Herzlich willkommen im Stadtarchiv Iserlohn!

Stadtarchiv Iserlohn
"Alte Post"

Als Ort des „städtischen Gedächtnisses“ dokumentiert das Stadtarchiv die Geschichte der Stadt Iserlohn und ihrer Stadtteile. Neben amtlichem Schriftgut werden u. a. Firmenarchive, Nachlässe, Vereinsunterlagen, Zeitungen, Fotografien und andere Zeitzeugnisse gesammelt, geordnet und ausgewertet.

Seit 2004 sind alle Bestände des Stadtarchivs in der „Alten Post“ magaziniert, nachdem das Stadtarchiv vorher u. a. im Alten Rathaus, im „Haus der Heimat“ und im Rampelmannschen Haus untergebracht war. Publikationen, Vorträge und Ausstellungen vermitteln Forschungsergebnisse der Archivarbeit.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Archivgut im Lesesaal des Stadtarchivs in der „Alten Post“ nach Maßgabe der Benutzungsordnung einsehen.

400. Geburtstag von Jobst Edmund von Brabeck (1619-1702) - Vortrag von Peter Trotier

Am Montag, 7. Oktober, wird die stadtgeschichtliche Vortragsreihe des Stadtarchivs Iserlohn fortgesetzt. Peter Trotier, pensionierter Lehrer am Gymnasium Hohenlimburg, Diakon und ausgewiesener Kenner der Letmather Geschichte, präsentiert in seinem Vortrag über Jobst Edmund von Brabeck (1619-1702) die außergewöhnliche Karriere eines Letmather Adelssohnes im 17. Jahrhundert. Weiterlesen

„Bildung am Puls der Zeit“: 100 Jahre Volkshochschule Iserlohn - Vortrag von Katja Hofbauer

Programmheft der VHS Iserlohn für das Wintersemester 1956/57 (Stadtarchiv Iserlohn)

Am Dienstag, 24. September, startete die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn in das zweite Halbjahr. Die Historikerin Katja Hofbauer M.A., Hagen, stellte unter dem Titel „Bildung am Puls der Zeit“ die einhundertjährige Geschichte und Entwicklung der Volkshochschule Iserlohn vor. Weiterlesen

Ausstellung bis 19. Dezember 2019 verlängert

Das Bild zeigt einen Ausschnitt des Ausstellungs-Plakates.

Die zum „Tag der offenen Tür“ im März 2019 im Stadtarchiv Iserlohn eröffnete Ausstellung „Iserlohn auf historischen Ansichtspostkarten“ wird bis zum 19. Dezember verlängert. In den kommenden Monaten können Interessierte weiter einen Einblick in die Neuerwerbungen des Stadtarchivs in der „Alten Post“ nehmen. Weiterlesen

Neue Vorträge des Stadtarchivs Iserlohn - Programm für das II. Halbjahr 2019

Kulturressortleiter Jochen Köhnke (links) und Stadtarchivar Rico Quaschny präsentieren das neue Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn. (Foto: Stadt Iserlohn)

Nach dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“ im ersten Halbjahr 2019 widmen sich die Vorträge im zweiten Halbjahr vier ganz unterschiedlichen Themen. Weiterlesen

 

 

 

Architektensohn Klaus Hennemann auf den Spuren seines Vaters: Besuch am „Schlieperblock“ in Iserlohn

Das Bild zeigt den früheren Stadtarchivar Götz Bettge und Klaus Hennemann.

Klaus Hennemann, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg i.R., reiste anlässlich des Vortrages von Dr. Hans H. Hanke im Stadtarchiv Iserlohn am Dienstag 18. Juni, extra von Heidelberg nach Iserlohn. Grund dafür war sein Vater Theodor Hennemann, der als junger Architekt Leiter des Hochbauamtes der Stadt Iserlohn war.
Weiterlesen

Der „sehr verrufene“ Schlieperblock - Vortrag von Dr. Hans H. Hanke im Stadtarchiv Iserlohn

Postkarte

Am Dienstag, 18. Juni, endete die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“ mit einem letzten Vortrag: Dr. Hans H. Hanke berichtete über den „sehr verrufenen“ Schlieperblock und stellte dessen Entwicklung vom Notwohnungsbau zum begehrten Wohnquartier vor.
Weiterlesen

