© Jan R. Schäfer

Selbsthilfegruppe Prostatakrebs im St. Elisabeth Hospital

Ziel und Zweck der Selbsthilfegruppe ist es, die gesundheitlichen und krankheitsbezogenen Interessen von Männern, die an Prostatakrebs erkrankt sind oder erkranken können, zu fördern und bei ihnen, sowie in der Öffentlichkeit das krankheitsbezogene Wissen zu mehren (Gesundheitsförderung und Förderung der Bildung).
Die Selbshilfegruppe will: Helfen, informieren, aufklären, beraten, Erfahrungen austauschen. Hiermit werden individuelle Therapie- und Verhaltensentscheidungen auch unter Einbeziehung der Angehörigen und behandelnden Mediziner auf eine fundierte Basis gestellt. Die Methodik der Gruppentreffen bedient sich in erster Linie aus den Erfahrungs- und Erlebnishorizonten der Gruppenmitglieder. Zusätzlich werden zur Wissenserweiterung Fortbildunsinformationen aus seriösen Quellen präsentiert. Persönlich vorgetragene Präsentationen von Medizinern mit fachlicher Expertise dienen ebenso dem Bidungsfortschritt.

Öffnungszeiten

1. Donnerstag im Monat, außer im Juli und August und an gesetzlichen Feiertagen

Ansprechpartner

Jan R. Kostorz
Oberm Rohlande 3
58710 Menden
Telefon: 02373/8 19 98


Zurück