Ausflugsziele in Hennen

Ruhrwiesen im Herbst
Ruhrwiesen im Herbst

Was Hennen für Ausflügler aus dem Ruhrgebiet interessant macht, ist die unmittelbare Nähe zur Ruhr. Über Drüpplingsen, Rheinen oder Hennen sind die Ruhrwiesen in kürzester Zeit zu erreichen. Diese laden zu Spaziergängen oder Fahrradtouren im Grünen ein.

Hennen, Rheinen und Kalthof sind Ausgangspunkte verschiedener Wanderrouten.

Iserlohn liegt genau in der Mitte des Ruhrtalradweges, der von Winterberg bis Duisburg über gut ausgebaute Wege führt. Radfahrer gelangen von Hennen und Umgebung aus einfach und schnell auf den Rundkurs Ruhrgebiet.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Bauernmärkte auf dem Hof Emde in Kalthof.

Schnapsprobe in der Brennerei Bimberg in Drüpplingsen
Schnapsprobe in der Brennerei Bimberg in Drüpplingsen

Ein lohnendes Ausflugsziel ist die Historische Kornbrennerei Bimberg auf Gut Lenninghausen in Drüpplingsen. Der Gutshof mit jahrhundertealter Geschichte ist seit 1811 in Familienbesitz. Seit 1858 wird die heute unter Denkmalschutz stehende Kornbrennerei betrieben.
Bei einer Führung haben Besucher die Gelegenheit, sich über das Brennen von Schnaps und das Herstellen von Likören zu informieren. Nähere Infos gibt es hier.

Interessierte aus den umliegenden Dörfern und Städten besuchen immer wieder den Segelflugplatz Rheinermark. Er wird betrieben vom LSV-Ruhr-Lenne-Iserlohn und liegt etwa 10 km südlich vom Flughafen Dortmund. Weitere Infos gibt es unter Telefon 02304 / 5663.

Angeln in Refflingsen
Angeln in Refflingsen

Auch Anglerfreunden hat der Stadtteil Hennen etwas zu bieten: In einer großzügigen Teichanlage können im Anglerparadies Refflingsen ganzjährig Forellen gefangen werden. Im Winter ist ab einer Eisdecke von 15 cm Eisangeln gestattet. Angelkarten und Köder können vor Ort erworben werden. Reservierungen für Gruppen oder Vereine sind möglich. Nähere Informationen finden Sie auch hier.

Übrigens! Wer mit dem Wohnmobil reist, findet nahe der Ruhr zwei schöne Campingplätze.