Ausstellung in Haus A in Barendorf

Noch mehr Kultur

Digitaler Marktplatz für Kunst und Kultur

Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte der Kulturausschuss der Stadt Iserlohn im April dieses Jahres die Verwaltung beauftragt, die Möglichkeiten der Präsentation von Iserlohner Kunst und Kultur im Rahmen einer digitalen Pinnwand zu prüfen. So entstand unter der Adresse www.kulturmarktplatz-iserlohn.de eine Plattform, auf dem Kunstinteressierte ab sofort die Werke, Vorhaben und Projekte Iserlohner Kulturschaffender finden können.

Alle Infos hier...

Krimifestival „Mord am Hellweg“

Sündhaftes Zwischenspiel des „Mörderischen Intermezzos“ in der Gärtnerei Asbeck Iserlohn

Am 23. September 2021 wurde in der Friedhofsgärtnerei Asbeck großartige und vergnügliche Unterhaltung geboten. Der Theologe Dr. Bernd Schwarze las aus seinem Debütroman „Mein Wille geschehe“.

Weiterlesen...

„CRIMINALE 2021“ in Iserlohn fällt aus und wird ins Jahr 2022 verschoben!

Umso mehr freut es Veranstalter und Autoren, dass es nun doch noch eine Veranstaltung als Vorgeschmack geben wird: „Der europäische Blick - Literatur ohne Grenzen“ am 11. September um 19 Uhr in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf!  Alle Infos hier.....

Kulturrucksack NRW 2021: Iserlohner Programm für Kinder und Jugendliche steht

Sommerschule, Radioworkshop, Mangazeichnen, Detektivspiel, Schreibwerkstatt, Europa- und Welttheater, Walking-Acts, Streetgalerie und vieles mehr – der „Kulturrucksack NRW“ lädt auch in diesem Jahr Kinder und Jugendliche dazu ein, die Welt mit allen Sinnen zu erforschen. Das Iserlohner Veranstaltungsprogramm kann bei allen mitwirkenden Akteuren und Einrichtungen gebucht werden. 
Alle Infos hier.....

Stadt Iserlohn lobt "Heimat-Preis" 2021 aus

Wie bereits über 140 Kreise, Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen schreibt die Stadt Iserlohn einen Heimat-Preis aus. Das Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW fördert die Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro. Der Heimat-Preis wird jährlich bis 2022 verliehen. Die diesjährige Bewerbungsfrist endet am 17. September 2021.

Ausführliche Informationen und ein Bewerbungsformular sowie die Gewinner des Heimatpreises 2020, denen
Bürgermeister Michael Joithe in einer Videobotschaft gratuliert hat, finden Sie hier.....

100 Jahre Bauhaus

Vor rund 100 Jahren hat Walter Gropius in Weimar das staatliche Bauhaus als Kunstschule gegründet. Es bestand von 1919 bis 1933 und gilt als "Talentschmiede der Moderne" auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst und Architektur. In Iserlohn gilt der ehemalige "Schlieperblock" als bekanntestes Beispiel für diesen Baustil. Weiterlesen...

„Heimat-Scheck - Ihr Möglichmacher“

„Heimat-Scheck - Ihr Möglichmacher“ - Mit diesem Slogan werben die Stadt Iserlohn und das Ministerium für Heimat Kommunales, Bau- und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen noch bis zum 31. Dezember 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt fördert das gleichnamige Förderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau-  und Gleichstellung des Landes NRW kleine Projekte und gute Ideen, die nicht viel kosten, aber einen tollen Effekt für die Ortschaften und damit für die gesamte Gemeinde erzielen. Weiterlesen...