Senioren

"NEUE BRÜCKE" - Günstige Angebote für Schule, Familie und Freizeit / Charity-Shop

Die "Neue Brücke" war von Aril 2008 bis März 2021 die Bezeichnung für das Kooperationsprojekt von "Kinderlobby" und "Continue". Das Ladenlokal am Hohler Weg 51 öffnete immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendfreundlichkeit in Iserlohn, auch kurz "Kinderlobby" genannt, bot im Untergeschoss Hilfe bei der Erstausstattung für Schulanfänger an, indem er Schulmaterialien zu sehr günstigen Preisen ausschließlich für Kinder aus einkommensschwachen Familien bereit hielt. Ebenso hatte er gut erhaltene Spielwaren im Angebot.

Im Erdgeschoss boten von ehrenamtlichen Continue-Mitarbeiterinnen preiswerte und gut erhaltene Haushaltswaren zum Verkauf an - ein Paradies für "Schnäppchenjäger" und Sammler. Haushaltswaren, Dekorationsartikel und Kleinmöbel waren hier für jedermann erhältlich. Die Verkaufserlöse dieser Artikel wurden stets für gemeinnützige Projekte verwendet.

Ab April 2021 trennten sich die beiden Kooperationspartner, da der neue Eigentümer der Immobilie die Räumlichkeiten anderweitig nutzen wollte. Der 120qm große Verkaufsraum im ersten Obergeschoss stand dann nicht mehr zur Verfügung stand. Der ehrenamtliche Dienst "Continue" verlagerte seinen Standort in den Wohnpark Buchenwäldchen und wird dort nach der Coronavirus-Pandemie in der Aloys-Rüberg-Straße 3a unter der Firmierung "Charity-Shop" neu eröffnen.

Trotz der Auflösung der Kooperation führt der Laden am Hohler Weg 15 den Namen "Neue Brücke" weiter.

  • Gut erhaltene Sachspenden können mittwochs und samstags direkt im Laden abgegeben werden.
  • Geldspenden für die Kinderlobby (Schülererstausstattung) können auf das Konto 167 403 der Kinderlobby, BLZ 445 500 45, Sparkasse Iserlohn, eingezahlt werden.
  • Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Margot Bochynek von der Kinderlobby Iserlohn unter der Rufnummer 02371 / 29170.

Das neue Domizil des Sozialkaufhauses unter dem organisatorischen Dach des ehrenamtlichen Dienstes der Stadt Iserlohn "Continue" im Wohnpark Buchenwäldchen wird Charity-Shop heißen.

  • Gut erhaltene Sachspenden können nach individueller Terminverinbarung direkt vor Ort abgegeben werden.
  • Geldspenden für Continue (Charity-Shop) können auf das Konto 406 der Stadt Iserlohn, BLZ 445 500 45, Sparkasse Iserlohn, eingezahlt werden. Dabei sind der Verwendungszweck "Spende für Continue/Charity-Shop" und die Anschrift des Spenders anzugeben, damit eine Spendenbescheinigung ausgestellt und zugesendet werden kann. Bei Beträgen bis 200 Euro genügt dem Finanzamt der Zahlungsnachweis, edamit der Spender si steurlich geltend machen kann. Dabei werden Bareinzahlungsbelege oder Buchungsbestätigungen des Kreditinstitutes akzeptiert.
  • Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Nicole Behlau von der Stadt Iserlohn unter der Rufnummer 02371 / 217-2083.

Wiedereröffnung nach Corona-Pause am 01.07.2020

Nach dreieinhalbmonatiger Pause ging das Continue-Team im Laden „Neue Brücke“ (Hohler Weg 51) wieder an den Start. Die neun ehrenamtlich Engagierten freuten sich darauf, ab Juli ihren Verkaufsbereich mit Haushaltswaren, Dekorationsartikeln und Kleinmöbeln wieder zu eröffnen und ihre Kunden begrüßen zu dürfen.

