Zauberhafter Sonnenschein auf grünen Baumkronen im Wald

Energie und Klimaschutz

Die Stadt Iserlohn ist sich ihrer Verantwortung für die Umsetzung von Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz auf kommunaler Ebene bewusst. Aus diesem Grund engagiert sich Iserlohn bereits seit den 1990ern aktiv in den Bereichen Klimaschutz, Mobilität und Energieeffizienz, um den Herausforderungen der globalen Erwärmung begegnen und Anpassungsmaßnahmen innerhalb der Stadt ergreifen zu können.

Die Stadt verfolgt dabei das ambitionierte Ziel, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 gegenüber 1990 zu halbieren, einen Anteil von 35 Prozent des Endenergieverbrauchs bis 2030 einzusparen und den Anteil an erneuerbaren Energien und an erneuerbaren Stroms stetig zu erhöhen.

Aktuelles:

Mehrweg statt Einweg für Essen zum Mitnehmen

Essen zum Mitnehmen ist im Trend. Dabei werden bislang hauptsächlich Einwegverpackungen ausgegeben, die zu einem erhöhten Müllaufkommen führen. Mit der Aktionswoche „Essen in Mehrweg“ will die Kampagne „Essen in Mehrweg!“ gemeinsam mit der Stadt Iserlohn auf umweltfreundliche Mehrweggefäße aufmerksam machen.

Verbundprojekt "NOX-Block"
Aufbau von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Energieberatung der Verbraucherzentrale in Iserlohn mit neuem Vertrag bis 2025 gesichert

Die Stadt Iserlohn, in Kooperation mit der Stadt Hemer und dem Land Nordrhein-Westfalen, sichert für weitere fünf Jahre die Energieberatung der Verbraucherzentrale vor Ort. Dies hat Bürgermeister Michael Joithe mit seiner Unterschrift unter  den neuen Vertrag besiegelt. Weiterlesen...

ÖKOPROFIT Märkischer Kreis - Aufruf zur 3. Projektrunde
Umwelt entlasten, Kosten senken, Image fördern: Diese Ziele will das Projekt ÖKOPROFIT Märkischer Kreis erneut unter Einbeziehung kleiner und mittlerer Unternehmen erreichen.

Ihre Ansprechpartner sind:

Ulrike Badziura

ulrike.badziura@​iserlohn.de 02371/217-2925

Lea Schnippering

lea.schnippering@​iserlohn.de 02371 217 2936