar versendet wurden, enthielten teilweise noch nicht alle Entgelterstattungen; die Unterrichtsentgelte werden ebenso wie mögliche Erstattungen ggf. mit der nächsten Quartalsrechnung Ende Mai verrechnet.

Für den Besuch der Sekretariate in Iserlohn und Letmathe und der Schulleitung der Musikschule gilt weiterhin Maskenpflicht (medizinische Maske). Persönlicher Besuch in unseren Sekretariaten ist möglich, Abstand und Maske reicht. Weitere Informationen sind dort unter den Telefonnummern 02371-217 1953 und 02374-15702 erhältlich, sowie hier auf der Internetseite der Musikschule.

Wie stets: alle Infos stehen unter dem Vorbehalt, dass sie zwischendurch geändert werden können; Irrtümer vorbehalten.

Für alle Musikschüler/innen: wir informieren nur noch hier auf der Homepage.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Musikschule bittet darum, dass bei aller Freude über die weiteren Lockerungen wegen der allgemeinen Lage der Pandemie weiterhin die vorgesehenen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen beachtet werden: Abstand, Händewaschen/Desinfektion, transparente Raumtrenner zwischen Lehrkraft und Schüler/innen, medizinische Maske ("OP-Maske")für alle Ensembles und Gruppen ab 3 Schüler plus Lehrkraft, die bei Blasinstrumenten und Gesang nur für den Spielvorgang oder das Singen abgesetzt werden darf (siehe auch unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept weiter unten). In den Sekretariaten, auf allen Gängen und beim Betreten/Verlassen von Unterrichtsräumen besteht weiter Maskenpflicht

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anmeldungen für alle Angebote der Musikschule sind jederzeit möglich: per Mail an musikschule@iserlohn.de oder per Post an Musikschule der Stadt Iserlohn, Gartenstraße 39, 58636 Iserlohn. Anmeldeformulare finden Sie beim jeweiligen Fach hier auf der Homepage der Musikschule.

Unser aktuelles Hygiene- und Infektionsschutzkonzept:

A) Hygiene:

  • Husten- und Nies-Etikette, Hände desinfizieren oder besser gründlich waschen (mind. 20 Sekunden)
    (Schüler: vor und nach dem Unterricht)
  • Medizinische Maske ("OP-Maske") im ganzen Gebäude (Ausnahme für Gesang und Blasinstrumente: Maske darf im Unterricht hoch- oder runtergeschoben werden).
  • Schüler/innen mit Krankheitssymptomen dürfen die Gebäude nicht betretenwerden aber auf Wunsch und nach Möglichkeit weiter per Telefon oder Video unterrichtet
  • Kontaktlose Desinfektionsmittelspender stehen am Ein- und Ausgang bereit

B) Abstand: 1,5 Meter Abstand

  • Abstand im Unterrichtsraum: weitestgehend Wahrung des Abstandes; bei Gesang und Blasinstrumenten erhöhter Abstand bzw. siehe zusätzliche Schutzmaßnahmen (s. u.)

C) Zusätzliche Schutzmaßnahmen im Unterrichtsraum:

  • Großflächige, bewegliche transparente Aufsteller zwischen Lehrkraft und Schüler/innen.
  • Reinigungstücher für die Lehrkraft, falls sie am Schülerinstrument etwas richten muss
    Klavier- / Keyboard: Zu räumlichen Trennung steht in allen für Klavier- / Keyboardunterricht genutzten Räumen ein zweites Tasteninstrument zur Nutzung durch den Schüler zur Verfügung

Es gelten die Bedingungen der jeweils gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW und anderer einschlägiger Verordnungen

Wie vermeide ich, von der Stadtkasse gemahnt zu werden?
Falls Sie Ihre Februarrechnung noch nicht beglichen haben, sollten Sie dies besser tun: sie betrifft die Monate Januar bis März; die nächste Rechnung (Ende Mai, Fälligkeit 15. Juni) betrifft nur die Monate April bis Juni. Wie immer folgen die Entgelterstattungen auch für Corona-Ausfälle erst mit der jeweils folgenden Quartalsrechnung, die dann die vorige Quartalsrechnung ersetzt. Auch Entgelterstattungen für spätere Zeiträume erfolgen frühestens mit der nächsten Quartalsrechnung, spätestens mit der ersten Rechnung des Folgejahres.

Weitere Infos folgen, sobald verfügbar - bleiben Sie gesund!