Das Team startete am Mittwoch, 1. Juli, von 15 bis 17 Uhr, und am Samstag, 4. Juli, von 10 bis 13 Uhr, mit einem Sonderverkauf und gewährte dabei einen Wiedereröffnungsrabatt von 50 Prozent “auf alles”: Von Tisch- und Bettwäsche über Gläser und Porzellan bis hin zu Bilderrahmen und Dekorationsartikeln ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei den Artikeln handelte es sich um Spenden aus Haushaltsauflösungen und Aufräumaktionen aus der heimischen Bürgerschaft. Das ehrenamtliche Team verkauft die Waren zu günstigen Preisen und spendet die Erlöse zur Unterstützung guter Zwecke in Iserlohn.

Die Wiedereröffnung des Ladens erfolgte nach den für Geschäfte geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Gemäß der Vorgabe von sieben Quadratmetern Fläche pro Kunde durfen auf der kleinen Verkaufsfläche im Erdgeschoss maximal drei Personen und auf der großen Verkaufsfläche im ersten Obergeschoss maximal vierzehn  Personen gleichzeitig anwesend sein. Zutritt durfe nur mit Mund-Nasen-Maske erfolgen. Darüber hinaus standen auf beiden Etagen Hand- und Flächendesinfektionsmittel, Einweg-Handschuhe und Einweg-Masken bereit.

Continue-Koordinatorin Nicole Behlau freute sich sehr darüber, dass der Laden „Neue Brücke“ nach dem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie das erste Continue-Projekt war, das im Juli wieder seinen Betrieb aufnahm: „Der  Großteil der ehrenamtlich Engagierten gehört zur Gruppe der Seniorinnen und Senioren und somit zur Risikogruppe für eine potenzielle Infektion. Daher verlangt der Umgang mit diesen Menschen höchste Umsicht. Aber neben der Rücksicht auf die Gesundheit jedes Einzelnen ist es genauso wichtig, Lebensfreude durch Engagement und Begegnung zu ermöglichen. Und dazu bietet der Laden die besten Rahmenbedingungen. Er bringt Jung und Alt, Spender, Käufer und Verkäufer zueinander und ermöglicht darüber hinaus, etwas Sinnvolles zu tun.“

Neue Geschäftsräume gesucht

Mit einer Spende der erwirtschafteten Erlöse war das Team in 2020 aber zunächst noch etwas zurückhaltend. „Uns fehlen die Einnahmen von dreieinhalb Monaten und wir wissen nicht, wie sich das Kaufverhalten der Menschen in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit entwickeln wird. Außerdem steht für “Continue” eine örtliche Veränderung an, bei der für einen Umzug noch Kosten auf uns zukommen werden“, erklärte Projekt-Koordinatorin Anne Kowski.

Hintergrund ist, dass es zum 1. April 2020 in der Immobilie Hohler Weg 51 einen Eigentümerwechsel gegeben hatte. Der neue Eigentümer beabsichtigte eine Umwidmung des Gebäudes von Geschäftsräumen in Wohnungen, sodass „Continue“ mit seinem Verkaufsbereich aus dem ersten Obergeschoss weichen muss. Insofern war Continue-Koordinatorin Nicole Behlau dann auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten: „Die sehr soziale Einstellung der ehemaligen Eigentümerin und Inhaberin des früheren Möbelgeschäfts Glingener, Anneliese Schleicher, war mit dem sehr moderaten Mietzins ein Segen für dieses Projekt eines Sozialkaufhauses. Nur durch geringe Fixkosten konnte dieser Laden am 4. April 2008 in Kooperation mit der Kinderlobby Iserlohn vor Ort an den Start gehen. Solche Preise gibt es auf dem heutigen Immobilienmarkt kaum. Aber vielleicht findet sich durch einen glücklichen Zufall an anderer Stelle doch noch ein geeignetes Lokal, das auf einen neuen Betreiber mit einem sozialen Zweck wartet.“

Spenden über jeweils 1.000 Euro an den Iserlohner Tafel e.V. und den Verein Bürger helfen Bürgern e.V.

