Aktuelles

Oberservations 2022. Straßenfotografie-Festival

Die zentrale Eröffnung des Straßenfotografie-Festivals Observations 2022 findet am Freitag, 24.06. um 18 Uhr, in der Städtischen Galerie durch Bürgermeister Michael Joithe statt. Im Anschluss öffnen die 5 Spielstätten ihre Türen für die Festival Besucher. In der Städtischen Galerie am Theodor-Heuss-Ring 24 stellen verschiedene, hochkarätige Fotografinnen und Fotografen der internationalen und nationalen Szene aus ebenso wie in der Galerie 2.3 an der Gartenstraße 23. In der Reformierten Kirche gastieren das Kölner Kollektiv Street Photography Cologne und das Eyegobanas Photography Collective aus Italien. Im Luftschutzstollen Altstadt präsentiert sich das mitorganisierende internationale Observe Collective, während in der Historischen Fabrikanlage Kissing & Möllmann sowie im neu gegründeten Kreativcampus bei Qwörk Ausstellungen des Pariser Fragment Photo Collective, der eingeladenen Gäste Friends of Observe, das Eyshot Publisher´s - Street Fight Book-Project und das Fotoprojekt des Kinder- und Jugendbüros zu sehen sein werden. Auf dem Gelände der ehemaligen Fabrikanlage gibt es am ersten Festival-Abend einen würdigen Ausklang. Weitere Veranstaltungen folgen am Wochenende. Der Festival-Eintritt für das gesamte Wochenende kostet 10 €. Karten sind vorab über die Festival-Homepage buchbar oder an der Abendkasse erhältlich.

Eröffnung Porträts von Ingrid Godon - ICH DENKE

Thomas Linden - Kurator führte am Freitag, 29.04.2022 in die wunderbare Ausstellung von der Illustratorin und Künstlerin Ingrid Godon ein. Sie öffnet mit ihren Porträts von Männern, Frauen und Kindern eine Tür für unsere Imagination. Die gezeigten Arbeiten entstammen den Werkkomplexen „Dantesken“ und der Trilogie „Ich wünschte“, „Ich denke“ und „Ich sollte“, deren Motive gefundenen historischen Fotografien entstammen. Im Rahmen der Trilogie arbeitete sie mit dem niederländischen Arzt und vielfach ausgezeichneten Lyriker Toon Tellegen zusammen. Seine Texte erzählen von den Zweifeln, den Ängsten, dem Zorn und dem Glück des menschlichen Daseins und formulieren etwas, das wir alle kennen, über das aber nie gesprochen wird, den Widerstand gegen die Forderung reibungslos zu funktionieren.
Die Ausstellung enthält Arbeiten auf Papier, Holz und Textilien und geht vom 29.4. - 12.06.22.

Eröffnung GDT Europäischer Naturfotograf 2019 mit Florian Smit

Naturfotograf Florian Smit führte am Freitag, 12.11., in die beeindruckende Ausstellung zum ENJ 2019 ein. Fotografinnen und Ftografen aus der ganzen Welt nehmen jedes Jahr an diesem herausragenden Fotowettbewerb mit seinen unterschiedlichen Kategorien teil.
Am Donnerstag, 03.02.2022 um 19 Uhr, zeigt Florian Smit eine faszinierende Multivisionsschau über die unberührte Wildnis Skandinaviens in der Städtischen Galerie. Anmeldungen zu diesem Vortrag sind ab dem 10. Dezember unter der Kursnummer 221_20210 bei der VHS Iserlohn möglich.

Hier geht es zum Youtube-Video ...

Theo Bosboom in der Städtischen Galerie Iserlohn

Am Freitag, 09. Juli 2021, wurde im Beisein des niederländischen Fotografen seine Ausstellung "SHAPED BY THE SEA" in der Städtischen Galerie eröffnet. Die zahlreichen Gäste freuten sich nach der langen pandemiebedingten Unterbrechung, wieder live bei einer Vernastaltung dabei sein zu können.

Vor der Vernissage wurde ein Interview mit Theo Bosboom aufgezeichnet. Hier ist der Link zum Video ...

Annet van der Voort in der Städtischen Galerie

Annet van der Voort stellt Ihre Iserlohner Ausstellung vor und erzählt von den Hintergründen Ihrer Dokumentationsprojekts zu den Überresten des Atlantikwalls.

Hier geht es zum Youtube-Video ...

Jan Banning in der Städtischen Galerie

Die erste Ausstellungseröffnung unter Corona-Bedingungen am Freitag, 04.09.20, war trotz der begrenzten Teilnehmerzahl ein großer Erfolg. Jan Banning, zur Eröffnung aus Utrecht angereist, gab einen spannenden Einblick in die Entstehung seine Werke und Serien. Es sind oft die persönlichen Geschichten hinter den Aufnahmen, die einen besonderen Zugang erlauben und faszinierende Hintergrundinformationen liefern.

Um allen Interessierten den Fotografen näher zu bringen, wurde vor der Vernissage ein Interview mit Jan Banning aufgezeichnet. Das Video finden Sie hier ...

Volles Haus bei der Eröffnung der Dieter Nuhr - Ausstellung

Dieter Nuhr ist ohne Frage ein Publikumsmagnet. Aber nicht nur als Kabarettist weiß er zu überzeugen. Zur Eröffnung seiner Ausstellung "Nah und Fern. Bilder aus vier Kontinenten" am Sonntag, 09.02., strömten die Besucher trotz Sturmwarnung in Scharen und ließen sich von den großformatigen Fotografien und den Erläuterungen des Künstlers faszinieren.

Weitere Infos hier ...

Schumacher-Bild mithilfe der Kunst- und Kulturförderung des Landes NRW restauriert

Das 1958 erworbene Bild "Tobonga" von Emil Schumacher ist eines der Glanzstücke im Kunstbesitz der Stadt Iserlohn. Das Werk aus der Hauptphase der informellen Kunst wurde jetzt mit Unterstützung des Landes NRW umfassend gereinigt und restauriert.

Weitere Infos hier ...

Ronkholz-Skulptur "Two Spheres" an neuem Standort

Die zweiteilige Skulptur "Two Spheres" (Zwei Sphären) des Krefelder Bildhauers Ingo Ronkholz hat einen neuen Standort an der Kreuzung Am Tyrol/Gartenstraße gefunden.

Weitere Infos hier ...

MKK - Stipendien für 2021

Die Stipendien der Märkischen Kulturkonferenz 2021 für die Sparten Musik und Bildende Kunst sind von den Fachjurys an Mathias Stelzer (Musik / Horn) und Oyusuvd Undur-Orgil (Bildende Kunst / Malerei) vergeben worden.

Weitere Infos hier ...