Schulentwicklungsplanung

Die Stadt Iserlohn ist verpflichtet, für ihren Bereich zur Sicherung eines gleichmäßigen und alle Schulformen umfassenden Bildungs- und Abschlussangebotes eine Schulentwicklungsplanung zu betreiben. Diese Planung muss mit den benachbarten Schulträgern abgestimmt werden.

 

 

Die Schulentwicklungsplanung muss künftig folgende inhaltliche Anforderungen berücksichtigen:

 

  • das gegenwärtige und zukünftige Schulangebot nach Schulformen, Schulgrößen (Schülerzahl, Zügigkeit) und Schulstandorten
  • die mittelfristige Entwicklung des Schüleraufkommens, das ermittelte Schulwahlverhalten der Erziehungsberechtigten und die daraus abzuleitenden Schülerzahlen nach Schulformen und Jahrgangsstufen
  • die mittelfristige Entwicklung des Schulraumbestandes nach Schulformen und Schulstandorten

Der Schulentwicklungsplanung kommt in der gegenwärtigen Situation qualitativ und quantitativ eine besondere Bedeutung zu. In Anbetracht mittelfristig steigender und längerfristig wieder rückläufiger Schülerzahlen muss unter Berücksichtigung von Wanderungsbewegungen und des Bildungsverhaltens der Eltern dafür Sorge getragen werden, eine wohnortnahe und zugleich optimale Versorgung mit Bildungs- und Abschlussangeboten langfristig sicherzustellen. Durch die Schulentwicklungsplanung soll der Fortbestand einer solchen sicheren und wirtschaftlichen Versorgung der Bürger mit Bildungsangeboten gewährleistet werden.

Ihre Ansprechpartner

Wolfgang Kolbe

Bereichsleitung schulverwaltung@​iserlohn.de 02371/217-1850Adresse | Details

Regina Fels

regina.fels@​iserlohn.de 02371/217-1868Adresse | Details