Ausstellung in Haus A in Barendorf

Noch mehr Kultur

Projektideen für den Kulturrucksack NRW 2022 gesucht!

Der Kulturrucksack NRW feiert im Jahr 2022 sein 10-jähriges Jubiläum. Ein spannendes Jahr mit vielfältigen und reizvollen Angeboten ist garantiert. Er wartet nur darauf, mit kreativen Ideen und Projekten voll bepackt zu werden und sich auf die Reise durch Iserlohn zu begeben. Dieses außerschulische Programm, welches durch die Landesregierung NRW gefördert wird, richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren. 
Alle Infos hier.....

Digitaler Marktplatz für Kunst und Kultur

Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte der Kulturausschuss der Stadt Iserlohn im April dieses Jahres die Verwaltung beauftragt, die Möglichkeiten der Präsentation von Iserlohner Kunst und Kultur im Rahmen einer digitalen Pinnwand zu prüfen. So entstand unter der Adresse www.kulturmarktplatz-iserlohn.de eine Plattform, auf dem Kunstinteressierte ab sofort die Werke, Vorhaben und Projekte Iserlohner Kulturschaffender finden können.

Alle Infos hier...

Krimifestival „Mord am Hellweg“

Vorverkauf für 2022 neu gestartet

Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellweg“ – 2002 als Biennale gegründet – freut sich nach zwei pandemiebedingten Verschiebungen, nun 2022 sein großes, zehntes Jubiläumsfestival feiern zu können – zwanzig Jahre nachdem das erste Festival über die Bühne ging.

Weiterlesen...

„CRIMINALE 2022“ in Iserlohn

Alle Infos hier.....

Verleihung des Heimatpreises 2021

Verein „Flaschenkinder‘‘ mit seinem ehrenamtlichen Team als bestes Heimatprojekt ausgezeichnet

Am Samstag, 27. November 2021, war es soweit. Die Stadt Iserlohn hat den durch das Land NRW  geförderten Heimatpreis feierlich (wie bereits 2019) unter strenger Einhaltung aller nötigen Corona-Schutzmaßnahmen in einem Festakt im Löbbecke-Saal des Parktheaters Iserlohn vergeben. Im letzten Jahr musste aufgrund der Pandemie auf eine feierliche Verleihung verzichtet werden. Weiterlesen....

100 Jahre Bauhaus

Vor rund 100 Jahren hat Walter Gropius in Weimar das staatliche Bauhaus als Kunstschule gegründet. Es bestand von 1919 bis 1933 und gilt als "Talentschmiede der Moderne" auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst und Architektur. In Iserlohn gilt der ehemalige "Schlieperblock" als bekanntestes Beispiel für diesen Baustil. Weiterlesen...

„Heimat-Scheck - Ihr Möglichmacher“

„Heimat-Scheck - Ihr Möglichmacher“ - Mit diesem Slogan werben die Stadt Iserlohn und das Ministerium für Heimat Kommunales, Bau- und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen noch bis zum 31. Dezember 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt fördert das gleichnamige Förderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau-  und Gleichstellung des Landes NRW kleine Projekte und gute Ideen, die nicht viel kosten, aber einen tollen Effekt für die Ortschaften und damit für die gesamte Gemeinde erzielen. Weiterlesen...