Veranstaltungen

Daten und Fakten

Zur Geschichte unserer Einrichtung

Die 1919 gegründete Volkshochschule Iserlohn bestand in ihrer Form zunächst bis 1933. Danach wurde sie in den Dienst der NS-Ideologie gestellt und ab 1940 im Rahmen der NS-Organisation "Kraft durch Freude" weitergeführt. 1949 erfolgte nach einer vierjährigen Unterbrechung der Arbeit die Neugründung. Am 28. April 1955 wurde in Letmathe mit dem "Volksbildungswerk der Stadt Letmathe" die Vorgänger-Einrichtung der späteren VHS Letmathe gegründet. Im Zuge der kommunalen Neuordnung 1975 verlor diese ihre Selbstständigkeit und wurde mit der VHS Iserlohn zusammengelegt.

Die VHS ist eine kommunale Einrichtung der Weiterbildung; parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig und steht jedem Erwachsenen ohne Rücksicht auf Vorbildung, Beruf und Nationalität offen. Informationsmaterial: Die Programmhefte der Volkshochschule erscheinen zweimal jährlich. Zusätzlich werden Faltblätter und Plakate veröffentlicht.

2019 feiert die VHS Iserlohn ihr 100-jähriges Jubiläum.

Informationen zum Gebäude und zum Unterrichtsort

Die VHS Iserlohn befindet sich im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn.

Bisherige Leiterinnen und Leiter der Volkshochschule Iserlohn:

NameFunktionvonbis
Theodor KlumppTöchterschuldirektor und Leiter VHS Iserlohn19201930
Gustav PfingstenMittelschullehrer und Leiter VHS Iserlohn19301945
Neugründung nach dem Krieg ab 1949
Carolus HartmannLeiter VHS Iserlohn1949 1953
Marieluise SpangenbergKulturamts- und VHS-Leiterin Iserlohn19531966
Ursula MenzLeiterin VHS Iserlohn19661970
Horst PiltzLeiter VHS Iserlohn / ab 1975 mit Letmathe19702003
Lieselotte BertholdLeiterin VHS Iserlohn20032014
Rainer DanneLeiter der VHS Iserlohn und Leiter der Städtischen Galerie2014
Kurt E. BeckerLeiter VHS Letmathe ab Gründung bis zur Zusammenlegung mit Iserlohn 19751955 1975