Besonderheiten und Sehenswertes in Kesbern

Kesbern ist ein beliebtes Ziel für Wanderer
Kesbern ist ein beliebtes Ziel für Wanderer

1977 - wenige Jahre nach der kommunalen Neugliederung 1975 - wurden bereits erste planerische Vorbereitungen für den Ausbau Kesberns zu einem Naherholungsgebiet getroffen. Heute lädt Kesbern mit etwa 670 ha Wald, weiteren 620 ha Acker, Wiesen und Weiden sowie gut gekennzeichneten Wanderwegen zum Entspannen in der Natur ein.

Als "Kleinod der Ruhe und Erholung" hat Kesbern allerdings noch mehr zu bieten. Vom höchsten Punkt Iserlohns, dem Rüssenberg (493,9 m NN), können Naturfreunde einen fantastischen Panorama-Ausblick über Iserlohn und die angrenzenden Städte genießen.

Blick über das schöne Kesbern
Blick über das schöne Kesbern

Mit rund 500 Einwohnern zählt Kesbern zu den weniger dicht besiedelten Gebieten Iserlohns. Dennoch hat Kesbern als einziger Stadtteil mit Berthold Raimund Daute noch heute einen eigenen Ortsvorsteher

Die Einweihung der evangelischen Auferstehungskirche in Dahlsen erfolgte im Jahr 1966. Seitdem bietet die Kirche vor dem Osthang des Obergrüner Tales - in unmittelbarer Nähe zum Friedhof - der evangelischen Gemeinde im ganzen Bereich Kesbern ein geistliches Zentrum.