Historische Iserlohn-Literatur digital

Ein Service der Universitäts- und Landesbibliothek Münster ist nun für Lokalgeschichtsforschung nutzbar

Seit kurzem bietet die Universitäts- und Landesbibliothek Münster im Internet einen freien Zugang zu digitalisierten älteren Buch- und Zeitschriftenbeständen. Über 1.500 Bände – z. T. Jahrhunderte alte, seltene Drucke und Handschriften – aus und über Westfalen wurden digitalisiert und für die Onlinestellung vorbereitet. Der Bestand des digitalen Lesesaals wird zukünftig laufend erweitert.

Zu den im neuen Portal frei geschalteten Buchbeständen zählen auch zahlreiche regional- und lokalgeschichtliche Werke. Für den Raum Iserlohn sind die Bücher über die historischen Territorien, zu denen das heutige Stadtgebiet früher gehörte, von besonderem Interesse. Per Mausklick finden sich schnell digitalisierte Werke zu den Grafschaften Mark und Limburg sowie zum Herzogtum Westfalen. Weitere 90 historische Veröffentlichungen stehen allein zur Gesamtgeschichte Westfalens zur Verfügung. Daneben hält das Internetportal über 450 Veröffentlichungen zur Geschichte einzelner Städte und Kreise in Westfalen bereit.

Zur Geschichte Iserlohns sind längst vergriffene und nur noch in wenigen Bibliotheken und im Stadtarchiv Iserlohn vorhandene Bücher im Internetangebot der Universitäts- und Landesbibliothek zu finden. Folgende Bücher sind zzt. eingestellt:

Die Internetseite der Universitäts- und Landesbibliothek zu den digitalen Sammlungen ist erreichbar unter: http://sammlungen.uni-muenster.de/


Stadtarchiv Iserlohn in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Anfahrtsskizze
 

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de