Ihre Musikschule Iserlohn

Gastkünstler des Festivals 2022 der "Internationalen Herbsttage für Musik" vorgestellt

Die „Internationalen Herbsttage für Musik“ präsentieren jedes Jahr im Herbst einen anderen internationalen Klassik-Star als „spiritus rector“ einer ganzen Festivalwoche in Iserlohn und haben sich dabei einen festen Stamm an Fans und großen Zuspruch aus der ganzen Region erworben. Nur zweimal seit Gründung des Festivals im Jahr 1976 wurde ein Künstler zum zweiten Mal nach Iserlohn eingeladen: Der große Geiger Ruggero Ricci  in den Jahren 1981 und 1995 und das Klavierduo Anthony und Joseph Paratore 2006 und 2012. Für September 2022 konnte nun zum ersten Mal eine weibliche Künstlerpersönlichkeit zum zweiten Mal verpflichtet werden – eine, die bereits 2017 in Iserlohn begeisterte und inzwischen auf fast allen Kontinenten mit bedeutenden Dirigenten und Orchestern in den größten Sälen gefeiert wird. Festival- und Musikschulleiter Paul Breidenstein präsentierte stolz und begeistert Alexandra Dariescu, die begnadete rumänische Pianistin, die inzwischen unter anderem mit ihrer Konzertreihe „The nutcracker and I“ über 150 Auftritte für Jugendliche und Erwachsene in aller Welt gab.

Alexandra Dariescu setzt sich auch für Musik von Komponistinnen und genreübergreifende Musik der Gegenwart ein. So wird sie im Auftaktkonzert der Festivalwoche einen Soloabend nicht nur mit Klavierwerken von Frédéric Chopin und Claude Debussy, sondern auch mit Werken von Lili Boulanger und Camille Pépin geben. Im Festlichen Abschlusskonzert spielt sie Sergej Rachmaninows großes Klavierkonzert Nr. 2 – begleitet vom Philharmonischen Orchester Hagen unter der Leitung des inspirierenden Dirigenten Ricardo Tomillo, der als Gastdirigent in ganz Europa gefragt ist. Passend zu Rachmaninow steuern die Hagener Musiker die Ouvertüre „Ruslan und Ludmilla“ von Michail Glinka und die dramatische zweite Sinfonie von Alexander Borodin bei.

Dass das Festival in den drei Tagen zwischen den beiden Konzerten einen internationalen Meisterkurs für Klavier bietet, freute Bürgermeister Michael Joithe besonders: „Die hochkarätigen Anregungen von Klassikstars sind unschätzbare Erfahrungen für die jungen Musiker, und sie lernen sich als nächste Generation von Top-Musikern gegenseitig kennen und tauschen sich aus“. Joithe bedankte sich aber auch bei Tone Johansen-Junius, der Vorsitzenden des Freundeskreises der Musikschule und dem Sponsorenkreis, der das Festival seit Gründung gemeinsam mit der Musikschule ausrichtet und ermöglicht – wobei die Stadt mit einem überschaubaren Sockelbetrag als Hebel ein Mehrfaches an Budget in Bewegung setzen kann. Frau Johansen-Junius freute sich, dass das Festival nach zwei pandemiebedingten Pausenjahren wieder durchstarten kann und damit auch etliche Musikschüler wieder bei den Festivalkonzerten mitwirken dürfen – sei es mit einem kurzen Beitrag des Musikschul-Sinfonieorchesters bei Abschlusskonzert, sei es im Meisterkurs für Klavier. Eintrittskarten zu den Konzerten sind ab 29. Mai im Abonnement des Parktheaters erhältlich, der „freie Verkauf“ folgt später.

Die Termine im Einzelnen:

  • Auftaktkonzert (Klavier solo): Dienstag, 20. September 2022, 20 Uhr, Parktheater Iserlohn
  • Internationaler Meisterkurs für Klavier "Alexandra Dariescu": 21. bis 23. September 2022, Musikschule Iserlohn
  • Konzert der Meisterstudenten: Freitag, 23. September 2022, 20 Uhr, Musikschule Iserlohn
  • Festliches Abschlusskonzert: Sonntag, 25. September 2022, 11 Uhr, Parktheater Iserlohn mit dem Philharmonischen Orchester Hagen und dem Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn; Leitung: Ricardo Tomillo

Nähere Informationen gibt es ab April unter www.herbsttage.de oder hier auf der Musikschul-Homepage unter "Internationale Herbsttage für Musik".