Ausstellung in Haus A in Barendorf

Krimifestival "Mord am Hellweg"

Sündhaftes Zwischenspiel des „Mörderischen Intermezzos“ in der Gärtnerei Asbeck Iserlohn

Am 23. September 2021 wurde in der Friedhofsgärtnerei Asbeck großartige und vergnügliche Unterhaltung geboten. Der Theologe Dr. Bernd Schwarze las aus seinem Debütroman „Mein Wille geschehe“. Mit seiner großartigen Vorlesestimme wusste er spannende Lesestellen um einen mordenden Pfarrer vorzutragen. Beim Gespräch mit Moderator Stefan Keim bekam das Publikum Einblick in sein Leben als Pfarrer und wie es zu seiner Freundschaft zu Sebastian Fitzek kam.

Mit einem blutrotem Aperitif aus dem Leichenwagen wurden die Gäste am Eingang begrüßt, bevor es dann in das atmosphärisch dekorierte Gewächshaus hinunter ging. Bewaffnet mit einem professionell gemixten Cocktail mit passenden Namen wie „5. Gebot“ oder  „Todsünde“ konnte die Lesung starten. Während und auch nach der Pause konnten die Gäste sich dann ihr Buch signieren lassen.

Dieser gelungene Abend bot einen Vorgeschmack auf die 10. Ausgabe „Mord am Hellweg“ im nächsten Jahr (17. September bis 12. November 2022), die pandemiebedingt erneut um ein Jahr verschoben werden musste. Trotz allem durften Krimibegeisterte sich auf eine Veranstaltung in diesem Jahr freuen, welche eine der ersten im Rahmen des Zwischenspiels „Mörderisches Intermezzo“ (16.September bis 19. November 2021) nach der langen Zwangspause war. Daher waren alle besonders motiviert und großer Genuss für Augen und Ohren garantiert.