Am Montag, 30. November 2020 übergaben Vertreter des ehrenamtlichen Continue-Teams aus dem Laden „Neue Brücke“ zusammen mit Continue-Koordinatorin Nicole Behlau zwei Spenden über je 1 000 Euro an die Einrichtungen Iserlohner Tafel  e.V. und Bürger helfen Bürgern e.V. Die Beträge stammen aus den Verkaufserlösen des Ladens im Jahr 2020. Auch wenn der Haushaltswarenbereich von „Continue“ corona-bedingt nur in sieben von zwölf Monaten öffnen konnte, haben die  neun Mitarbeiter unter Leitung von Anne Kowski und Germaine Bödingmeier erfolgreich gewirtschaftet. Aus dem Verkauf von gespendeten Haushaltswaren, Dekorationsartikeln und Kleinmöbeln ist es den ehrenamtlichen Akteuren durch regelmäßigen Einsatz zwei Mal pro Woche gelungen, neben der Refinanzierung der Miet-, Neben- und Versicherungskosten so hohe Einnahmen zu erzielen, dass sie nun „traditionell“ zum Jahresende eine Ausschüttung der Gewinne an lokale gemeinnützige Einrichtungen vornehmen konnten. Damit kommen die Erlöse aus den Sachspenden der Iserlohner und Iserlohnerinnen nach dem Verkauf durch „Continue“ dem Gemeinwesen zugute.

Bei der Iserlohner Tafel haben Menschen, die Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II beziehen, drei Mal in der Woche die Möglichkeit, Lebensmittel zu kleinen Preisen einzukaufen. Nach der corona-bedingten siebenwöchigen Schließung der Filiale in Iserlohn-Zentrum und der seit März anhaltenden Schließung der Filiale in Iserlohn-Letmathe freut sich die Einrichtung bei den weiter laufenden Mietkosten nun über die finanzielle Zuwendung von „Continue“ zur Entlastung der angespannten Finanzlage.

Die Einrichtung „Bürger helfen Bürgern“ e.V. wendet sich an einen anderen Adressatenkreis und verteilt zwei Mal in der Woche kostenfrei Lebensmittelspenden aus der Iserlohner Unternehmerschaft an Menschen mit geringem Einkommen, die keine Berechtigung zum Einkauf bei der Tafel haben. Ergänzt wird das Angebot durch die Ausgabe von Tierfutter im Rahmen der Aktion „Futterzeit“. Um während der anhaltenden Corona-Pandemie im Bedarfsfall bei häuslicher Quarantäne eine Versorgung von Privatpersonen mit Lebensmitteln anbieten zu können, spart der Verein nun auf ein Kleinfahrzeug zur schnellen Auslieferung. Außerdem können durch die finanzielle Zuwendung von „Continue“ noch dringend benötigte Hygieneartikel dazugekauft werden.

Das Team des Ladens „Neue Brücke“ freut sich, diese beiden komplementären und rein ehrenamtlich betriebenen Lebensmittelausgaben zu unterstützen und damit die Not bedürftiger Menschen ein Stück zu lindern.

Aktueller Hinweis

Auf Grund der aktuellen Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Coronavirus-Pandemie und zum allgemeinen Gesundheitsschutz bleibt der Laden "Neue Brücke" vorläufig geschlossen.

Nach zwölf Jahren und sieben Monaten schloss das ehrenamtliche Team von „Continue“ Ende Okotber 2020 seinen Bereich. Grund für die Aufgabe des Standortes mit 20 Quadratmetern Fläche im Erdgeschoss und 120 Quadratmetern Fläche im ersten Obergeschoss war die Umgestaltung des Hauses von Verkaufsräumen in Wohnraum durch den neuen Eigentümer. Der Laden „Neue Brücke“ war in all den Jahren seit April 2008 eine beliebte, stadtzentrale Anlaufstelle für Spender und Kunden.  Bei Haushaltsauflösungen oder Umzügen waren Anne Kowski und Germaine Bödingmeier als zentrale ehrenamtliche Ansprechpartnerinnen immer dankbare Abnehmerinnen. „Für die Unterstützung durch Sachspenden und auch für die Treue unserer Stammkunden möchte wir uns recht herzlich bedanken. Nur so war es im Laufe der Jahre möglich, mit den erwirtschafteten Einnahmen viele gemeinnützige Zwecke in unserer Stadt zu unterstützen“, sagte Anne Kowski bei der Schließung des Continue-Bereichs.