Neues Bauen in Iserlohn: die Villa Heutelbeck - Vortrag von Dr.-Ing. Jan Lubitz im Stadtarchiv Iserlohn

Postkarte

Am Dienstag, 21. Mai, wurde die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“ fortgesetzt: Dr.-Ing. Jan Lubitz aus Hamburg stellte die Villa Heutelbeck in Iserlohn und ihren Architekten Carl Gustav Bensel vor.
Weiterlesen

Lebensbild der „roten Clementine“ - Vortrag von Dr. Walter Wehner im Stadtarchiv Iserlohn

Postkarte

Am Dienstag, 16. April 2019, wurde die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“ fortgesetzt. Dr. Walter Wehner, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller, stellte mit Clementine Varnhagen (1857-1947) eine vergessene Sozialdemokratin vor, die in Iserlohn früher als „rote Clementine“ bekannt und geachtet war.
Weiterlesen

„Die Jahre der Weimarer Republik in Iserlohn“: Vortrag von Götz Bettge im Stadtarchiv Iserlohn

Postkarte

Am Dienstag, 19. März, wurde die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn mit dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“ fortgesetzt. Der ehemalige Stadtarchivar Götz Bettge stellte in seinem Vortrag die Jahre der Weimarer Republik in Iserlohn vor.
Weiterlesen

Alte und neue Schätze im Stadtarchiv Iserlohn: „Tag der offenen Tür“

Das Bild zeigt das Team des Stadtarchivs Iserlohn.

Zu einem „Tag der offenen Tür“ lud das Stadtarchiv Iserlohn am Samstag, 2. März, alle Interessierten herzlich ein. Von 11 bis 17 Uhr präsentierte das Team des Stadtarchivs in der „Alten Post“ (Theodor-Heuss-Ring 5) ein vielfältiges Programm mit Vorträgen und Führungen, die in diesem Jahr unter dem Motto „Alte und neue Schätze im Stadtarchiv Iserlohn“ stehen.
Weiterlesen

Aufbruch in die Demokratie - Vortrag von Prof. Dr. Reininghaus im Stadtarchiv Iserlohn

Am Dienstag, 19. Februar, startete die stadtgeschichtliche Vortragsreihe von Stadtarchiv und Volkshochschule Iserlohn in das erste Halbjahr. Sie steht unter dem Themenschwerpunkt „Demokratie und Moderne“.
Prof. Dr. Wilfried Reininghaus, bis 2013 Präsident des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen und bis 2018 erster Vorsitzender der Historischen Kommission für Westfalen, widmetee sich in seinem Vortrag den ersten demokratischen Wahlen im Frühjahr 1919 in Deutschland und in Iserlohn.  Weiterlesen

„Demokratie und Moderne“ - Neues Vortragsprogramm des Stadtarchivs Iserlohn

Das Bild zeigt Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Stadtarchivar Rico Quaschny

Die 2012 ins Leben gerufene stadtgeschichtliche Vortragsreihe des Stadtarchivs Iserlohn begeht in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Mit dem neuen Programm für das erste Halbjahr 2019 liegt inzwischen das fünfzehnte Halbjahresprogramm vor. Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Stadtarchivar Rico Quaschny (v.l.) freuen sich besonders darüber, dass das Interesse an den Vorträgen zur Stadtgeschichte nach wie vor ungebrochen ist. Weiterlesen

Logo Stadtarchiv


Stadtarchiv Iserlohn
in der "Alten Post"
Theodor-Heuss-Ring 5
58636 Iserlohn
Tel.: 02371 / 217-1921
Fax: 02371 / 217-2982
E-Mail: archiv@iserlohn.de

Leiter des Stadtarchivs:
Dipl.-Archivar Rico Quaschny

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
(Terminabsprache erbeten)

Anfahrtsskizze

Informationsportal "Archive in NRW"
www.archive.nrw.de

WLAN-Symbol

Das Stadtarchiv bietet freies und kostenloses WLAN an, finanziert von den Stadtwerken und installiert von Freifunk.