Haus Letmathe

Städtisches Museum Haus Letmathe

Aktuelle Information

Das Museum in Haus Letmathe wird am 4. Juli wieder für Besucher geöffnet. In Absprache mit dem Heimatverein Letmathe e.V., der das Museum betreut, ist das Museum weiterhin nur am jeweils ersten Sonntag im Monat von 10:00 bis 12:30 Uhr zu besichtigen.

Haus Letmathe

Das mindestens seit 1473 bestehende, einst als Wasserburg gebaute Haus Letmathe hat eine wechselvolle Geschichte. Ursprünglich bestand Haus Letmathe aus einem Nord- und einem Südflügel, die im Westen durch einen Torturm verbunden waren. In der Mitte befand sich ein Hof, der nach Osten von einer Mauer abgeschlossen wurde. Im Verlauf von über 500 Jahren wurde Haus Letmathe häufig aus- und umgebaut.
Hier lebten u. a. Jobst Edmund von Brabeck, später Fürstbischof von Hildesheim, und der Politiker Carl Overweg, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung.

Das Museum Haus Letmathe erwartet Sie nach umfassender Neugestaltung im Jahre 2009 mit den folgenden Ausstellungsschwerpunkten:

  • Vor- und Frühgeschichtliche Artefakte vom Burgberg
  • Leben und Wohnen im 18./19. Jahrhundert
  • Landwirtschaftliches Gerät und bäuerliches Kulturgut
  • Schuster- und Schmiedewerkstatt, Spinn- und Webstube
  • Werdegang und Erzeugnisse der Letmather Industrie, v.a. der Letmather Firma Bakelite
  • Letmather Verkehrsgeschichte
  • Vertreibung und Integration in Letmathe. Weiteres dazu hier

Termine der öffentlichen Führungen finden Sie hier.

Hagener Straße 62, 58642 Iserlohn
Anfahrt...

Leiterin der Städtischen Museen:
Dr. Sandra Hertel
Tel. 02371/217-1960
Fax 02371/217-1965
museum@iserlohn.de

Museumspädagogik:
Peter Häusser
Tel. 02371/217-1963 (außer dienstags)
peter.haeusser@iserlohn.de

Verwaltung:
Andrea Reichart
Tel. 02371/217-1961
andrea.reichart@iserlohn.de

Öffnungszeiten:
1. Sonntag im Monat 10.00 - 12.30 Uhr
an Feiertagen geschlossen
Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung

Eintritt frei