Herzlich willkommen im Stadtarchiv Iserlohn!

Stadtarchiv Iserlohn
"Alte Post"

Als Ort des „städtischen Gedächtnisses“ dokumentiert das Stadtarchiv die Geschichte der Stadt Iserlohn und ihrer Stadtteile. Neben amtlichem Schriftgut werden u. a. Firmenarchive, Nachlässe, Vereinsunterlagen, Zeitungen, Fotografien und andere Zeitzeugnisse gesammelt, geordnet und ausgewertet.

Seit 2004 sind alle Bestände des Stadtarchivs in der „Alten Post“ magaziniert, nachdem das Stadtarchiv vorher u. a. im Alten Rathaus, im „Haus der Heimat“ und im Rampelmannschen Haus untergebracht war. Publikationen, Vorträge und Ausstellungen vermitteln Forschungsergebnisse der Archivarbeit.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Archivgut im Lesesaal des Stadtarchivs in der „Alten Post“ nach Maßgabe der Benutzungsordnung einsehen.

Franz von Papen: Reichskanzler – Steigbügelhalter – Lügenbaron - Vortrag von Dr. Volker Jakob im Stadtarchiv Iserlohn

Ausschnitt des Plakats zur Vortragssreihe des Stadtarchivs

Am Dienstag, 18. Februar, wurde die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn, die unter dem Themenschwerpunkt „Lebensläufe im 20. Jahrhundert – 75 Jahre Kriegsende“ steht, fortgesetzt. Dr. Volker Jakob stellte Franz von Papen (1879-1969) als Reichskanzler, Steigbügelhalter Hitlers und Lügenbaron vor. Weiterlesen

Der Architekt Theodor Hennemann - Vortrag von Götz Bettge

Ausschnitt des Plakats zur Vortragssreihe des Stadtarchivs

Am Dienstag, 28. Januar, startete die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und VHS Iserlohn unter dem Themenschwerpunkt „Lebensläufe im 20. Jahrhundert – 75 Jahre Kriegsende“. Der ehemalige Leiter des Stadtarchivs Iserlohn Götz Bettge stellte die Iserlohner Jahre des Architekten Theodor Hennemann (1901-1988) vor. Weiterlesen

„Lebensläufe im 20. Jahrhundert – 75 Jahre Kriegsende“ - Neues Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn

Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Stadtarchivar Rico Quaschny präsentieren das neue Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn.

Das neue Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn für das I. Halbjahr 2020 liegt vor. Die insgesamt sechs Veranstaltungen stehen unter der gemeinsamen Überschrift „Lebensläufe im 20. Jahrhundert – 75 Jahre Kriegsende“.

Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Stadtarchivar Rico Quaschny sind überzeugt, mit der Themenauswahl und der bewährten Mischung aus lokalen Referenten und auswärtigen Experten wieder ein interessiertes Publikum zu erreichen.

 Weiterlesen...

Logo Stadtarchiv


Stadtarchiv Iserlohn
in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
(Terminabsprache erbeten)

Anfahrtsskizze

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de

WLAN-Symbol

Das Stadtarchiv bietet freies und kostenloses WLAN an, finanziert von den Stadtwerken und installiert von Freifunk.