Internationale Herbsttage für Musik

„Internationale Herbsttage für Musik“: Ausfall wegen Corona

Claudio Bohórquez - Violoncello
Claudio Bohórquez - Violoncello

Auch das Iserlohner Festival „Internationale Herbsttage für Musik“ vom 1. bis 6. September fällt in diesem Jahr den Auswirkungen der Corona-Pandemie zum Opfer.

Wie Festival- und Musikschulleiter Paul Breidenstein und Tone Johansen-Junius, Vorsitzende des Fördervereins und der Sponsorengruppe, mitteilen, war weder die Internationalität der Festivalwoche mit Meisterstudenten aus vielen Ländern noch die bekannten und beliebten Festivalformate wie das dicht gedrängte, stets „hautnah“ zu erlebende Konzert der Meisterstudenten und das Auftaktkonzert im Recitalformat unter den bekannten Auflagen für Abstand bei Publikum und Mitwirkenden zu realisieren. Auch das Sinfonieorchester der Musikschule Iserlohn hätte nicht mit dem renommierten Gastkünstler Claudio Bohórquez auftreten können, da es wegen der Pandemie noch gar nicht wieder zusammen proben durfte. Für das „Festliche Abschlusskonzert“ im Parktheater war schließlich mit siebzig Musikern eine besondere Orchesterstärke für Musik im Breitwandformat wie Leonard Bernsteins effektvolle „Sinfonischen Tänze aus West Side Story“ vorgesehen, die ebenfalls wegen der nötigen Restriktionen noch ausgeschlossen sind.

Die Festivalleitung hofft daher, die diesjährigen Planungen mit einem Jahr Verspätung Ende September 2021 mit dem gleichen Gastkünstler präsentieren zu können – die Vorfreude auf Claudio Bohórquez wäre sicher groß. Ob und in welcher Form es für den im Abonnement „Meisterkonzerte“ frei gewordenen Termin im Parktheater Iserlohn einen profilierten und gleichwertigen Ersatz geben wird, wird zu einem späterem Zeitpunkt vom Kulturbüro Iserlohn bekannt gegeben.

Die Anfänge der Internationalen Herbsttage für Musik...

Collage Herbsttage
Die Gastkünstler von links oben nach rechts unten: Leon Fleisher, Andor Foldes, Ruggiero Ricci, Gilles Apap, Andrei Gavrilov, Igor Oistrach, Anatol Ugorski.
Großes Bild: mit Anatol Ugorski.
Das Bild zeigt das Logo der "Herbsttage für Musik"