Liebe Kunstinteressierte, liebe Kunstfreunde,

mit großer Freude nehmen wir die aktuell sinkenden Inzidenzwerte im Märkischen Kreis zur Kenntnis. Dies lässt uns optimistisch und hoffnungsfroh in die Zukunft blicken, dass wir wieder in den normalen Regelbetrieb zurückkehren können.
Es gelten die regulären Öffnungszeiten der Städtischen Galerie. In den Räumen ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht, der Eintritt ist frei. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen, dass Sie uns in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben und hoffen auf ein glückliches Wiedersehen nach den großen Ferien. Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir einen sicheren und unbeschwerten Sommer.

Ihre Städtische Galerie Iserlohn

 

Städtische Galerie Iserlohn

Das Von Scheiblersche Haus am Theodor-Heuss-Ring, eine alte Stadtvilla aus dem 18. Jahrhundert, beherbergt die Städtische Galerie Iserlohn. (Für Informationen bitte jeweils anklicken).

Informationen und Öffnungszeiten

29. Gitarren-Festival Iserlohn in der Städtischen Galerie

Vom 25. - 31. Juli 2021 wird die Städtische Galerie Iserlohn erstmalig zum Zentrum für das Gitarren-Festival Iserlohn. Neben dem Festivalbüro finden hier die Gitarrenausstellungen, alle Vorträge, der Ensembleunterricht mit Gerald Garcia, Finger Aerobics mit Dale Kavanagh, Pilates mit Gerlind Schaller und ein Teil des Einzelunterrichts statt.

Die laufende Ausstellung "Theo Bosboom. SHAPED BY THE SEA" wird aus diesem Grund vom 22. Juli - 1. August für den Publikumsverkehr unterbrochen.

THEO BOSBOOM. SHAPED BY THE SEA

09. Jul - 29. Aug 2021

Der vielfach ausgezeichnete niederländische Fotograf Theo Bosboom hat sich in seinem Projekt "SHAPED BY THE SEA" den Atlantikküsten Europas, vom Süden Spaniens bis in den äußersten Norden Norwegens, gewidmet. Die Ausstellung in Kooperation mit unserem langjährigen Kooperationspartner, dem Stadtmuseum Schleswig, sollte ursprünglich im letzten November eröffnet werden, musste aber coronabedingt immer wieder verschoben werden. Die rückläufigen Inzidenzzahlen lassen nun die Eröffnung zu.
Fernab von reiner Dokumentation versteht es Bosboom, die besondere Magie der Übergangszone zwischen Land und Meer in kompositorischer Vollendung einzufangen. All jene, die in diesem Sommer nicht verreisen können, sind zum Träumen eingeladen.

Weitere Infos zu Ausstellung finden Sie hier ...

Link zum Video-Interview ...