Biographie Florian Ludwig - Dirigent

Florian Ludwig ist seit August 2008 Generalmusikdirektor der Stadt Hagen. Der in Franken geborene Dirigent studierte an der Münchner Musikhochschule Dirigieren bei Hermann Michael und Liedbegleitung bei Helmut Deutsch. Eine klassische Kapellmeisterlaufbahn führte ihn über die Stationen Mannheimer Nationaltheater und Theater Bremen nach Hagen.

Als Konzertdirigent arbeitet er unter anderem mit dem MDR Sinfonieorchester und den Hamburger Symphonikern zusammen. Gastspiele als Operndirigent führten ihn an die Volksoper in Wien und nach Finnland, wo er als erster ausländischer Dirigent die finnische Nationaloper "Die letzten Versuchungen" von Joonas Kokkonen dirigierte.

Zahlreiche CD- und Rundfunkmitschnitte dokumentieren seine Tätigkeit. Bis zum Sommer 2008 hatte er an der Bremer Hochschule für Künste einen Lehrauftrag für Orchesterdirigieren inne.

Mit Übernahme seiner neuen Aufgabe als Generalmusikdirektor des Theaters Hagen und des Philharmonischen Orchesters Hagen hat er bereits beachtliche Akzente gesetzt.

Im Jahr 2009 führte Florian Ludwig das Festliche Abschlusskonzert der "Internationalen Herbsttage für Musik" mit dem Philahrmonischen Orchester Hagen ebenso zu großem Erfolg wie im Jahr 2010 mit der Philharmonie Südwestfalen - Landesorchester NRW.

2011 bescherte er dem Iserlohner Festival neben den großartigen Interpretationen mit dem Philharmonischen Orchester Hagen und Akiko Suwanai einen weiteren Höhepunkt mit der erstmaligen Vereinigung der Hagener Philharmoniker mit dem 80-köpfigen Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn bei der großformatigen Aufführung von Giuseppe Verdis "Nabucco"-Ouvertüre.

Auch 2013 brachte Florian Ludwig mit dem Sinfonieorchester der Musikschule, den Hagener Philharmonikern und Reinhold Friedrich am 13. Oktober ein Festliches Abschlusskonzert auf die Bühne des Parktheaters Iserlohn, das dem Festival ein würdiges "Finale" war.