Das neunköpfige Team stellt sein Engagement aber nicht komplett ein. Es bleibt in sich bestehen und engagiert sich an anderer Stelle weiter. „Das neue Domizil befindet sich im Wohnpark  Buchenwäldchen in der Aloys-Rüberg-Straße 3a. Dieses Gebäude steht nun zur Verfügung, nachdem es für den OGS-Bereich der Grundschule Im Wiesengrund und für den Elterntreff des Wohnparks nicht mehr benötigt wird.“, erläuterte Continue-Koordinatorin Nicole Behlau von der Stadt Iserlohn. Die Neueröffnung des Haushaltswarenbereichs ist im Laufe des neuen Jahres nach Abwicklung der nötigen Renovierungs- und Umzugsarbeiten geplant. Ein konkreter Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der von der Kinderlobby betriebene Verkaufsbereich von Kinder- und Schulartikeln ist von diesen Veränderungen nicht betroffen. Er verbleibt im Ladenlokal am Hohler Weg 51 gegenüber der St.-Aloysius-Kirche und ist weiterhin immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Beide Kooperationspartner bedauern sehr, dass die Zusammenarbeit vor Ort nun endet.

Laden "Neue Brücke" in der letzten September-Woche geschlossen / Anfang Oktober Wiedereröffnung mit Sonderverkauf

Der Laden "Neue Brücke" am Hohler Weg 51 bleibt am Mittwoch, 25.09.2019 und Samstag, 28.09.2019 wegen Arbeiten an den Gasleitungen geschlossen.

Am Mittwoch, 02.10.2019 von 15 bis 17 Uhr und am Samstag, 05.10.2019 öffnet er wieder mit einem Sonderverkauf. Zu diesem Anlass gibt es im Haushaltswarenbereich von "Continue" 50% Preisnachlass auf alle Glas- und Keramikwaren,

Der Laden ist weiterhin zwei Mal pro Woche immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Das ehrenamtliche Team von "Continue" und Kinderlobby freut sich jederzeit über gut erhaltene, saubere und funktionstüchtige Sachspenden aus Haushaltsauflösungen sowie Kinderspielsachen und Schulartiekl. Sie können direkt vor Ort während der Öffnungszeiten des Ladens abgegeben werden.

Spenden über jeweils 1.000 Euro an die Mittagstische Iserlohn-Zentrum und Iserlohn-Letmathe

Am 04.12.2019 übergab das ehrenamtliche Continue-Team des Ladens „Neue Brücke“ zusammen mit Continue-Koordinatorin Nicole Behlau eine Spende über je 1.000 Euro an die beiden Mittagstische Iserlohn-Letmathe, vertreten durch Ralf Gries, und Iserlohn-Zentrum, vertreten durch Helga Brenscheidt und Christhild Kriwet.

Die Beträge stammen aus den monatlichen Verkaufserlösen des Ladens im zurück liegenden Jahr. Das insgesamt zehnköpfige ehrenamtliche Team unter der Leitung von Anne Kowski und Germaine Bödingmeier verkauft regelmäßig zwei Mal pro Woche immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr gespendete Haushaltswaren und Dekorationsartikeln aus Haushaltsauflösungen. Die Ehrenamtlichen finden das Angebot der beiden Mittagstische so bedeutsam, dass sie diese Einrichtungen in diesem Jahr erneut unterstützen. Hier erhalten bedürftige Menschen für kleines Geld eine warme Mahlzeit. Einsame Menschen haben die Gelegenheit, mit anderen gemeinsam Mittag zu essen, Kontakte zu knüpfen oder einen Gesprächspartner zu finden. Gerade in der kalten Jahreszeit möchte das Continue-Team diese ehrenamtlichen Projekte unterstützen und mit den Geldspenden etwas Wärme, Geborgenheit und Geselligkeit ermöglichen.

Spenden über jeweils 1000 Euro für Kinder- und Tierschutz

Am 24.01.2019 überreichte das ehrenamtliche Continue-Team des Ladens „Neue Brücke“ zusammen mit Continue-Koordinatorin Nicole Behlau eine Spende über je 1 000 Euro an die Spiel- und Lernstube Niddastraße in Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. Ortsverband Iserlohn, vertreten durch die Leiterin Brigitte May-Kochbeck, und an den Verein Pferdeschutz Iserlohn e.V., vertreten durch die erste Vorsitzende Tanja Raffloer.

