Pflegeberatung - Bürgerfreundliche und kompetente Beratung in Iserlohn

Städtische Pflegeberatung ab sofort auch digital möglich

Die Stadt Iserlohn wird digitaler – auch bei der individuellen Beratung älterer und pflegebedürftiger Menschen sowie deren Angehöriger. Ab sofort beraten die Mitarbeiterinnen der städtischen Pflegeberatung Ratsuchende auch per Video-Konferenz zu allen Fragen rund um die Versorgung im Alter und informieren über individuelle Hilfsangebote für die Betroffenen.

Da es oft schwierig ist, Hilfesuchende und Beraterinnen an einen Tisch zu bekommen, wurde die Möglichkeit des digitalen Austausches immer wichtiger, nicht zuletzt bedingt durch die Corona-Pandemie, aber auch, um der sich verändernden Gesellschaft Rechnung zu tragen.

Für das Informationsangebot per Videoberatung wird eine Internetverbindung und ein Endgerät mit Kamera (Tablet, Smartphone, Laptop) benötigt. Interessierte können sich online über das Kontaktformular anmelden. Die Mitarbeiterinnen der Pflegeberatung nehmen dann Kontakt auf und es wird ein konkreter Beratungstermin vereinbart.

Der Schwerpunkt der Pflegeberatung liegt auf der individuellen Beratung von älteren und pflegebedürftigen Menschen sowie deren Angehörigen, die bereits in der Situation sind, dass sie Hilfe benötigen. Es wird durch eine umfassende und kompetente Beratung und Unterstützung ein individuelles Hilfsangebot für den Betroffenen zusammengestellt. Die notwendige Versorgung soll möglichst im eigenen Haushalt sichergestellt werden. 

Entscheidend ist, dass der ratsuchende Mensch nicht diverse mögliche Ansprechpartner hat, sondern durch die Vielfalt des „Angebotsdschungels“ geführt wird. Die Beratung soll möglichst aus einer Hand erfolgen oder organisiert werden.

Die Pflegeberaterinnen der Stadt Iserlohn beraten Sie trägerunabhängig und kostenlos über

  • passende Angebote des Pflegemarktes
    (Pflegeeinrichtungen, komplementäre Dienstleistungen)
  • Informationen über vorhandene Finanzierungsmöglichkeiten
    (Pflegekassen, Krankenkassen, Sozialhilfeträger)
  • Veränderungen des Wohnumfeldes (Wohnberatung)
  • Hilfsangebote auch für pflegende Angehörige
  • ehrenamtliche Unterstützungsangebote

Hier finden Sie für weitere Informationen ein Faltblatt über die Pflegeberatung des Märkischen Kreises (pdf-Dokument)

Ihre Ansprechpartner:

Beatrix Bielinski

beatrix.bielinski@​iserlohn.de 02371 217 2072 Abteilung Soziale Dienstleistungen Adresse | Details

Marion Bischof

marion.bischof@​iserlohn.de 02371 217 2073 Abteilung Soziale Dienstleistungen Adresse | Details

Anna Draxler

anna.draxler@​iserlohn.de 02371/217-2081 Abteilung Soziale Dienstleistungen Adresse | Details

Margarete Schönenberg

margarete.schoenenberg@​iserlohn.de 02371/217-2076 Abteilung Soziale Dienstleistungen Adresse | Details

Ein Antrag auf Hilfe zur Pflege in Heimen und Einrichtungen kann bei der Stadt Iserlohn gestellt werden. Die Ansprechpartner finden Sie hier.

Die Bearbeitung des Antrages erfolgt anschließend durch das Sozialamt des Märkischen Kreises.

Allgemeine Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Verbraucherzentrale NRW: https://www.pflegewegweiser-nrw.de/