© Jan R. Schäfer

Mein Iserlohn 2040 - Stadtentwicklungskonzept

Die Stadt Iserlohn im Jahr 2040! Das ist das Ziel des zu erarbeitenden Stadtentwicklungskonzeptes. Unter dem Motto "Mein Iserlohn 2040" startete Mitte des Jahres 2018 ein zweijähriger Prozess, der die Vielzahl von Einzelaspekten der Planung in einem Gesamtkontext zusammenfasst und als Grundlage für zukünftige Planungen und Konzepte dient. Der Fokus richtet sich dabei nicht nur auf die Gesamtstadt als solches, sondern auch auf die einzelnen Ortsteile.

Im Jahr 2005 wurde bereits ein Stadtentwicklungskonzept erstellt. Es dient als Grundstruktur für das neu zu erstellende Konzept. Mit der Erstellung des neuen Stadtentwicklungskonzeptes ist die Bürogemeinschaft Yellow Z / Umbau Stadt aus Berlin beauftragt.

Zusammenfassendes Video zum Stadtentwicklungskonzept Mein Iserlohn 2040

Die Ergebnisse

Sämtliche Ergebnisse, die während der zweijährigen Bearbeitungszeit erarbeitet wurden, sind abgewogen worden und in das Konzept mit eingeflossen.

Am 23.06.2020 hat der Rat der Stadt Iserlohn das Stadtentwicklungskonzept (STEK) „Mein Iserlohn 2040“ beschlossen. Mit diesem Beschluss wird die Stadtverwaltung beauftragt, die im Rahmen des STEK formulierten Maßnahmen als wichtige Grundlage für die zukünftigen Fragen und Aufgaben der Stadtentwicklung zu nutzen. Dieser Beschluss umfasst dabei nicht die im STEK formulierten Einzelmaßnahmen auf gesamtstädtischer und Ortsteilebene, sondern eine grundsätzliche strategische Ausrichtung der Stadtentwicklungsplanung für die kommenden 20 Jahre.

Das Stadtentwicklungskonzept „Mein Iserlohn 2040“ finden Sie hier.

Die einzelnen Ortsteilsteckbriefe können darüber hinaus über die nachfolgende Aufzählung angesehen werden:

Die Zwischenergebnisse der Bürger- und Akteursbeteiligung können in den folgenden Dokumentationen eingesehen werden:

Ergebnisse der Bürger- und Akteursbeteiligung
DatumBeteiligungsaktionDownload
April 2018AuftaktveranstaltungPräsentation
Juni - November 2018FokusrundenProtokolle
April - November 2018Online-UmfrageAuswertung
April - November 2018Online-KartendialogAuswertung
Juni + September 2018Ortsteilspaziergänge und -werkstättenZusammenfassung
November 2018Beteiligung Kinder- und JugendratProtokoll
Juni 2019AkteurswerkstattDokumentation
September 2019BürgerwerkstättenZusammenfassung

Der Prozess

Die Aufstellung des neuen Stadtentwicklungskonzeptes erfolgt(e) unter intensiver Beteiligung der Verwaltung, der Politik, lokaler Experten und der Bürger. Über verschiedene Beteiligungsansätze und -methoden konnten bereits eine große Zahl an Interessierten eingebunden werden. Eine hohe Transparenz im Verfahren wird dabei angestrebt.

Der Prozess teilt sich in die vier Phasen Analyse, Leitbild, Handlungskonzept und STEK.

Gestartet wurde im April 2018 mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung, darauf folgten im Sommer/Herbst 2018 verschiedene Aktionen zur Bestandsanalyse und -bewertung. Thematische Fokusrunden mit Experten dienten parallel dazu, das Leitbild und thematische Leitlinien zu erarbeiten.

Im Sommer 2019 konnten insgesamt 28 erarbeitete Ortsteilsteckbriefe mit Bürgern diskutiert werden, welche mit in das Handlungskonzept einfließen. Aktuell wird der Bericht (STEK) durch die Bürogemeinschaft erarbeitet.  

Ansprechpartner für das Projekt

Sebastian Matz

sebastian.matz@iserlohn.de 02371/217-2411 Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke Adresse | Details

Dr. Dagmar Lehmann

dagmar.lehmann@iserlohn.de 02371 217 2418 Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke Adresse | Details