Zu Jahresbeginn hatten die ehrenamtlichen Continue-Mitarbeiterinnen die Einrichtungen in Wermingsen und am Hegenscheid besichtigt und waren zu dem Entschluss gekommen, beide finanziell unterstützen zu wollen. Während es einerseits um die Beschaffung von Spielzeug für den Innenbereich und einer Wippe im Außenbereich für die dort betreuten Kinder mit Migrationshintergrund aus sozialen Brennpunkten geht, steht auf dem Pferdehof die Beschaffung von Kraftfutter und Heu-Kops, die auf Grund der Dürre im vergangenen Jahr nun sehr teuer sind, an.

Die Spendenbeträge stammen aus den monatlichen Verkaufserlösen des Ladens im zurück liegenden Jahr 2018. Das insgesamt 8-köpfige Mitarbeiterteam (Germaine Bödingmeier, Irmgard und Rainer Finger, Renate Kommorowski, Anne Kowski, Margareta Krauss, Waltraud Marquardt und Diana Theiling) engagiert sich regelmäßig zwei Mal pro Woche immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr durch den Verkauf von gespendeten Haushaltswaren und Dekorationsartikeln aus Haushaltsauflösungen im Landen "Neue Brücke" am Hohler Weg 51. Sie freuen sich, durch die Spenden aus der Bevölkerung einerseits und ihren ehrenamtlichen Einsatz im Verkauf andererseits lokale Einrichtungen zu unterstützen.

Spenden über jeweils 1.000 Euro an die Mittagstische Iserlohn-Zentrum und Iserlohn-Letmathe

Am 10.12.2018 übergab  das ehrenamtliche Continue-Team des Ladens „Neue Brücke“ zusammen mit Continue-Koordinatorin Nicole Behlau eine Spende über je 1.000 Euro an die beiden Mittagstische Iserlohn-Zentrum, vertreten durch Helga Brenscheidt und Christhild Kriwet, und Iserlohn-Letmathe, vertreten durch Edwin Beer.

Diese Beträge stammen aus den monatlichen Verkaufserlösen des Ladens im zurück liegenden Jahr und aus dem weihnachtlichen Sonderverkauf in der ersten Dezember-Woche. Das insgesamt 8-köpfige Mitarbeiterteam unter Leitung von Anne Kowski und Germaine Bödingmeier engagiert sich regelmäßig zwei Mal pro Woche immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr durch den Verkauf von gespendeten Haushaltswaren und Dekorationsartikeln aus Haushaltsauflösungen. Beim weihnachtlichen Sonderverkauf sorgte darüber hinaus die Tombola mit Gutschein- und Sachpreisen, die heimische Unternehmen zur Verfügung gestellt haben, für zusätzliche Einnahmen zur Unterstützung sozialer Zwecke in Iserlohn. Bei den Mittagstischen handelt es sich um Einrichtungen, bei denen sowohl bedürftige Menschen für kleines Geld eine warme Mahlzeit erhalten sowie einsame Menschen die Gelegenheit haben, mit anderen gemeinsam Mittag zu essen, Kontakte zu knüpfen oder einen Gesprächspartner zu finden.

Feierstunde und Sonderverkauf zum 10-jährigen Bestehen

Am 25.04.2018 haben die Kooperationspartner Kinderlobby Iserlohn und der ehrenamtliche Dienst der Stadt Iserlohn „Continue“ anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Ladens „Neue Brücke – Günstige Angebote für Schule, Familie und Freizeit“ alle Wegbegleiter, Unterstützer und Sponsoren zu einer Feierstunde in das Ladenlokal am Hohler Weg 51 eingeladen.

Der stellvertretende Bürgermeister Michael Scheffler sprach ein Grußwort an die ehrenamtlich engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und würdigte ihren regelmäßigen Einsatz im Laden. Darüber sprach der den geladenen Gästen Dank für ihre Unterstützung in Form von Sach- und Geldspenden aus. Continue-Koordinatorin Nicole Behlau und Kinderlobby-Ehrenvorsitzender Peter Bochynek sowie Kinderlobby-Vorsitzende Monika Körner-Weinert hielten eine Rückschau auf die Entwicklungsgeschichte des gemeinsamen Projekts und stellten dabei die besonderen Meilensteine herausstellen. Ein musikalisches Rahmenprogramm mit dem Iserlohner Frauenchor "conTAKT" unter Leitung von Alfia Möllmann sowie eine Einladung zum Umtrunk und Stehimbiss von Marktkauf Iserlohn rundeten die Feierstunde ab.

