Seminare für Erwachsene

Jährlich ereignen sich in Deutschland ca. 200.000 Wohnungsbrände. Dabei sterben ca. 400 Menschen und ca. 6.000 Brandopfer erleiden zum Teil schwerste Brandverletzungen, die mit dauerhaften Beeinträchtigungen der körperlichen Gesundheit einhergehen.

Häufige Auslöser von Wohnungsbränden sind einerseits technische Schwachstellen wie schadhafte elektrische Leitungen, defekte Sicherungen und fehlerhafte Elektrogeräte. Andererseits entsteht ein erhöhtes Brandrisiko vor allem durch den leichtsinnigen Umgang mit Feuergefahren: Die brennende Zigarette im Bett, die unbeaufsichtigte Kerze, mit Feuer spielende Kinder und sorgloses Verhalten in der Küche. Besonders in der dunklen Jahreszeit häufen sich Brandunfälle, die von Unkenntnis und Nachlässigkeit gegenüber Feuergefahren zeugen.

"Feuer in einer Wohnung, drei Personen vermisst". Damit solche Alarmmeldungen bei den Feuerwehren weniger werden, bietet das Floriansdorf Iserlohn Informationsveranstaltungen, um eventuelle Wissensdefizite abzubauen.

Umgang mit Feuerlöschern

Ist der Brand noch klein, ist Wasser meistens das ideale Löschmittel und sollte auch eingesetzt werden. Wann aber wird aus einem Entstehungsbrand ein nicht mehr so leicht kontrollierbarer Brand? Welches Löschmittel ist dann das richtige? Muss ich einen Feuerlöscher bereithalten und wenn ja, welchen Typ?

All diese Fragen bekommen Sie in diesem Grundlagenseminar beantwortet und darüber hinaus kümmern wir uns noch um folgende Themen:

  • Welcher Standort ist der Geeignetste?
  • Welches Löschmittel ist angebracht?
  • Wie wird ein Feuerlöscher bedient?

Soche Fragen sollten vor dem Gebrauch des Feuerlöschers geklärt und geübt werden, denn bei einem Feuer zählt jede Sekunde.

Richtige Handhabung
von Feuerlöschen
Gruppenstärke: bis 40 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 65 Euro
Termin: nach vorheriger Buchung
Ort: Seminarraum / Außenbereich

Umgang mit Rauchmeldern

Die meisten Menschen sterben nicht in offenen Flammen, sondern an den Folgen der Rauchentwicklung, die beim Verschwelen einer herkömmlichen Wohnungseinrichtung entsteht.

Nachts ist die Gefahr am größten, Opfer einer Rauchgasvergiftung zu werden, denn da schläft auch der menschliche Geruchssinn. Ein Rauchmelder warnt zuverlässig bei Brandgefahren und kann damit lebensrettend sein.
Rauchmelder verschaffen Ihnen den lebensrettenden Vorsprung. Doch bevor Sie Ihre Wohnräume damit ausstatten, sollten einige Fragen geklärt werden:

  • Was muss ein Rauchmelder erfüllen, damit ich auf Nummer sicher gehen kann?
  • Wie funktioniert ein Rauchmelder?
  • Wo sollte er am besten installiert werden?
  • Wer hilft mir bei der Installation?
Rauchmelder
Gruppenstärke: bis 40 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 65 Euro
Termin: nach vorheriger Buchung
Ort: Seminarraum

Verhalten im Brandfall

In erster Linie gilt es, bei einem Feuer Ruhe zu bewahren. Doch dies ist oftmals leichter gesagt als getan. Ein kleines Feuer können Sie vielleicht noch löschen, aber wenn es brennt, kommt es auf schnelle Reaktionen an, da oft nur wenige Minuten zur Verfügung stehen, bevor Rauch oder Flammen den Weg versperren.

Da stellen sich oft die Fragen:

  • Welcher Weg ist der richtige Fluchtweg, ohne dass er zur tödlichen Falle wird?
  • Wie verhalte ich mich richtig in brenzligen Situationen?
Verhalten im BrandfallGruppenstärke: bis 40 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 65 Euro
Termin: nach vorheriger Buchung
Ort: Seminarraum

Brandschutz für Senioren

Der Brandschutz für Senioren nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. Ob in den eigenen vier Wänden oder in einer betreuten Wohneinrichtung: Senioren machen sich Gedanken über Gefahren und deren Verhütung - und das ist auch gut so! Denn bei vielen Wohnungsbränden sind sie die Opfer, da keine Rauchmelder vorhanden sind oder die eigene Leistungsfähigkeit über- und damit verbunden die Gefahr unterschätzt wird.

In diesem Seminar werden die wichtigsten Themen aus der Sicht von Senioren und speziell für diese behandelt:

Rauchmelder:

  • Wer hilft mir bei der Montage?
  • Was kann ich bei Schwerhörigkeit tun?

Feuerlöscher:

  •  Es gibt Alternativen zu den großen, schweren 6kg Feuerlöschern?

Verhalten im Brandfall:

  • Wo sind die körperlichen Grenzen?
  • Wie kann mir die Feuerwehr helfen?

Alarmierung der Feuerwehr, welche Möglichkeiten gibt es? 

Brandschutz für SeniorenGruppenstärke: bis 40 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 65 Euro
Termin: nach vorheriger Buchung
Ort: Seminarraum

Kind und Hund

Wie bringe ich meinem Kind richtiges Verhalten im Umgang mit Hunden bei?

Häufig erfahren wir durch die Medien, dass ein Kind durch einen Hundebiss ernsthaft verletzt wurde. Wie können Sie als Eltern solche Angriffe auf Ihre Kinder verhindern oder das Risiko minimieren? Kenntnisse vom Sozialverhalten des Hundes, Einschätzen seiner Körpersprache und Mimik, rechtzeitiges Erkennen und Vermeiden von Gefahren im Zusammentreffen mit dem Vierbeiner und vieles mehr soll in dieser Schulung vermittelt werden. In Gesprächen und mit Spielen wird das Verständnis für das Anderssein von Hunden im Vergleich zum Menschen entwickelt und geübt, wie Kinder sich einem fremden oder auch einem bekannten Hund gegenüber verhalten sollten. Auch Kinder, die Angst vor Hunden haben, lernen ihr Selbstbewusstsein gegenüber Hunden zu stärken. Ziel ist es angsteinflößenden Situationen oder gar Hundebissen vorzubeugen.

Kind und HundGruppenstärke: bis 40 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 65 Euro
Termin: nach vorheriger Buchung
Ort: Seminarraum / Außengelände
Logo Floriansdorf

Kontakt
Büro des Floriansdorfes
Telefon: 02371 / 806750
Fax: 02371 / 806806
E-Mail: floriansdorf@feuerwehr-iserlohn.de

Anschrift
Dortmunder Straße 112
58638 Iserlohn

Anfahrt