 

Planungen zum 10-jährigen Bestehen "Neue Brücke" im April 2018

Am 07.02.2018 trafen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kinderlobby und "Continue" im Laden "Neue Brücke" am Hohler Weg 51 gegenüber der St.-Aloysius-Kirche, um in die Planungen zur Feier des 10-jährigen Bestehens ihres Kooperationsprojekts im April dieses Jahres einzusteigen. Am 02.04.2008 hatte der Laden zum vergünstigten Einkauf von Schulmaterialien für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien sowie zum Verkauf von Haushaltswaren und Dekorationsartikeln aus Haushaltsauflösungen für jedermann eröffnet und ist seitdem fester Bestandteil in der sozialen Landschaft von Iserlohn geworden.

Anwesend waren beim Termin (v.l.n.r.) Anne Kowski, Germaine Bödingmeier, Lore Schulz, Renate Kommorowski, Monika Körner-Weinert, Margot Bochynek, Hans Rainer Finger, Nicole Behlau und Peter Bochynek.

Die Ladenöffnungszeiten sind mittwochs von 15:00 bis 17:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr. Sachspenden können dann direkt vor Ort abgegeben werden.

Spende über 1.000 Euro zur Unterstützung einer Musical-Freizeit

Am 25.05.2016 übergaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von “Continue” zusammen mit Nicole Behlau im Rahmen des Projekts "Neue Brücke" eine Spende über 1.000­ Euro an Timon Tesche vom Evangelischen Jugendreferat des Kirchenkreises Iserlohn. Der Betrag dient zur Unterstützung einer zweiwöchigen Ferienfreizeit in den Sommerferien nach Mauterndorf in Österreich. Da sich der bisherige Sponsor der jährlichen Freizeit in diesem Jahr zurückgezogen hatte, gingen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Freizeit auf die Suche nach Sponsoren. Friedhelm Leppert, der sich bereits 2015 mit seiner Frau am Ort der Ferienfreizeit ehrenamtlich um die Verpflegung der Jugendlichen kümmerte, nahm Kontakt zu „Continue“ auf und fand im Team des Ladens „Neue Brücke“ offene Ohren für sein Anliegen. Mit der Spende wird ermöglicht, dass insbesondere Kinder aus finanziell schwachen Familien an dieser Ferienfreizeit teilnehmen.

Spenden aus dem Erlös von "Neue Brücke"

Am Mittwoch, 9. Dezember 2015, übergaben Mitarbeiterinnen von “Continue” im Rahmen des Projekts "Neue Brücke" drei Spenden über je 1.000­ Euro an Vertreter der Kinderlobby Iserlohn, an Pflegedienstleiterin Alexandra Polentz für den Kinderkrankenpflegedienst des Diakonischen Werkes und Elke Großpietsch von der Iserlohner Hörzeitung “Hören statt Lesen”. Davon werden Schulmaterialien für Kinder aus Flüchtlingsfamilien beschafft, eine Ferienfreizeit für schwerkranke behinderte und nichtbehinderte Kinder organisiert und die Erstellung des lokalen Informationsmediums für blinde und sehbehinderte Menschen realisiert.

Die Beträge stammen aus dem Verkauf von Haushaltswaren und Dekorationsartikeln, die aus der Iserlohner Bevölkerung an den Laden "Neue Brücke" gespendet wurden. Mit den Erlösen im laufenden Jahr unterstützte das Team der acht engagierten Continue-Mitarbeiter bereits am 14. März 2015 sechs Iserlohner Kurzzeitpflegeeinrichtungen mit je 500 Euro für den Einsatz von Therapieclowns. Darüber hinaus fließen die Einnahmen in die Refinanzierung des Kooperationsprojekts zusammen mit der Kinderlobby zur Deckung von Miet-, Neben- und Versicherungskosten sowie in die allgemeine Continue-Arbei.